Update 19.0.6037 ist online, Jahreaktualisierung 2019, neue Lohnvorgaben, SV-Übertragung, Elster-Formulare und anderes

  • Hallo,


    das Update 19.0.6037 ist online. Wie immer zu Beginn eines neuen Jahres werden damit wichtige Anpassungen in den Bereichen Steuer, Sozialversicherung und Elster-Übertragung eingepflegt. Im Folgenden erhalten Sie eine kurze Zusammenfassung wichtiger Informationen. Die vollständige Liste der Änderungen finden Sie wie gewohnt am Ende des Posts.


    Jahreaktualisierung 2019

    Im Zuge der Aktualisierung Ihrer Lohnsoftware öffnet sich das Fenster zur Jahresaktualisierung 2019. Diese Datei können Sie immer wieder aufrufen im Ordner "C:\Program Files (x86)\Buhl\Business\Buero Plus NexT\Updates". Die Datei fasst wichtige Änderungen im Programm und insbesondere im Lohnbereich kurz und knapp für Sie zusammen. Darin enthalten ist auch ein Link zur Checkliste für den Jahresabschluss 2018: https://update3.buhl-data.com/…_allgemein_01_12_2018.pdf


    Auf einige Neuerungen, insbesondere im Lohnbereich, möchte ich noch gesondert hinweisen:

    • Die neuen Lohnsteuertabellen sowie die neuen allgemeinen Vorgaben für die Abrechnung in den Bereichen Steuer und Sozialversicherung werden wie jedes Jahr über das Update ins Programm eingepflegt. So brauchen Sie bspw. die neuen Werte für Beitragsbemessungsgrenzen und die Beitragssätze zur Sozialversicherung nicht selbst anzupassen.
    • Anders sieht das eventuell beim Zusatzbeitrag der Krankenkassen aus. Im Bereich "Lohn > Stammdaten > Einzugsstellen" können Sie im jeweiligen Datensatz der Krankenkasse die Umlagesätze einsehen. Da seit diesem Jahr der Zusatzbeitrag wieder paritätisch auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer verteilt wird, gibt es jetzt die Reiter "Zusatzbeitrag bis 31.12.2018" und neu "Zusatzbeitrag ab 01.01.2019". In beiden Fällen finden Sie auch eine Schaltfläche "Beiträge holen", um die Werte online abzurufen. Bitte beachten Sie jedoch: Zum einen pflegen die Krankenkassen die dabei angesprochene Datenbank selbst. Ob auch die in Ihrem Programm genutzten Einzugsstellen die neuesten Sätze hier hinterlegt haben, entzieht sich unserer Kenntnis. Zum anderen bieten Krankenkassen i.A. mehrere Umlagesätze an. Über die Schaltfläche "Beiträge holen" wird nur der Standardsatz abgeholt, der eventuell für Ihren Betrieb nicht zutrifft. Prüfen Sie daher bitte die Hinterlegung des Zusatzbeitrages für jede von Ihnen genutzte Einzugsstelle und tragen ggf. die korrekten Werte manuell ein.
    • Die neuen Formulare für die Umsatzsteuer-Voranmeldung (UVA), die Lohnsteuer-Voranmeldung (LVA) sowie die Lohnsteuerbescheinigung wurden ins Programm eingepflegt. WICHTIG: Die eigentliche Elster-Schnittstelle erhält zeitnah noch ein eigenes Programmupdate. Aktuell erscheint bei Übertragungen zum Jahr 2019 wie bspw. von Lohnsteuerbescheinigungen noch eine Fehlermeldung. Wer unbedingt jetzt sofort die Übertragung der Lohnsteuerbescheinigung vornehmen muss, wendet sich bitte an unseren technischen Support.
    • Der Stammdaten-Abruf muss nicht mehr zwingend vor der Januar-Abrechnung durchgeführt werden. In der letzten Saison kam es bei einigen Kunden zur Verzögerung der ersten Jahresabrechnung, weil der Stammdaten-Abruf zwingend erforderlich war. Nicht zuletzt dieser Umstand führte auch zu einem hohen Anfrageaufkommen an unserer Hotline. Der Stammdatenabruf ist grundsätzlich natürlich weiterhin erforderlich und sollte zeitnah erfolgen. Bis zur erfolgreichen Durchführung können die Abrechnungen jedoch mit den Vorgaben des Jahres 2018 vorgenommen werden.
    • Die Übertragungen der SV-Jahremeldungen (Meldegrund 50) sowie der UV-Jahresmeldungen sind erst im Lohnmonat Februar, also nach Abschluss des Lohnmonats Januar möglich.
    • Eine Meldung bei SV-Übertragungen mittels ITSG-Zertifikat wurde behoben. Die Übertragung ist jetzt wieder möglich.


    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:


    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.


    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!


    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Nach Updates suchen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unseren FAQs buhl.de/faqs.html?article=1734 und https://www.buhl.de/faqs.html?article=1834.


    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.


