22 Probleme bei der Nutzung von Mein Verein auf Windows 10 64 Bit

  • Hallo zusammen,


    wir haben Mein Verein für unseren Verein gekauft und stoßen erst Wochen später auf eine Ansammlung von Problemen eines Nutzers, der seine Probleme auf Amazon beschrieben hat. Wir können eigentlich alle Probleme bestätigen. Anscheinend plant auch Buhl das Programm für Windows komplett einzustellen. Dann stellt sich mir die Frage, wieso das Ding überhaupt noch verkauft wird?


    Das ist die Kundenrezension auf die ich mich beziehe:

    http://www.amazon.de/gp/custom…l?ie=UTF8&ASIN=B0719WNXZY


    1. Programm unterstützt nicht im vollen Umfang Tastenkombinationen. Beispielsweise Strg + A, Strg + V.

    2. Nicht alle Lastschriftmandate werden im Programm angezeigt.

    3. Das Passwort für den Bankzugang kann nicht gespeichert werden.

    4. Zu aufwändiger Mitgliedsbeitrags-Abbuchungsprozess mit zu vielen Fenstern.

    5. "Stammdaten Zahlungsbedingungen/Zahlungsarten" nur schwer zu finden in den Einstellungen.

    6. Im Lastschriftmandat fehlt das Feld "Zusatz zur Anschrift". Wichtig für Personen mit besonderen örtlichen Gegebenheiten.

    7. Sortierung von Zahlen unlogisch unter "SEPA-Lastschriftmandat". Nicht immer wird nach der Zahlengröße sortiert.

    8. Ansichtseinstellungen werden nicht für die nächste Sitzung gespeichert. Beispielsweise das Anzeigen der "Aktive und archivierte Daten anzeigen".

    9. Felder lassen oftmals zu wenige Zeichen zu. Beispielsweise bei der Benennung der individuellen Felder.

    10. Ansichtseinstellungen des Programms können nicht gesichert werden in der großen Datensicherung.

    11. Es fehlt eine zentrale Datendatei wie in Outlook welches die Nutzung für mehrere Personen erlauben würde über eine Cloud.

    12. meinverein.de kann nicht deaktiviert werden. Es lädt immer als erstes und baut eine Internetverbindung auf obwohl dem nicht zugestimmt wurde.

    13. Individuelle Feldernamen werden beim Importdaten nicht als solche dargestellt. Die heißen dort "Individuell1".

    14. Import von Mitgliedsdaten ist unübersichtlich und unhandlich, zu klein.

    15. "Geburtstag" sollte in "Geburtsdatum" umbenannt werden.

    17. Fehlermeldungen der Bank, wenn Bankdaten falsch sind und eine Abbuchung scheitert, werden unübersichtlich angezeigt und können nicht exportiert werden.

    18. Zahlungsvorgänge können nicht unterbrochen werden.

    19. Probleme bei der Darstellung des Programms bei hochauflösenden Bildschirmen (Ultra HD).

    20. Menü reagiert nicht richtig, wenn über dieses drübergefahren oder dieses angeklickt wird.

    21. Das Menü zum Kreieren einer eigenen Rechnung ist nicht nutzerfreundlich und intuitiv, schwer zu bedienen.

    22. Import von eigenen Rechnungsvorlagen nicht möglich.

    22. Mit der neuesten Version kann das Programmfenster bei Lenovo Yoga 2 Pro, Lenovo Yoga 3 Pro nicht geschlossen werden.


    Zu 1.: Das ist für mich irrelevant, ich nutze ohnehin nicht die Tastenkürzel. Aber mein Kollege im Verein, der jünger ist, ärgert sich sehr darüber.


    Es würde mich freuen von euch eine Rückmeldung zu erhalten. Vielleicht haben auch andere diese Probleme.




    Viele Grüße

    E.Bert

  • Vorab mal, dies ist ein Nutzerforum, in dem Nutzer anderen Nutzern helfen, mit konkreten Problemen fertig zu werden.

