Beschränkungen im Feld "Belegnummer" / FiBu / Unternehmer

  • Hallo,


    ich verwende momentan das Feld "Belegnummer" in der FiBu in Unternehmer für Rechnungsnummern, wie sie mir von Lieferanten in deren Rechnungen zur Verfügung gestellt werden; soweit ich weiß ist das ein gewöhnliches Vorgehen und auch Zweck des Feldes Belegnummer, richtig?


    Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass anscheinend Beschränkungen für den Inhalt dieses Feldes bestehen. Zum einen kann man nicht mehr als 15 Zeichen eintragen (zuwenig z.B. für Amazons Rechnungsnummern), zum anderen sind gewisse Zeichen nicht möglich, z.B. das Minus (da die Eingabe dann zu "Text" springt in der Buchungserfassung).


    Ist das Feld "Belegnummer" nicht das richtige für meinen Zweck? Oder kann ich die Beschränkungen aufheben (bzw. warum existieren diese überhaupt?).


    Danke.


    Nick

  • Moin Nick,


    ja, Dein Vorgehen ist schon richtig. Das Feld "Belegnummer" dient dazu, durch die identische Eingabe der externen Belegnummer bei der Rechnungs- und dazugehörigen Zahlungsbuchung den Ausgleich der offenen Posten vorzunehmen.


    Eine Beschränkung kenne ich eigentlich aus vielen Buchhaltungsprogrammen - ich verwende immer nur die letzten sechs Ziffern und das ist auch vollkommen ausreichend, die Rechnung eindeutig identifizieren zu können. :)


    Viele Grüße

    Maulwurf

  • Moin,

    was das Minuszeichen angeht: dieses Verhalten ist erstmal gewünscht, aber es lässt sich auch umstellen:

    Gehe ganz oben auf den Reiter "Ansicht", wähle "Ansicht Vorgaben". Im Bereich "Tastatur" gibt es "FiBu Buchungserfassung". Hier kannst Du (die letzte Option) ein anderes Zeichen hinterlegen für die Funktion "Zeichen für Kurzbuchung mit Wechsel zum Buchungstext".


    Somit steht Dir das Minuszeichen dann auch als Zeichen in der Belegnummer zur Verfügung.

  • Hallo Maulwurf, Manuel,


    Danke für eure Antworten! Gut zu wissen, dass ich das Feld zumindest korrekt verwende. Danke für den Hinweis mit dem Minus. Mir erschießt sich zwar immer noch nicht so recht warum das Belegnummer-Feld eine Längenbeschränkungen hat, aber dann wird das jetzt eben so hingenommen. ;-)


    Gruß,


    Nick