    Die Änderungen im Einzelnen:


    Programmänderungen:


    Build 6037:

    Die Jahresaktualisierungen für 2019 stehen zur Verfügung. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt zur Jahresaktualisierung, das Sie bis auf Weiteres im Ordner "C:\Program Files (x86)\Buhl\Business\Buero Plus NexT\Updates" finden.


    Bereichsübergreifend

    • Neu
      • Vorgaben Finanzämter
        Die Vorgabedaten der Finanzämter wurden aktualisiert (Stand 08.10.2018).

    Lohnbuchhaltung


    • Neu
      • Stammdaten Einzugsstellen
        Die neuen Beitragssätze, Zusatzbeiträge und Anschriften der Krankenkassen wurden eingepflegt (Stand 20.12.2018).
    • Korrigiert
      • Übertragung Beitragsabrechnungen, SV-Meldungen, Stammdatenabruf und Lohnnachweis
        Die Übertragung von Daten im Bereich der Sozialversicherung und Berufsgenossenschaften ist wieder möglich.

    Build 6033:

    • Korrigiert
      • Detailansicht Historyauswertung
        Die Werte werden den korrekten Adressen zugeordnet.
      • Import Vorgangspositionen
        Beim Import von Positionen wird bei Artikeln, bei denen das Feld "Einzelpreise gelten für Menge" im VK unterschiedlich zum EK ist und dieses Feld in der Importdatei nicht enthalten ist, berücksichtigt, ob es sich um einen Einkaufs- oder Verkaufsvorgang handelt.
      • Regeln für Abweichende Artikeldaten
        Bei Regeln für Abweichende Artikeldaten mit Auswertungsposition "Während der Erfassung" werden Feldzuweisungen im Bereich der Rabattstaffeln ausgeführt.
      • Vorgänge - Regeln mit Regelbedingung
        Bei Regeln mit verknüpften Bedingungen konnte es vorkommen, dass die Regel nicht durchgeführt wurde, wenn in den Bedingungen unterschiedliche Tabellen mit Float-Werten (Reelle-Zahlen) ausgewertet wurden.
      • Vorgänge wandeln - abweichendes Wandeln
        Beim abweichenden Wandeln wird die Serviceanschrift aus dem Quellvorgang in den Zielvorgang übernommen.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Anlagenverwaltung/Sonderabschreibung
        Bei Anlagen mit Sonderabschreibung und einer Nutzungsdauer von 6 Jahren wurde der Abschreibungsbetrag im letzten Nutzungsjahr richtig gestellt.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • AAG/Parameter/Abrechnung/Betriebsstätten
        Im Register "Adresse" wurde zum Ansprechpartner eine Auswahlbox zur Hinterlegung des Geschlechts eingebracht. Diese Information wird bei der Übertragung von AAG-Anträgen, Stammdatenabrufen und Lohnnachweisen übermittelt. Wenn das Geschlecht nicht ausgewählt wird, wird bei der Übertragung der Daten eine Hinweismeldung ausgegeben.
      • Stammdaten Einzugsstellen
        Die neuen Beitragssätze, Zusatzbeiträge und Anschriften der Krankenkassen wurden eingepflegt (Stand 10.12.2018).
    • Verbessert
      • Mitarbeiter - Abrechnungsvorgaben
        Die Prüfung auf Gültigkeit der Sozialversicherungsnummer wurde erweitert.
    • Korrigiert
      • Druck Lohntaschen
        Bei gesetztem Kennzeichen "für Abrechnungsänderungen in <Monat/Jahr>" werden im Bereich der Nettolohnarten nur die Lohnarten ausgegeben, die abgerechnet wurden.
      • ELStAM
        Daten für bereits ausgeschiedene Mitarbeiter, die in einer Monatsliste enthalten sind, werden nach dem Austrittsdatum nicht mehr berücksichtigt.
      • Lohnnachweis
        In Einzelfällen konnte es bei geringfügig Beschäftigten dazu kommen, dass im Lohnnachweis das UV-Brutto verdoppelt wurde.
      • Unfallversicherung/Lohnnachweis
        In Einzelfällen konnte es vorkommen, dass beim Vorliegen eines Stornos des Lohnnachweises der neue Lohnnachweis nicht aufgebaut wurde.
      • Unfallversicherung/Stammdatenabruf
        Betriebsnummern, die mit einer "0" beginnen werden korrekt übertragen.


    Build 6029:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • Adhoc Exporte nach Excel
        Im Export enthaltene Integer-Felder können in der Excel-Datei summiert werden.
      • Kalender/Gruppieren
        Hat man im Bereich Kalender die Ansicht "Wochenansicht" aktiv und führt im Menüband die Funktion "Gruppieren" mit Auswahl "nach Datum" durch, dann ist der erste angezeigte Wochentag in der Wochenansicht der Montag.