    Das funktioniert am besten, wenn man einzelne Fragen als getrennte Threads behandelt.


    Insofern ist die Liste nicht besonders hilfreich, verkauft wird es, weil es gekauft wird (es funktioniert und bietet Features, die so leicht in der Kombination nicht woanders erhältlich sind).


    Trotzdem mal auf die Schnelle zu deinen Punkten:


    1. konkret wo und wobei behindert es?

    2. Finanzen | SEPA-Lastschriftmandate oder wo?

    3. das finde ich wirklich gut (Sicherheit)

    4. komplexer Ablauf (Rechnungen erstellen, Lastschrift-Einzüge) hast du Vorschläge, wie es einfacher gehen könnte?

    5. ?? wieso, da sind sie doch

    6. warum ist das bei Lastschriften wichtig, da geht es doch um die Kommunikation mit der Bank?

    7. hast du auch alphanumerische Mandatsreferenzen?

    8. kann ich bei mir nicht nachvollziehen

    9. stimmt, ist begrenzt (bei der Bezeichnung meiner Meinung nach kein Problem, sollte ja auch als Spaltenüberschrift noch lesbar sein, beim Inhalt hätte ich gerne die Möglichkeit, auch Zahlenformat mit entsprechenden Funktionen zu haben).

    11. stimmt, ist als Einzelplatz-Software konzipiert. Grundsätzlich würde die Datenbank einen Mehrplatzzugriff möglich machen, hat aber dann Grenzen bei Zugriffen über das Internet. Deshalb wird eine webbasierte Software entwickelt.

    12. unter "Datei | Einstellungen" zu Teamworkfuktion wechseln

    13. stimmt, man muß wissen, welche individuellen Felder man aktiviert hat

    14. der Zuordnungsassistent ist wirklich gewöhnungsbedürftig

    15. ... jo

    17. "Datei | Einstellungen | Allgemein", dort Online-Banking- Protokolle aktivieren

    18. ja, mal muß man ja auch einen Prozess laufen lassen (das ist ein Datenaustausch mit der Bank, das sollte schon geschützt ohne externe Eingriffe laufen, finde ich)

    19. da merkt man das Alter

    20. ist wohl eher eine Frage der Grafik auf dem jeweiligen Rechner

    21. stimmt, das sind vorkonfigurierte Datenbank-Abfragen, müssen extern bei Bedarf beauftragt werden. Alternative wäre Freigabe des Layout-Gestalters, für einige sicher eine Hilfe, für andere eine Quelle der Verzweiflung (ich weiß, wovon ich rede)

    22. kann ich nichts zu sagen, welche neueste Version? Ist das vielleicht eine Frage der Bildschirm-Auflösung (Punkt 20)?


    Generell: es ist ein sehr vielseitiges Programm, das, obwohl eine Menge intuitiv geht, ohne Einarbeitung und ohne gründliche Einrichtung zu Fehlern führen kann. Deshalb gibt es den Einrichtungsservice, der keine Geldschneiderei ist, sondern schon bei kleinen Vereinen mit Beitragsvolumina von mehreren tausend Euro (150 Mitglieder à 20 € Jahresbeitrag sind auch schon 3.000,-) mit einmalig ein paar hundert Euro noch moderat ist. Man kann auch alles nach Handbuch im Demo-Verein durchspielen oder sich die Videos und Tutorials ansehen und durcharbeiten, dann kostet es nur Zeit.


    Du hast recht, die Software ist schon ein paar Jahre alt, heute würde man vielleicht anders vorgehen, aber dann wären eben andere "Haken" dabei.

  • Anscheinend plant auch Buhl das Programm für Windows komplett einzustellen. Dann stellt sich mir die Frage, wieso das Ding überhaupt noch verkauft wird?


