chip-TAN-usb

  • Hallo und guten Morgen, nachdem unsere Sparkasse das HBCI Verfahren einstellt, soll ich mein Konto auf chip-tan-usb umstellen und habe dazu die nötigen ID und PIN´s

    bekommen. Diese habe ich aktualisiert und im Konto-Online-Plus den Zugang neu eingerichtet, > fints hbci pin/tan und dort chiptan-usb.

    Meinen bisherigen Kartenleser REINERsct soll ich weiter benutzen können. Als Karte wurde meine EC-Karte freigeschaltet.

    Nun das Problem, der Kartenleser wird nicht angesprochen. Ich kann ihn über online Verwaltung/ Admin./Kartenleser einrichten ansprechen und

    unter TEST gibt es nur grüne Häkchen. Einfache Abfragen (Kontostand, Umsatz) kann ich ausführen, indem ich im sich öffnenden Fenster die PIN eingebe.

    Aber nie wird das Fenster des Kartenlesers geöffnet, wo ich bisher meine PIN am Kartenleser eingegeben habe.

    Wie ich bisher gelesen habe wird der nur im CHIP/Disk Verfahren angesprochen. Ist das so? Was kann ich tun?


    Vielen Dank

  • Die Sparkasse stellt garantiert nicht das HBCI-Verfahren komplett ein, sonst ginge nämlich auch dein Chip-Tan nicht mehr! Sie stellt möglicherweis das iTAN-Verfahren ein, weil dies nach PSD nicht mehr erlaubt ist.

    Der Reiner SCT ist ein Kartenleser für das spezielle Verfahren Chipkarte, nicht Chip-TAN. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das Verfahren "Chipkarte" eingestellt wird - ist es doch das sicherste von allen.


    Für Chip-TAN brauchst du einen anderen Leser, der dann die "normale" Sparkassenkarte liest (TAN-Generator).


    Ich selber arbeite nur mit Chipkarte (nicht mit TAN-Generator) und habe bei meiner Sparkasse keine Probleme - selbst die Kontoauszüge erhalte ich über den Abruf per Pdf.

  • Die Sparkasse stellt garantiert nicht das HBCI-Verfahren komplett ein, sonst ginge nämlich auch dein Chip-Tan nicht mehr! Sie stellt möglicherweis das iTAN-Verfahren ein, weil dies nach PSD nicht mehr erlaubt ist.

    Doch, die Sparkassen planen mittelfristig tatsächlich HBCI-Chipkarte und HBCI-Schlüsseldatei nicht mehr anzubieten.

    Der Reiner SCT ist ein Kartenleser für das spezielle Verfahren Chipkarte, nicht Chip-TAN.

    Für die Chipkartenleser von Reiner SCT benötigt man ein spezielles Update, damit sie mit chipTAN-USB funktionieren. Das kann man bei Reiner SCTherunterladen. Die neuesten Cipkartenleser dieser Firma funktionieren bereits ohne dieses Update.

    Für Chip-TAN brauchst du einen anderen Leser, der dann die "normale" Sparkassenkarte liest (TAN-Generator).

    Ja, aber wie aus dem Betreff hervorgeht, geht es um chipTAN-USB und nicht um das "normale" chipTAN-Verfahren dann

  • Doch, die Sparkassen planen mittelfristig tatsächlich HBCI-Chipkarte und HBCI-Schlüsseldatei nicht mehr anzubieten.

    Davon war aber nicht die Rede, sondern nur allgemein vom HBCI-Verfahren. Und die Aussage ist dann falsch, wenn es noch HBCI (FinTS) PIN/TAN gibt.

    Für die Chipkartenleser von Reiner SCT benötigt man ein spezielles Update, damit sie mit chipTAN-USB funktionieren. Das kann man bei Reiner SCTherunterladen

    Das ist ein kostenpflichtiges Upgrade. Betrifft die älteren Modelle.