Kontoauszüge ohne Inhalt

  • Ich habe das gerade mal mit meiner Bank getestet und das Witzige ist: dasselbe Verhalten. Also scheint das nicht direkt ein Bankproblem zu sein. Ich werde auch mal ein Ticket einreichen.

    Stelle gerade fest, daß bankseitig dafür im Onlinebanking ein korrekter Kontoauszug mit Daten hinterlegt wurde.

  • Interessant wäre es zu wissen, ob es ein grundsätzliches Problem der Sparkassen mit WKOP ist (gibt es das Problem bei MG eigentlich auch?) oder ob nur einzelne Institute betroffen sind.


    Frage deshalb: Gibt es hier Anwender die ihre Kontoauszüge von den Sparkassen noch immer "gefüllt" abrufen können?



    Vergangene Woche habe ich zu diesem Thema mit der Hotline von Buhl-Data in Verbindung gestanden. Die von mir gesendeten Protokolldateien sollen ausgewertet, das Ergebnis mir dann mitgeteilt werden. Sobald ich eine Antwort bekomme werde ich sie hier posten.

  • Habe Nachricht von meiner Bank bekommen mit folgenden Text.


    wie bereits tel. besprochen werden die Auszüge wieder korrekt administriert bereit gestellt, alle Auszüge werden mit Umsätzen abgerufen und an ELK übermittelt.


    Wenn also der Kunde die Auszüge über die Software abrufen kann, diese aber keine Umsätze enthalten muss der Software Anbieter das Problem analysieren.


    Da der Umsatz als dokumentiert gilt, kann der Kunde keinen erneuten Auszug von uns erhalten.

    Der Kunde kann immer nur einen Auszug abrufen, wenn auch Umsätze zum Druck anstehen.

    Zeigt also das die Software ein Problem hat.


    Kund möge hier bei dem Hersteller auf eine Problemlösung bestehen.


    Sie können dem Kunden eine Zweitschrift in Papierform per Post zur Verfügung stellen bis das Problem behoben ist.


    Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag.







  • Habe gerade versucht Kontoauszüge abzurufen Anzeige 0 Kontoauszüge wurden abgerufen,

    mein Programm Wiso Konto Online Plus 2017 vers.22.4.2.513

    Das ist kein spezielles Konto Online Problem, sondern betrifft auch den großen Bruder Mein Geld.


    Ansonsten sind die 0 Kontoauszüge nicht verwunderlich, wenn in der Zwischenzeit seit dem letzten Abruf des leeren Kontoauszugs bankseitig keine neuen Buchungen vorlagen. Du solltest da auch nicht mehr rumprobieren, solange Du nicht die Info hast, daß das wieder funktioniert. Andernfalls hättest Du für diesen Zeitraum nur leere Kontoauszüge, denn die Abholung wird bankseitig "notiert" und es erfolgt keine Möglichkeit der erneuten Abholung für diesen Zeitraum. Und das wäre ggf. unschön, wenn man nicht die Alternative wie bei der DKB hat, die Kontoauszüge direkt im Webbanking herunter zu laden.

  • Fakt ist aber, dass der Kontoauszug, den man von der Sparkasse mittel Konten -> Online-Transaktionen -> Neuen Kontoauszug abrufen erhält, nicht von MG auf der Grundlage abgerufener Umsätze generiert wird, sondern als fertige PDF-Datei von der Sparkasse bzw. dem entsprechenden Rechenzentrum komplett übermittelt wird. Ich sehe also das Problem nicht bei MG sondern auf der Seite der Sparkasse. Umso mehr verwundert mich auch die Antwort auf eine Anfrage meines Bekannten an die Kreissparkasse Bautzen:


    Laut unserem technischen Dienstleister wurden die Daten zu den Umsätzen inkl. Start und Endsaldo in der
    Kreditinstitutsrückmeldung an ihre Banking-Software übertragen. Die Aufbereitung der Daten als PDF obliegt dem Frontend, sprich der von Ihnen eingesetzten Banking-Sofware. Dazu wenden Sie sich bitte an den Support Ihrer Software und klären warum die Umsatz-Daten im Auszug nicht dargestellt wurden.


    Laut unserem technischen Dienstleister wurden die Daten zu den Umsätzen inkl. Start und Endsaldo in der
    Kreditinstitutsrückmeldung an ihre Banking-Software übertragen. Die Aufbereitung der Daten als PDF obliegt dem Frontend, sprich der von Ihnen eingesetzten Banking-Software. Dazu wenden Sie sich bitte an den Support Ihrer Software und klären warum die Umsatz-Daten im Auszug nicht dargestellt wurden.

    Das mag bei StarMoney so sein, dass selbiges den Kontoauszug aus den übermittelten Umsatzdaten selbst generiert (habe ich zumindest bei StarMoney Business selbst vor einiger Zeit bei meinem früheren Arbeitgeber so bestätigt gesehen. Es ist aber nicht so bei MG, sonst würde ja der Kontoauszug bei jeder Sparkasse vom Aufbau her gleich aussehen und nicht individuelle Mitteilungen für den jeweiligen Kunden enthalten.

