900 € private Fahrten bei Behinderung

  • Hallo


    Es soll die Steuererklärung für 2017 mit wiso:steuer sparbuch 2018 gemacht werden. Neuste Updates sind installiert.Grad der Behinderung liegt bei 90 %


    Somit hat man folgende drei Sachen, die man absetzten kann.

    Weg zur Arbeit nicht nur die Entfernungspauschale (Pendlerpauschale), sondern die echte km Entwernung (Hin- und rückweg)

    1.230 Euro Behinderten-Pauschbetrag pro Jahr

    900 Euro Fahrtkosten für Privatfahrten (3.000 km * 0,30 €)


    Das wiso steuer sparbuch hat bei der Optimierung der Daten vorgeschalgen, dass man 3.000 km für Privatfahrten ohne Belege eintragen kann/soll.


    Als dies dann gemacht wurde, wurde weitere 900 € eingetragen ("abgesetzt").


    Das komische ist aber nun, dass die Summe der Rückerstattung, die oben rechts immer angezeigt, sich nicht ändert.

    Wenn ich zur Probe eine weitere Sache zum absetzen eintrage (z.B. selber gekaufte Arbeitssicherheitskleidung 250 €), dann ändert (erhöht) sich die Rückerstattungssumme.


    Warum haben die 900 Euro Fahrtkosten für Privatfahrten keinen Einfluss auf die angezeigte Rückerstattungssumme?


    Danke :)

  • Das komische ist aber nun, dass die Summe der Rückerstattung, die oben rechts immer angezeigt, sich nicht ändert.

    Weil das vielleicht noch unter der zumutbaren Eigenbelastung nach § 33 Absatz 3 EStG liegt.