Verbesserungsvorschlag für das Einpflegen von Schriftverkehr....

  • Ich hoffe es liest hier jemand von der Firma Buhl mit :) . Ihre Software (seit fast 4 Jahren im Dauereinsatz) finde ich, bis auf ein paar kleine Punkte, sehr gut. Sie hilft unwahrscheinlich dabei das Tagesgeschäft zu organisieren und das Chaos im Griff zu halten. Ich habe trotzdem zwei Vorschläge für die Zukunft. Vielleicht findet ja einer davon, oder sogar beide Vorschläge in Zukunft einen Platz in Ihrer Software.


    - Es wäre sehr schön, wenn man unter dem Punkt Projekte/Details/Briefe, Eingangs- und Ausgangsdokumente (mit Datei, so wie bei einer Eingangsrechnung) einpflegen könnte.

    - Über ein E-Mail-Modul, in dem man auch die E-Mails den verschiedenen Projekten zuweisen kann würde ich mich auch freuen.


    Viele Grüße, AB

  • Über ein E-Mail-Modul, in dem man auch die E-Mails den verschiedenen Projekten zuweisen kann würde ich mich auch freuen

    Hier spinne ich den Wunschfaden gleich mal noch etwas weiter und schlage ein E-Mail Modul als integrierter E-Mail Client mit einer rechtskonformen Archivierungsfunktion für den geschäftlichen Mailverkehr vor. Quasi ein eingebettetes Outlook mit Archiv


    Und weil's so schön ist zu träumen: dann könnte man gleich auch den Kalender von MB so umbauen, dass dieser mit diversen Cloudkalendern (Google, Outlook.com etc) synchronisiert werden kann.


    Dann wäre MB wirklich eine AiO-Bürolösung.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Ich glaube den meisten ist das Problem der rechtskonformen Archivierung seit 01.01.2017 noch gar nicht so ins Bewusstsein gerückt:

    https://www.it-recht-kanzlei.d…echtliche-grundlagen.html

    https://www.it-recht-kanzlei.d…-e-mail-archivierung.html


    Wir speichern sie derzeit (hoffentlich;-) konform auf dem eigenen Mail-Server.


    Die allermeisten machen das mit den Archivfunktionen in den email-Clienten. Und hoffen das reicht.

    Ich wüsste jetzt auch noch keinen Fall in dem jemand deswegen belangt wurde.

  • Also "gegen" Outlook antreten?

    Wenn Buhl/Deltra das besser hinbekommt - warum nicht. ;)

    Der Mail-Client muß ja nicht wahnsinnig viel können und einen Kalender hat man ja schon. Nur synchronisiert der eben nicht mit besonders flexibel.


    Wir speichern sie derzeit (hoffentlich;-) konform auf dem eigenen Mail-Server.

    Ohne Archivierungslösung wohl auch nicht das nonplusultra.


    Die allermeisten machen das mit den Archivfunktionen in den email-Clienten. Und hoffen das reicht.

    :)


    Ich wüsste jetzt auch noch keinen Fall in dem jemand deswegen belangt wurde.

    Wo kein Kläger...

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Und weil's so schön ist zu träumen: dann könnte man gleich auch den Kalender von MB so umbauen, dass dieser mit diversen Cloudkalendern (Google, Outlook.com etc) synchronisiert werden kann.

    Das wäre echt Klasse. Ich nutze den MB Kalender nicht, weil mir genau das fehlt. Ich trage, wie wahrscheinlich die meisten Termine unterwegs in meinem Kalender im Handy ein, welcher sich halt mit einer Cloud synchronisiert. So habe ich dann auf allen Geräten den selben Stand. Nur leider bei MB nicht. Echt schade!

  • Hallo Hamich,


    Zitat

    Der Bereich "Dokumente" reicht da nicht?

    Leider nicht bzw. nur ungenügend. Wenn man die Eingangs- und Ausgangsdokumente nur speichern möchte, dann wäre das okay. Aber sollte man z.B. in einem Projekt das über mehrere Monate geht, einen Eingangsdokument einer bestimmten Firma oder einen bestimmten Inhalt suchen, fängt das ganze Problem schon an. Außerdem müsste man zusätzlich jede Eingangs- und Ausgangsmail ebenfalls unter Dokumente abspeichern. Der Aufwand um die Dokumente vernünftig zu abzulegen, so dass man diese auch bei Bedarf wiederfindet, wäre einfach zu groß. Es wäre schön wenn sich Buhl hier etwas einfallen lässt.

    Viele Grüße, Alex

  • Du meinst so ein Dokumenten-Managementsystem mit Verschlagwortung, Kategorisierung usw.

    Voll integriert in Mein Büro?

    Das hätte sicher was, allerdings wäre die Datenbank damit wohl ziemlich überfordert, es gibt ja jetzt schon immer wieder Klagen über die Performance.