EST Gewerbesteuer Messbetrag Steuerermäßigung

  • Hallo zusammen,


    sitzer gerade noch an der Erklärung für 2017. Mit meiner Frau habe ich gemeinsam ein Betrieb (GbR). Dieser hat auch Gewinne oberhalb von 25k abgeworfen, so dass Gewerbesteuer fällig wird.

    Diese kann ja bis zu einem 3.8 fachen des Messbetrages wieder als Kosten/Steuerermäßigung in der EST-Erklärung angesetzt werden.


    Das Programm spuckt jetzt aber bei mir und bei meiner Frau einen unterschiedlichen Messbetrag aus. Bei mir ist der korrekte und bei meiner Frau genau 50%. Das kann doch so nicht korrekt sein, oder?


    Grüße,

    Daniel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von w-trading () aus folgendem Grund: Beide sind wir zu 50% an dem Unternehmen beteiligt

  • Mit welchem Modul hast Du denn die EÜR erstellt und wie hast Du die anteiligen Ergebnisse von Euch in das ESt-Modul übernommen bzw. eingetragen?


    Du solltest doch eigentlich die EÜR der GbR mit dem gesonderten EÜR-Modul erstellt und versendet haben. Dann musst Du doch nur noch die anteiligen Ergebnisse von Euch, in diesem Fall die hälftigen Anteile mit allen weiteren besteuerungsrelevanten Daten, manuell bei den Beteiligungseinkünften eintragen. Dann sollte, bei zutreffendem Eintrag, auch bei beiden Beteiligten dasselbe Ergebnis herauskommen.


    Da hier sehr wenige Mac-User unterwegs sind und die Moderatoren keinen Mac besitzen, sind bei derartigen Fragen immer bereinigte Screens aller betroffenen Programmmasken und Programmhinweise etc. dienlich. Ansonsten musst Du warten, bis sich ein Mac-User Deines Problems annimmt.

  • Hi,

    ja ich habe die EÜR gesondert erstellt. Und dann nur das Ergebnis bei steuer:mac eingetragen.

    Hier muss man ja mitteilen, ob man alleine daran beteiligt ist, oder z.b. noch die Ehefrau.

    Bei Auswahl Ehefrau wird automatisch auch für die Ehefrau das Gewerbe mitangelegt, mit dem hälftigem Ergebnis.

    Jedoch beim Gewerbemessbetrag macht dann steuer:mac aus meiner Sicht den Fehler.

    Und steuer:mac und steuersparbuch sind doch 1:1 die gleichen programme, oder?


    Ich werd mir mal die Windows Version ziehen und schauen ob hier auch das gleiche Problem besteht. :-)

  • Und warum keine Screens, damit man Deine Eintragungen mal sehen kann?


    Einkünfte aus einer Ehegatten-GbR lassen sich zumindest in der Windows-Version problemlos eintragen und rechnen. Alles blitzschnell erledigt: