Status Anzeige in Mein Büro ist Fehlerhaft!

  • Hallo an alle


    habe vor kurzem Upgedatet auf 18.02.39.001, aber leider festgestellt das meine Einstellungen nicht so wie ich Sie hatte Übernommen wurden.=O

    Dass heißt ich habe zwei Mandaten (Firmen) sobald ich von einer Firma zu anderen wechsle (bei der Bankverbindung), sehe ich nun das jetzt die Status Anzeige gleich der anderen ist.

    Da ich zum Beispiel beim Mandat 2 bei einigen Posten auf nicht Betriebsrelevant gesetzt habe und nun genau die selbe Einstellung habe wie bei Mandat 1.

    Zu Erläuterung, von Schwarz auf Grün. Werden jetzt alle meine angewählten Positionen bei der Steuerauswertung falsch bzw. fehlerhaft Übernommen.


    Übrigens das neue Übersicht (Fenster) der Zahlungszuordnung finde ich nicht Gelungen. Für mich ist das verwirrend.

    Bitte um eine baldige Antwort für die Fehlerbehebung. Bzw. muss ich nun den Support Anrufen? oder löst sich das mit einem neuen Update!


    Was ich noch sehr gerne wissen möchte ist:

    Wenn ich jetzt eine Rechnung Schreibe kann ich das ohne weiteres machen oder wird diese dann bei der Fehlerbehebung meines Problem verschwinden bzw. muss ich diese Rechnung Neu Schreiben?


    Vielen Dank.

  • Die Zuordnungsart "nicht betriebsrelevant" gibt es nicht mehr.

    Welche Zuordnung wird dir jetzt angezeigt?

    Schwarz kenne ich nicht, da gibt es rot = keine Zuordnung, gelb = teilweise zugeordnet und grün = komplett zugeordnet.

    Bis vor dem Update gab es noch schwarz = nicht betriebsrelevant, dies wurde jetzt ersetzt durch Privateinlage bzw. Privatentnahme.

    Deshalb jetzt grün.


    Dazu wurde hier im Forum an anderer Stelle bereits geschrieben.


    Kein Grund zur Beunruhigung, kein Fehler, einfach weiterarbeiten, es gehen keine Rechnungen verloren.

    Zur Sicherheit trotzdem Daten sichern

  • Die Zuordnungsart "nicht betriebsrelevant" gibt es nicht mehr.

    Welche Zuordnung wird dir jetzt angezeigt?

    Schwarz kenne ich nicht, da gibt es rot = keine Zuordnung, gelb = teilweise zugeordnet und grün = komplett zugeordnet.

    Reden wir von der selben Sache?

    Hallo Hamich Danke für deine Antwort, bei mir ist alles auf Grün das was vorher Schwarz war, also das Update hat im meinem Fall die Zuordnung vom ersten Mandat übernommen bzw. es sieht so aus. Da ich mit der neuen Oberfläche nicht so Richtig klar komme kann ich nicht sagen was für eine Zuordnung es ist. Es Ärgert mich, weil das nicht Richtig sein kann bzw. ich habe hier nicht Jahre lang mit der Zuweisung"nicht betriebsrelevant" gearbeitet damit jetzt alles Unkorrekt ist. Das ist einfach Richtig "nicht betriebsrelevant" zu buchen beim einen Mandat wenn beim anderen Mandat eine Buchung vorliegt die nur für diesen Mandat bestimmt ist. Zumindest was soll nun gebucht werden? Wäre nun auch meine Frage! Übrigens das Verstehe ich nicht das es nicht mehr geben soll "nicht betriebsrelevant" was ist das für eine Logik ? Oder darf man das nicht mehr? Das wäre schön eine Erklärung zu erhalten und was ich in meinem Fall nun machen kann.


    Kann ich auf die alte Version zurückstellen, damit ich wenigstens Rechnungen schreiben kann ohne das die verloren gehen?

  • Es werden ziemlich sicher keine Einstellungen von einem Mandanten auf den anderen übertragen.

    Für "nicht betriebsrelevant" gibt es jetzt die Kategorie "Privatentnahmen - nicht betriebsrelevant" bzw. "Privateinlagen - nicht betriebsrelevant".

    Beim Zuordnungsassistenten steht dahinter ein Fragezeichen, wenn du da klickst, wird es erklärt.


    Bitte beschreibe hier noch einmal, zu welcher Kategorie die Vorgänge jetzt zugeordnet sind, die vorher als nicht betriebsrelevant gebucht waren. Der Status als Angabe reicht nicht aus, um zu verstehen, was passiert ist.

  • Also Danke erstmal für deine schnelle Antwort aber das ist leider nicht so Richtig was du da schreibst:

    "Es werden ziemlich sicher keine Einstellungen von einem Mandanten auf den anderen übertragen."

    Das stimmt mache ich auch nicht, ich glaube hier hast du mich nicht Richtig verstanden.


    Das heißt wenn ich z.b. bei Firma1 (Mandat1) eine Rechnung verbuche die auch für die Firma 1 (Mandat1) bestimmt ist,

    habe ich immer bei der zweiten Firma2 (Mandat2) "nicht betriebsrelevant" verbucht.


    Das is auch logisch denn wenn ich hier Privatentnahme verbuche dann habe ich doch zwei Buchungen für eine Position erstellt,

    Firma1 (Mandat1) = Zahlung vom Kunden, Firma2 (Mandat2) = Privatentnahme anstatt "nicht betriebsrelevant" , das geht doch nicht.

    Ich dachte das "nicht betriebsrelevant" genau das sei, nicht für diesen Betrieb Firma2 (Mandat2) bestimmt bzw. relevant.

    Oder ist das falsch gedacht von mir, wäre schön jetzt zu wissen wieso es anders nun ist.


    Wie ist es mit einer neuen Rechnung schreiben, könnte ich diese schreiben oder soll ich erst klären ob bei mir alles Richtig ist (Vollfunktionsfähig).

    Ich weiß ja nicht ob das alles so okay ist wie vor dem Update. Mit dem Support kann ich erst Morgen telefonieren.


    Vielen Dank.

  • hallo

    ich arbeite zwar nicht mit diesem Programm, könnte jedoch einen Denkanstoß geben.

    Ist es möglich dass MB einen Kontorahmendatei SKR 03 für alle Mandanten die SKR 03 nutzen, verwendet?

    Also im Haupt-Programmordner liegen div. Kontenrahmen. Mandant 1 arbeitet mit SKR 03 , ebenso Mandant 2 und für beide Mandanten wird der SKR 03 vom Programmnordner zum buchen eingeblendet.

  • Hallo Bautroika,

    danke für die gute Absicht, aber das ist Raten.

    Der Kontenrahmen ist als Basis immer der gleiche. Trotzdem ist er bei jedem Mandanten individuell anpassbar, dann wird daraus bei jedem Mandanten ein individueller Kontenplan. Der ist von den anderen Mandante völlig unabhängig.

  • Habe mit dem Support Telefoniert.

    Es wurde mir gesagt das es wie vor dem Update alles sei.

    Nur mit dem Unterschied das "nicht betriebsrelevant"

    Status Schwarz auf Status Grün ab sofort angezeigt wird.

    Das neue "nicht betriebsrelevant" ist gleich Privateinlage (nicht betriebsrelevant).


    Frage mich gerade, wenn es eine Privateinlage ist?

    Wird es bei meiner Bilanz nicht als Haben eingebucht?

    Was ist mit Privatentnahme? Was Buche ich nun.


    Ein Beispiel:

    Für die Firma 1(Mandat 1) lasse ich mir einen Werbe Flyer erstellen.

    Diesen verbuche ich in meinem fall als Werbekosten (4600) / Bleibt mit neuem Update unverändert.


    Bei der Firma 2(Mandat 2) war meine Buchungseinstellung vor dem Update (nicht betriebsrelevant).

    Was heisst das jetzt, buche ich bei der Firma2 (Mandat 2) als Privateinlage(nicht betriebsrelevant)?

    Es ist doch eigentlich eine Ausgabe sollte dies nicht besser als Privatentnahme verbucht werden?


    Kann mir jemand hier bitte eine Hilfestellung geben.


    Vielen Dank.

  • Hallo edp,

    mir ist noch nicht klar, wieso du eine einzelne Transaktion bei zwei Mandanten verarbeitest.


    In dem von dir genannten Beispiel wird für Firma1 ein Werbeflyer erstellt.

    Rechnung geht vom beauftragen Werbedesign-Unternehmen an Firma1.

    Dort Werbekosten, bezahlt - und das ist jetzt die Frage - per Überweisung?

    Dann war es das.

    Wenn auf dem Konto von Firma1 nicht genug Geld war, hast du als Firmeneigentümer wohl Geld auf die Firma1 übertragen.

    Das kannst du durch Übertragung von Privatmitteln auf ein Firmenkonto gemacht haben - also Privateinlage.

    Vielleicht hast du die Rechnung aber auch direkt selbst bezahlt - auch dann ist es eine Privateinlage.


    Was der zweite Mandant damit zu tun haben soll, musst du uns erklären.

  • Nur zur Klärung habe nur ein Firmenkonto für beide Firmen. Also Firma1 (Mandat1) hat selbe Bankverbindung wie Firma2 (Mandat2).

    Das sind nicht nur einzelne Transaktionen. In Prozente ausgedrückt Firma1 (90%) und Firma2 (10%). Schwangt manchmal auch bis zu (60% / 40%)

    Deswegen bringt es nicht in meinem Fall ein zweites Firmenkonto zu führen. Alle Einnahmen und Ausgaben gehen über das eine Firmenkonto.


    Aus diesem Grund buche ich im WISO Mein Büro die eingehenden Position zu den jeweiligen Firmen (Mandaten).

    Hoffe ihr könnt es nachvollziehen wie ich es meine.


    In Übrigend wurde mir beim Kauf der WISO Mein Büro Software empfohlen Firma+ zu erwerben und dies so zu verbuchen:

    Beispiel:

    Für die Firma 1(Mandat 1) lasse ich mir einen Werbe Flyer erstellen.

    Diesen verbuche ich in meinem fall als Werbekosten (4600) / Bleibt mit neuem Update unverändert.

    Bei der Firma 2(Mandat 2) war meine Buchungseinstellung vor dem Update (nicht betriebsrelevant).


    Warum sollte ich hier jetzt den selben Posten als Privateinlage oder Privatentnahme Buchen? Versteht jetzt jemand was ich meine. Es ist nicht Relevant ist ja schon verbucht. Egal welchen Mandat für die Buchung nehme, Status ist immer bei einem Mandat in "Grün". Und am Ende werden beide Firmen zusammen ans Finanzamt für die Umsatzsteuer Voranmeldung übermittelt.


    Was ich jetzt aber nach dem Update irgendwie komisch finde ist das der Zusatz "nicht betriebsrelevant" bei Privateinlage nicht ersehen kann. Das heißt es steht immer noch Privateinlage, ich habe nur gemeint das der Support es mir so erklärt hat, es heißt: Privateinlage "nicht betriebsrelevant"!, oder doch nur das eine oder beides? Kann das jemand mir bitte noch mal Ausführlich Beantworten, Danke.


    Ich glaube ich habe es noch nicht so Richtig Verstanden! bzw. ich finde Privateinlage/Privatentnahme und "nicht betriebsrelevant" zwei bzw. drei Verschiedene Aussagen.


    Vielen Dank schon mal.

  • Wie hast du die Firmen denn steuerlich angemeldet?

    Das ganze sieht für mich im Moment so aus, als hättest du keine zwei Firmen, sondern als würdest du als Einzelunternehmer in zwei Geschäftsfeldern tätig sein.

    Da mit zwei Mandanten zu hantieren wäre aus meiner Sicht organisatorischer overkill ;).

  • Das ganze sieht für mich im Moment so aus, als hättest du keine zwei Firmen, sondern als würdest du als Einzelunternehmer in zwei Geschäftsfeldern tätig sein.

    Da mit zwei Mandanten zu hantieren wäre aus meiner sich organisatorischer overkill

    Es müssten dann ja auch 2 Gewerbe angemeldet sein, welche dann jedoch wieder Gewerbesteuerlich als 1 Gewerbebetrieb anzusehen wären.

    (Und nur um Erlöse der einen Firma zu minimieren, eine 2. Firma anzumelden um mit beiden unter die Kleinunternehmerregelung zu fallen ist nicht zulässig.)

    Haufe hat hier einen Artikel zu Verrechnungskonten.

    Zitat

    Führt ein Steuerpflichtiger mit 2 Betrieben Verrechnungskonten, die dazu dienen, Zahlungen demjenigen Betrieb zuzuordnen, an den sie zwar tatsächlich nicht geleistet sind, zu dem sie aber wirtschaftlich gehören, so sind die Salden dieser Verrechnungskonten in die Ermittlung der Betriebsvermögen der beiden Betriebe einzubeziehen.

    Selbst wenn 2 Firmen bestehen, könnten Zahlungen (Kontenbewegungen) welche Firma 1 betreffen, bei Firma 2 auf das Konto 1371 Verrechnungskonto für Gewinnermittlung § 4/3 EStG, nicht ergebniswirksam gebucht werden

    Aber auch dieses Konto sollte zum Jahresende ausgeglichen werden. Warum also nicht gleich gegen Privateinlage/entnahme buchen.


    Zudem kann ich mir vorstellen, dass das FA bei evtl. Prüfung wissen möchte, was denn da "nicht betriebsrelevant" gewesen sein soll.

    Steht gleich dahinter Privatentnahme, so ist das ein klare Aussage.

    Auf welches Sachkonto werden eigentlich Geschäftsvorfälle gebucht, welche "nicht betriebsrelevant" sein sollen?

    das der Support es mir so erklärt hat, es heißt: Privateinlage "nicht betriebsrelevant"!, oder doch nur das eine oder beides?

    da hast Du anscheinend ein erklärendes/trennedes "nicht" vergessen.

    wahrscheinlich hat der Support Dir erklärt, es heißt Privateinlage! nicht (mehr) "nicht betriebrelevant"

  • Hallo Bautroika,

    bitte verwirre den TE nicht durch Spekulationen.

    Im Zuordnungsassistenten wird die Möglichkeit angeboten, die Kategorie "Privateinlagen (nicht betriebsrelevant)" auszuwählen.

    Halten wir uns hier doch bitte an faktisches Wissen, das hilft den Fragestellern mehr, als das Raten, was vielleicht noch alles in Frage kommen könnte.

  • Wie hast du die Firmen denn steuerlich angemeldet?

    Das ganze sieht für mich im Moment so aus, als hättest du keine zwei Firmen, sondern als würdest du als Einzelunternehmer in zwei Geschäftsfeldern tätig sein.

    Da mit zwei Mandanten zu hantieren wäre aus meiner Sicht organisatorischer overkill ;).

    Antworte mal auf deine Frage:

    zu Firma1 (Mandat1) dort bin ich als Freiberufler (also Einzelunternehmer) tätig.

    zu Firma2 (Mandat2) dort habe ich ein Gewerbe Angemeldet (Onlineshop).


    Als ich WISO Mein Büro erworben habe wurde mir von WISO Mein Büro in meinem Fall vorgeschlagen,

    dass ich hier FIRMA+ kaufen soll.

    Damit ich hier zwei getrennte Buchungsarten (unter anderem EÜR) Buchen kann, nach meiner Erläuterung.

    Zudem habe ich mein Steuerberater gefragt wie ich das erledigen soll und er sagte zu mir,

    ich soll meine Einnahmen und Ausgaben den jeweiligen Mandaten zuordnen.

    Für mich sind diese Buchungsarten klar zu verstehen.

    In Farben ausgedrückt:

    Status Rot = nicht zugeordnet,

    Status Gelb = teilweise zugeordnet,

    Status Grün = komplett zugeordnet,

    Status Schwarz = nicht betriebsrelevant


    Das heißt wiederum folgendes ein Beispiel bzw. soll ich das jetzt so Verstehen?

    Habe etwas für die Firma1 (Mandat1) erworben und mit EC-Karte bezahlt.

    Dieser Einkauf wird nun auf meinem Geschäftskonto ausgewiesen.

    Ich Aktualisiere meine Bankverbindung bei allen 2 Mandaten.

    Natürlich verbuche ich das direkt zu Mandat1 (Status Grün = komplett zugeordnet).

    Davor hatte ich bei Firma2 (Mandat2) den selben Posten als nicht betriebsrelevant verbucht,

    da dieser schon beim anderen Mandat mit Status Grün = komplett zugeordnet ist.

    War für mich die logische und einfachste Erklärung ist, es soll ja nicht doppelt ein der selbe Posten verbucht werden.

    Also am Ende braucht das Finanzamt bzw. darf man ja nur eine USTV tätigen.

    Jetzt frage ich mich ob das alles seine Richtigkeit hatte und hat.


    Nun ich hatte es schwer am Anfang mit den zwei Mandaten, da zwei Mandaten eigentlich wie du sagst organisatorischer overkill ist.

    Mittlerweile finde ich mich Recht gut damit aus. Aber man lernt nie aus. Habe ich alles Richtig gemacht, das ist jetzt meine Frage an euch!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo edp,

    Endlich versteht man Dich. Ist schon gut wenn man atypisch das Programm nutzt, man auch verständlich beschreibt, wie man das Programm warum mißbraucht um zu einem bestimmten Ergebnis zu kommen.


    Du kannst ab sofort nicht mehr Status Schwarz = nicht betriebsrelevant nutzen,

    sondern mußt Beträge bei Status Rot = nicht zugeordnet in einem Mandanten stehen lassen, welche im anderen Mandanten

    auf Status Grün = komplett zugeordnet gebucht werden.

  • Auch von mir Danke für die ausführliche Erläuterung. Da es hier um die Nutzung der Software geht, also um den technischen Teil, könnten wir hier auf ein Ende zusteuern.


    Ein Mandant mit entsprechenden Kosten- und Erlösarten (Kostenstellen) oder in Deinem Fall Verwendungen (=Kostenträgern) wäre die bessere Lösung.


    Eine Frage aus dem rechtlich/steuerlichen Bereich ist für mich neu aufgekommen. Du schreibst:

    zu Firma1 (Mandat1) dort bin ich als Freiberufler (also Einzelunternehmer) tätig.

    Was denn nun, Freiberufler (Künstler, Architekt, Mediziner, ...) oder Gewerbetreibender?


  • Ich habe fast das gleiche Problem, da ich neben meinem Geschäftskonto auch noch ein weiteres Konto abrufe, da dort ab und an mal betriebsrelevante Buchungen erfolgen. Bis zum Update war es kein Problem, da ich es einfach als nicht betriebsrelevant in der Kategorie schwarz buchen konnte. Mit Privatentnahme hatte es ja nix zu tun. Jetzt durch das Update wurde meine kompletten früheren Buchungen nicht betriebsrelevant Farbe schwarz auf nicht betriebsrelevant Farbe grün gesetzt und bei aktuellen Buchungen muss ich leider Privatentnahmen (nicht betriebsrelevant ) Farbe grün auswählen. Die andere Idee, die hier vorgeschlagen wird, auf nicht zugeordnet lassen, finde ich total unübersichtlich. Habt ihr noch eine andere Idee?