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • Vorgänge - Positionen
        Bei Artikeln mit hinterlegter Rabattstaffel, die im Feld "Preise gelten für Menge" einen Wert > 1 haben, wird in den Positionen der Vorgänge im Feld "Einzelpreis" die Ausweisung der Informationen zur Rabattstaffel korrekt ausgewiesen.
      • Vorgänge - Schnittstellen - Vorgänge importieren
        Bei Vorgängen, die über einen Import im Register "Liste mit Positionen" angelegt werden, ist in der Detailansicht "Protokoll" ein Eintrag zur Vorgangsanlage vorhanden.
         

    Finanzbuchhaltung

    • Verbessert
      • Geschäftsvorfälle/Dauerbuchungen
        Bei der Erfassung von Dauerbuchungen wird bei Splittbuchungen das Enddatum nach dem ersten Teilbuchungssatz festgeschrieben. Damit ist gewährleistet, dass alle Buchungssätze ein gemeinsames Enddatum haben.

    Lohnbuchhaltung

    • Verbessert
      • Mitarbeiter - Abrechnungsvorgaben
        Es wurde eine Prüfung eingebracht, dass bei Angabe eines Versorgungsbezugs (im Register Steuer) auch das Feld "Jahr (in dem erstmalig Versorgungsbezüge gezahlt wurden)", gefüllt wird. Damit ist gewährleistet, dass die Lohnsteuerbescheinigung korrekt erstellt werden kann.
    • Korrigiert
      • Steuer/Abrechnung mit Vergütung für mehrjährige Tätigkeit
        Auch bei Abrechnungen, die eine Lohnart mit aktiviertem Kennzeichen "Vergütung für mehrjährige Tätigkeit" enthalten, wird die Steuer korrekt berechnet.
        Wichtig: Betroffene Abrechnungen können manuell oder über den Assistenten unter "Übergeben/Auswerten/ Abrechnung / für alle Monate durchführen" korrigiert werden.


      • Steuer/Lohnsteuerbescheinigung
        Wenn die Steuer-Identifikationsnummer im Mitarbeiter nachträglich geändert wird, wird bei den Lohnsteuerbescheinigungen mit der Funktion "Korrektur/Stornierung" eine Stornierung ausgelöst.

    Zahlungsverkehr

    • Verbessert
      • Zahlungsverkehreingang/Kontoauszüge/Zahlungsverkehreingang
        In den abgeholten Kontoauszügen werden nach Möglichkeit Zeilenumbrüche im Empfängernamen, die durch das übermittelte Datenformat bedingt sind, herausgefiltert.
    • Korrigiert
      • XML-Überweisungen
        Auch wenn eine Überweisung ausgeführt wird, in der sowohl die Absenderbankverbindung als auch die Empfängerbankverbindung als Hausbank im Mandant hinterlegt sind, wird die korrekte IBAN in der Absenderbankverbindung hinterlegt.
      • Zahlungsverkehreingang/Kontoauszüge
        Datensätze mit vom Buchungsdatum abweichendem Wertstellungsdatum werden abgerufen, auch wenn das Wertstellungsdatum noch nicht erreicht ist. Im Saldo sind diese Buchungen bereits enthalten.
      • Zahlungsverkehreingang/Zuordnungen buchen
        In Installationen ohne Modul Finanzbuchhaltung wurde beim Buchen der Zuordnungen eine Meldung entfernt.
      • Zahlungsverkehrseingang - "Zuordnung buchen"
        Beim Durchführen des Assistenten "Zuordnung buchen" konnte es zu einer Meldung kommen.


    Build 6025:

    Bereichsübergreifend


    • Neu
      • E-Mail Anbindung SMTP
        In den Einstellungen von E-Mail Anbindungen vom Typ "SMTP Protokoll" kann eine Vorgabe E-Mail Adresse hinterlegt werden. Diese wird als Absendeadresse verwendet, wenn im Benutzer keine E-Mail-Adresse hinterlegt ist.

    Warenwirtschaft


    • Korrigiert
      • Vorgänge - Auftragsbuchungsliste
        Bei Belegen mit mehreren Steuerschlüsseln werden Rundungsdifferenzen korrekt verteilt.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Steuer/Lohnsteuerbescheinigung
        Wird während der Elternzeit in einem 2. Beschäftigungsverhältnis eine Teilzeitbeschäftigung aufgenommen, werden bei der Erstellung der Lohnsteuerbescheinigung die Daten aus beiden Beschäftigungsverhältnissen zusammengefasst und in der Hauptbeschäftigung gemeldet.
    • Korrigiert
      • Mitarbeiter - Externe Meldungen
        Daten im Bereich "SV-Nummer" werden nach der Verarbeitung intern als verarbeitet gekennzeichnet und werden nicht wieder als zu verarbeiten angezeigt.

    Zahlungsverkehr

    • Verbessert
      • Prüfung auf Update der Bankingkomponente
        Die Prüfung wird nicht mehr bei jedem Zahlung ausgeführt, sondern standardmäßig nur noch alle 3 Tage. In allen Bereichen des Zahlungsverkehrs, in denen die Bankingkomponente verwendet wird, steht unter "Weitere" die Funktion "Auf Update der Bankingkomponente prüfen" zur Verfügung, mit der man jederzeit manuell die Prüfung anstoßen kann.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel