SEPA Lastschrift Fehler "kein gültiges SEPA Mandat"

  • Hallo zusammen,

    ich wollte nun nach dem Erwerb von WISO MV die ersten SEPA Lastschriften für die Mitgliedsbeiträge einstellen.

    Leider finde ich das ganze Vorgehen in der Software recht kompliziert und verwirrend. Aber nun gut.

    Ich habe mit mir als Mitglied mal angefangen und eine SEPA Lastschrift ausgeführt und an die Bank geschickt, Prima. Hat geklappt.

    Aber alle nun folgenden klappen nicht.

    Nachdem ich unter FINANZEN => Wiederkehrende... die fälligen Rechnungen erzeugt habe, stehe die Rechnung zum einen unter RECHNUNG und sie wir unter LASTSCHRIFTEN & ÜBERWEISUNGEN abgelegt.

    Dort sollte dann vorne das Icon mit dem weißen Pfeil sein. Aber es stehen alle immer mit dem "eingeschränktes Halteverbotszeichen" dort und es steht die Info "kein gültiges SEPA Mandat"

    Wieso!?!?

    Bei allen Mitgliedern sind die Bankdaten gepflegt. Unter Beiträge & Spenden ist die ZAhlungsart LASTSCHRIFT eingestellt.

    In der Bankverbindung stehe Aktiv = "Ja" und SEPA Mandat vorhanden = "Ja"

    Das SEPA Mandat ist auch erfasst. Es hat eine eigene Mandatsreferenz; etc.


    Also alles OK. Wieso kommt die Fehlermeldung unter Finanzen bei der Spalte SEPA Info "Für die von Ihnen gewählte Bankverbindung existiert kein gültiges SEPA-Mandat"

    Ich verzweifele.


    LG

    Thorsten

  • Hallo Thorsten,

    ich bin relativ neu und mir nicht sicher, aber wenn der Hinweis von Hamich (dem ich an dieser Stelle mal ernsthaft für seine zahlreichen hilfreichen Beiträge danken möchte) nicht ausreichen sollte, versuche es bitte unter Zahlungsart bei den Mitgliedern nochmal mit "Sepa-Lastschrift" statt "Lastschrift".

    Gruß Puck

  • "SEPA-Lastschrift" als Zahlungsart kenn ich nicht. Bei mir heißt das "Bankeinzug".

    Wir reden vom Programm "Mein Verein", richtig?

    Ich meine aber das Feld "Bankverbindung" darunter. Da muß ein Eintrag sein!

    Mein Fehler: Das sind ja "nur" die verschiedenen angelegten Bezeichnungen unter "Zahlungsarten definieren".

  • Hallo Thorsten,

    das gleiche Problem habe ich auchg manchmal. . Ich habe mir damit geholfen, dass ich die IBAN und BIC gelöscht und die Kontonummer und BLZ eingetragen habe Das Programm hat sich die IBAN und BIC selbst berechnet. Danach hatte ich kein Problem mehr mit dem Lastschriftverfahren des Mitglieds.

    Gruß

    Reinhard

  • Hallo,


    ich habe archivierte Mitglieder gelöscht, jedoch wurde das Löschen von archivierten Mitglieder mit Guthaben verweigert. Wie kann ich diese Mitglieder trotzdem löschen?

    Weiß jemand eine Lösung ? Im Handbuch habe ich dazu nichts gefunden.

    Gruß

    Reinhard

  • Ist ja nachvollziehbar, so lange ein Guthaben (= Verbindlichkeit gegenüber einem Ex-Mitglied) besteht, ist die Beziehung nicht beendet (weiß nicht, wieso ich gerade an Großbritannien / Brexit denken muß).


    Möglichkeit 1:

    Guthaben auszuzahlen und die Zahlung dem Mitgliedskonto zuordnen.


    Möglichkeit 2

    Rechnung erstellen, auf uneinbringbar setzen.


    Möglichkeit 1 ist sicher die korrektere, wenn das Guthaben tatsächlich (und nicht durch Fehlbuchung) besteht.

  • SEPA-Elend!

    Ich nutze auch erst seit kurzem "Mein Verein" und habe das Problem

    Info "kein gültiges SEPA Mandat"

    Wieso!?!?

    Bei allen Mitgliedern sind die Bankdaten gepflegt. Unter Beiträge & Spenden ist die ZAhlungsart LASTSCHRIFT eingestellt.

    In der Bankverbindung stehe Aktiv = "Ja" und SEPA Mandat vorhanden = "Ja"

    Das SEPA Mandat ist auch erfasst. Es hat eine eigene Mandatsreferenz; etc.

    auch erlebt. Hintergrund war, das beim Import der Bankverbindungen das Importdatum als "Erteilt am" für das SEPA Mandat angelegt wurde - was tatsächlich nicht zutrifft wie aber auch - der Status "Erste Lastschrift" eingestellt wird. Das trifft natürlich nicht zu, die tatsächlichen Daten einzupflegen war eine ABM der besonderen Art: Jetzt waren fast alle SEPA-Mandate nicht mehr gültig...


    MV änderte den Status deshalb in ungültig, weil zwischen dem tatsächlichen Datum inzwischen mehr als 36 Monate vergangen waren - und weil bislang über MV noch kein Einzug stattfand - hätte das Mandat erneuert werden müssen...


    Es gibt leider keine Warnung noch eine Option, dass dieser Wahnsinn beim Ersteinstieg in MV unterbunden wird.