    Aus meiner Sicht ist das Problem von den Sparkassen zu lösen.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack e-com / Windows 10 Home 64 bit

  • Fakt ist aber, dass der Kontoauszug, den man von der Sparkasse mittel Konten -> Online-Transaktionen -> Neuen Kontoauszug abrufen erhält, nicht von MG auf der Grundlage abgerufener Umsätze generiert wird, sondern als fertige PDF-Datei von der Sparkasse bzw. dem entsprechenden Rechenzentrum komplett übermittelt wird. Ich sehe also das Problem nicht bei MG sondern auf der Seite der Sparkasse. Umso mehr verwundert mich auch die Antwort auf eine Anfrage meines Bekannten an die Kreissparkasse Bautzen:


    Dem widerspräche allerdings die Aussage eines Mitarbeiters der technischen Hotline der Sparkasse Mainz. Dieser meinte, dass die Sparkasse genau einen Kontoauszug zur Verfügung stellt und zwar immer am 1. eines Monats. Wird der abgerufen ist bis zum nächsten 1. kein Kontoauszug verfügbar.


    Da MG und WKOP auch untermonatlich "Kontoauszüge" erstellen können, kann dies meinem Verständnis nach doch nur über die Umsätze funktionieren. Wobei dieses "Abholen", wie Billy unter #27 schon bemerkt hat, wohl notiert wird und dann ein weiteres Abrufen für diesen Zeitraum nicht mehr möglich ist.

  • Dem widerspräche allerdings die Aussage eines Mitarbeiters der technischen Hotline der Sparkasse Mainz. Dieser meinte, dass die Sparkasse genau einen Kontoauszug zur Verfügung stellt und zwar immer am 1. eines Monats. Wird der abgerufen ist bis zum nächsten 1. kein Kontoauszug verfügbar.

    Das hängt einfach davon ab, ob es um einen Kontoauszug vom Typ 1 oder 3 handelt.

  • Genau. Und das Problem bei meinem Bekannten tritt beim Kontoauszug Typ 3 auf.


    Ich bin mir sicher, dass es bei mir auch aufträte, wenn ich den Kontoauszug bei derselben Sparkasse für mein Girokonto abrufen würde. Das verkneife ich mir aber im Moment aus naheliegenden Gründen - 2,50 € für einen einzigen Duplikatsdruck sind mir dann doch ein wenig zu heftig.


    Edit:

    Wobei ich mir nach nochmaligem Durchlesen des unter Billys Link angegebenen Beitrags jetzt gar nicht mehr so sicher bin, ob es nicht doch ein Auszug vom Typ 1 ist. Dann ist aber nach wie vor fraglich, auf wessen Seite das Problem zu suchen ist, wenn im fertigen Kontoauszug weder Anfangs- und Endsaldo noch die einzelnen Umsätze überhaupt enthalten sind. Werden Sie nicht korrekt geliefert/übertragen oder werden die gelieferten Daten nicht korrekt aufbereitet?

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack e-com / Windows 10 Home 64 bit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Homer/T ()

  • Gibt es etwas Neues zu den Tickets dieses Problem betreffend? Kontoauszüge sind ja nicht gerade unwichtig.


    Ich hatte, nachdem das Problem bei mir auftauchte, eine direkte schriftliche Anfrage bei Buhl-Data platziert. Bisher keine Rückmeldung, nicht mal eine Wasserstandsmeldung. Da fühlt man sich doch gleich wertgeschätzt.

  • Gibt es etwas Neues zu den Tickets dieses Problem betreffend?

    Mir ist nichts bekannt.

    Ich hatte, nachdem das Problem bei mir auftauchte, eine direkte schriftliche Anfrage bei Buhl-Data platziert. Bisher keine Rückmeldung, nicht mal eine Wasserstandsmeldung.

    Ich denke, Du hattest mit dem Support gesprochen und dann Logs geliefert?

    Von allgemeinen Wasserstandsmeldungen halte ich allerdings auch nichts. Du weißt, daß das Problem dort bekannt ist und der Rest dauert halt manchmal.

    Da fühlt man sich doch gleich wertgeschätzt.

    Es sind halt keine Schwätzer. ;)

  • Ich denke, Du hattest mit dem Support gesprochen und dann Logs geliefert?

    Von allgemeinen Wasserstandsmeldungen halte ich allerdings auch nichts. Du weißt, daß das Problem dort bekannt ist und der Rest dauert halt manchmal.

    So ist es, mit dem Support gesprochen und die Logs geliefert (elektronisch, kein Papier, aus meiner Sicht somit schriftlich).


    Es sind halt keine Schwätzer.

    Hat ja nichts mit Schwätzer zu tun. Üblicherweise gibt es doch so etwas wie eine Eingangsbestätigung (wir haben Ihr Mail erhalten...), nach einer gewissen Zeit einen Zwischenbericht/eine Wasserstandsmeldung (wir sind dran....), vielleicht dann noch einen/eine (wir sind immer noch dran...) und manchmal gibt es auch eine Problemlösung (es waren, wie vermutet, die Anderen...). Aber nach 3 Wochen immer noch das Schweigen im Walde: Ich weiß nicht, habe da andere Ansichten.

  • Üblicherweise gibt es doch so etwas wie eine Eingangsbestätigung (wir haben Ihr Mail erhalten...)

    Wieso Mail? Ich denke, Du hast ein Ticket eingereicht?

    vielleicht dann noch einen/eine (wir sind immer noch dran...)

    Und das halte ich für heiße Luft, denn wenn noch keine Lösung da ist, ist das doch offensichtlich.

    Und manchmal gibt es auch eine Problemlösung (es waren, wie vermutet, die Anderen...)

    Es gibt noch keine Lösung, also auch keine Nachricht darüber.

    Aber nach 3 Wochen immer noch das Schweigen im Walde: Ich weiß nicht, habe da andere Ansichten.

    Manches dauert halt.