    Die Softwarelandschaft verändert sich mit der Zeit. In X Jahren werden "klassische" Desktop-Softwareprodukte nicht mehr zeitgemäß sein und neue Softwareformen (z.B. Software as a Service Modelle) werden der Standard sein. Dementsprechend wird auch in fernerer Zukunft WISO Mein Verein als klassisches Softwareprodukt abgelöst werden müssen.
    Sollte man deshalb aber ein bestehendes Produkt, welches in Jahreslizenzen angeboten wird vom Markt nehmen (obwohl noch kein komplett fertiger Nachfolger existiert), nur weil der software-Typ in X Jahren wohl als "veraltet" gelten wird? Natürlich beschäftigt uns das Thema intensiv. Mit MEINVEREIN versuchen wir den ersten Schritt hin zur modernen Software zu gehen.

  • Ai gude zusammen,


    danke für die ausführliche Beschreibung der Probleme die du hattest. Ich kann die meisten davon bestätigen. Hab zwar kein Lenovo, aber auch ein Notebook mit 4K.


    Buhl_MEINVEREIN : Ich stimme hier zu, dass die Tendenz zu Cloud-basierten Diensten geht. Aber auch mein Verein wird erst einmal keinen dienst nutzen, der nicht eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet wie beispielsweise stackfield. Zu oft habe ich gesehen, dass die Datenschutzregeln aufgeweicht werden. Ihr werden meinem Verein und mir auch nicht garantieren können, dass ihr nicht doch Mal Werbung verschickt und Daten bis zum Geht-nicht-mehr analysiert. Daher präferiere ich, obwohl unter 30, absolut eine Rechner-basierte Lösung.


    Diese Probleme konnte ich bei mir bestätigen, hab die mal kürzer zusammengefasst, da sich einige bei TeamHessen wiederholten:

    1. Programm unterstützt nicht im vollen Umfang Tastenkombinationen. Beispielsweise Strg + A, Strg + V.

    2. Nicht alle Lastschriftmandate werden im Programm angezeigt.

    3. Das Passwort für den Bankzugang kann nicht gespeichert werden.

    4. "Stammdaten Zahlungsbedingungen/Zahlungsarten" nur schwer zu finden in den Einstellungen.

    5. Im Lastschriftmandat fehlt das Feld "Zusatz zur Anschrift". Wichtig für Personen mit besonderen örtlichen Gegebenheiten.

    6. Sortierung von Zahlen unlogisch unter "SEPA-Lastschriftmandat". Nicht immer wird nach der Zahlengröße sortiert.

    7. Felder lassen oftmals zu wenige Zeichen zu. Beispielsweise bei der Benennung der individuellen Felder.

    8. Es fehlt eine zentrale Datendatei wie in Outlook, welche die Nutzung über eine Cloud für mehrere Personen erlauben würde.

    9. meinverein.de kann nicht deaktiviert werden. Es lädt immer als erstes und baut eine Internetverbindung auf obwohl dem nicht zugestimmt wurde.

    10. Individuelle Feldernamen werden beim Importdaten nicht als solche dargestellt. Die heißen dort "Individuell1".

    11. "Geburtstag" sollte in "Geburtsdatum" umbenannt werden.

    12. Fehlermeldungen der Bank, wenn Bankdaten falsch sind und eine Abbuchung scheitert, sind unverständlich.

    13. Probleme bei der Darstellung bei hochauflösenden Bildschirmen.

    14. Das Menü zum Kreieren einer eigenen Rechnung ist nicht nutzerfreundlich.

    15. Import von eigenen Rechnungsvorlagen nicht möglich.

    Also wirklich kritisch sehe ich keines der Probleme. Ich hab sie auch, ja, sie sind nervig, aber die Vereinsarbeit läuft auch mit diesen Problemen. Wobei ich mir wünschen würde, dass Buhl das mal angeht. Besonders das mit den "Individuellen Feldern" kann leicht nervig werden. Bei mit im Verband befinden sich viele Berufstätige und diese haben sehr oft Postfachangaben.


    Fazit: Unser Verein wäre bereit anstelle der 50,00€ pro Jahr mit Aktualitätsgarantie auch das doppelte, sprich 100,00€ pro Jahr mit Aktualitätsgarantie zu zahlen. Denn uns ist es wichtig, dass die Daten nicht im Netz liegen. Unser jetziger Vorstand möchte das nicht und auch die Jüngeren bei uns habens gerne lokal.


