Ebay Rechnung richtig verbuchen

  • Hallo,


    ich sitze gerade an meiner Umsatzsteuererklärung für das letzte Quartal 2018 und dabei ist mir erst das Ausmaß der neuen Ebay Rechnungen aufgefallen. Aktuell weiß leider nicht, wie ich diese richtig verbuchen soll, um alles Korrekt zu machen:

    Die November Rechnung setzt sich wie folgt zusammen:

    Fälliger Betrag 3799,21 €

    Abzug Konto 3789,12 €

    Gesamtbetrag aktuelle Rechnungen für Nov 3743,61€

    Gesamt Steuerpflichtiger Betrag 3145,89€

    VST 597,72€

    Vorheriger Kontostand €3.677,78

    Zahlung erhalten 8. November 2018 - Vielen Dank -€3.622,18

    Die letzten beiden Positionen ergeben eine Differenz von 55,60 €. Die dann auf den aktuellen Rechnungsbetrag hinzugenommen werden. Die Summe davon sind dann 3799,21€, wobei dann nur 3789,12€ abgebucht wurden, da 10,09€ abgezogen werden.

    Ein Teil der Buchung ist mir klar, allerdings weiß ich nicht, wie ich das mit den 55,60 € und den 10,09 € mache.

    Ich freu mich über Ratschläge eurerseits.

    Vielen Dank im Voraus.

  • Sie buchen einfach immer den Zahlbetrag mit 19% auf das von Ihnen vorgesehene Aufwandskonto. That's it. ;-)


    Das eigentliche Problem stellt sich mit der ersten Übergangsrechnung im Mai. Die sollten Sie sich auf jeden Fall noch einmal ansehen und schauen, ob Sie die umsatzsteuerlich korrekt gebucht bekommen.


    Was Sie (mathematisch korrekt) als "Differenz" bezeichnen, ist einmal einfach ein Preisnachlass/eine Gutschrift und im anderen Fall eine Art Kontosaldo.


    zur Gutschrift: Nach meinem Wissen (aber ich kann mich irren), sind das Preisnachlässe. Meines Wissens reicht es den Zahlbetrag NACH den Gutschriften zu buchen. Die Abzüge buchen Sie in dem Fall nicht extra, können Sie aber tun, wenn es Ihnen lieber ist. Wenn ja, tun Sie das am besten auf dem gleichen Aufwandskonto, wo Sie den Aufwandsbetrag VOR Gutschrift buchen, nur eben mit negativem Vorzeichen (2 getrennte Buchungen oder Splitbuchung). Das Ergebnis ist in beiden Fällen das Gleiche (entweder +100 und -30 buchen oder gleich +70).


    zum "Kontosaldo": eBay rechnet zwar monatlich ab, bucht aber auch die bis zum Abbuchungstag aufgelaufenen Gebühren bzw. Gutschriften gleich mit ab. Dadurch entsteht immer ein anderer Zahlbetrag als auf der Rechnung steht. Diese "Differenz" tut aber nichts zur Sache. Es bleibt der gleiche Aufwand (Kontierungsvorschlag: 3100 Fremdleistungen oder 4780 Fremdarbeiten oder wohl am besten 4760 Verkaufsprovisionen), der für Sie als EÜR'ler immer dann anfällt, wenn Sie zahlen. Das dann eBay die Beträge in den Rechnungen anders aufteilt, ändert am Charakter und der Höhe des Aufwandes nichts. Wenn Sie das Konto beenden würden, sollten die Summen der Rechnungsbeträge und der Zahlbeträge am Ende identisch sein.