    Hoffentlich hilft euch meine Rückmeldung.


  • Wir verstehen Ihre Bedenken, haben uns aber aufgrund der hohen Anzahl an Vereinen, die eine Cloudlösung präferieren, zur Umsetzung einer solchen Cloudlösung entschieden. Wenn nun natürlich mehr und mehr Kunden diese Lösung nicht annehmen möchten, da ihnen die Verschlüsselung nicht reicht, müssen wir uns diesbezüglich noch einmal konzeptionelle Gedanken machen.

  • Buhl_MEINVEREIN

    Ich stimme Mainhattan absolut zu, aber aus anderen Gründen.

    Auch ich bevorzuge die Desktop App "WISO MeinVerein" (Teamwork Version) - weil sie deutlich übersichtlicher und einfacher zu bedienen ist und nicht so viel Platz verschenkt.

    Bitte die Desktop Anwendung weiterhin pflegen und weiterentwickeln.

    Zitat

    Die Softwarelandschaft verändert sich mit der Zeit. In X Jahren werden "klassische" Desktop-Softwareprodukte nicht mehr zeitgemäß sein und neue Softwareformen (z.B. Software as a Service Modelle) werden der Standard sein. Dementsprechend wird auch in fernerer Zukunft WISO Mein Verein als klassisches Softwareprodukt abgelöst werden müssen.


    Das sehe ich absolut nicht so. Anstatt noch eine Vereinsverwaltung mit Gewalt ins Web zu zwingen, fände ich es besser, das bestehende Konzept weiter auszuarbeiten. Die lokale Erfassung und Bearbeitung der Daten und das Synchronisieren mit dem Portal app.meinverein.de hat sich für mich als die beste Lösung herausgestellt. Dieses Konzept sollte weiter verfolgt und verbessert werden.

    Das, was derzeit unter meinverein.de entwickelt wird, ist jedenfalls der falsche Weg.


    Ich habe mich bewußt nicht für eine Web-Anwendung von Mitbewerbern entschieden, da die Desktop Version deutliche Vorteile bietet.


    Viele Grüße

    Alex

  • Ich arbeite seit 2009 mit der Desktop-Variante und habe das Programm immer besser kennengelernt umso mehr man sich damit beschäftigt. Man kann damit wirklich viel machen und die Optik und das leichte "buchen" ist ein Traum. Die Teamwork-Funktion würde Sie wirklich funktionieren wäre super gewesen, aber leider hab ich 3 mal versucht die einzusetzen und jedes Mal ein Chaos in der Datenbank.

    In diesen Zeiten hab ich mir immer eine Webanwendung gewünscht, ob die neue Weboberfläche aber wirklich die Desktop-Version ersetzen kann, bin ich gespannt.

    Ich denke für die meisten Vereine ist nur das zeitgleiche Arbeiten mit einem Datenbestand wichtig und das hoch und runterladen ist mit der Desktop-Variante einfach ein Unding. Hier wird die Weboberfläche das Problem lösen.

    Auch die Zuordnung der Einnahmen (Mitgliedszahlungen/Leistungsrechnung) ist nicht gut gelöst. Ohne eine extra Tabelle bekommt man keine Daten für das Finanzamt und somit muss man alles doppelt pflegen.

    Und der dritte Punkt wo mich nur an Mein Verein (Desktop) stört ist die fehlende Umsatzsteuerausweisung. Zwar kann man umständlich mit einer Leistungsart die Umsatzsteuerbeträge erfassen, man muss aber alles manuell ausrechnen und dies ist bei über 80 € Rechnungen einfach lästig.

    Ansonsten ist die Desktop-Variante eine runde Sache und würde diese auch noch länger nutzen. Hoffe dass diese Möglichkeit auch nach dem Jahr 2020 besteht, sollte mir die Weboberfläche nicht zusagen.