[Bug] Fehlerhafter Eintrag in Zeile 85 EÜR ... aber ich bin doch keine Personengesellschaft!

  • Hallo zusammen,


    ich weiß nicht ob es sich um einen Bug oder Bedienfehler / Verständnissproblem handelt.


    Eckdaten: Einzelunternehmen / SKR04 / Ist-Versteuerung.

    Stammdaten > Meine Firma > Firmenangaben > Art des Unternehmens: Gewerbetreibender


    In einem leeren Mandaten habe ich eine Test-Rechnung erstellt.

    Kunde: Privatperson / Deutschland

    Rechnungsdatum: 01.01.2017

    Betrag: 119 EUR Brutto


    Per Rechtsklick auf die Rechnung habe ich den Eintrag als "bezahlt" markiert.

    Zahlungsdatum: 01.01.2017

    Betrag: 119 EUR

    Herkunft: Verrechnungskonto


    Wenn ich nun die EÜR generiere erhalte ich folgenden Output:

    Seite 1

    Code
    Zeile 14: Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahmen: 100,00 EUR - korrekt
    Zeile 16: Vereinnahmte Umsatzsteuer: 19,00 EUR - korrekt
    Zeile 22: Summe Betriebseinnahmen: 119,00 EUR - korrekt


    Seite 2

    Code
    - leer -


    Seite 3 - das Problemkind




    In Zeile 85

    Code
    Nur bei Personengesellschaften/gesonderter Feststellung
    Anzusetzender steuerpflichtiger Gewinn/Verlust nach Anwendung des
    § 4 Abs. 4a EStG ohne Berücksichtigung des Teileinkünfteverfahrens
    bzw. § 8b KStG 

    wird die 119,00 EUR ebenfalls übernommen.



    Kann mir jemand von Euch bitte erklären warum das so ist?

    Eine Personengesellschaft bin ich nicht. Wenn ich in §4 Abs. 4a EStG schaue geht es dort um Schuldzinsen.. Auch das ist ja bei mir nicht der Fall.


    Kann mich jemand von Euch Aufklären warum das Verhalten von MB korrekt ist oder aber ob es sich um einen Fehler handelt?


    Danke im Voraus!

  • Ich nehme an, du hast in den Firmenstammdaten nicht "Einzelunternehmer" eingetragen.

    Hi nesciens,


    ursprünglich hatte ich dort "Gewerbetreibender". Das hat der "Willkommens-Assistent" eingetragen.

    Ich habe es vorhin noch mit "Einzelunternehmen" und jetzt mit "Einzelunternehmer" probiert.


    An der Ausgabe ändert sich leider nichts.

  • Nein, da gehört die konkrete Tätigkeit hin, also z. B. "Handel mit ....","Reparaturen von....", "Erzeugung von ...".

    Der Einzelunternehmer muss bei den Stammdaten zur Umsatszteuer bzw. EÜR hinterlegt werden. Prüfe bitte, was im markierten Feld in der Anlage steht.

  • Ändert sich leider auch nichts :(






    Nachtrag
    Rechtsform, Einkunftsart und Betriebsinhaber habe ich manuell eingetragen, nachdem der Formular geöffnet wurde.

    Ursprünglich waren diese Felder leer ... - falls uns diese Info bei der Fehlersuche hilft...

  • bevor wir weiter suchen:

    Hast Du schon die vereinnahmten € 19,-- USt. abgeführt?

    Die sind ja noch auf dem Bank + USt-konto


    Nachtag:

    d.h. Du hast noch keine Betriebsausgaben (Zeile 49 gezahlte uSt.)

    die werden nicht in Zeile 72 übertragen u. abgezogen.

  • Elsamate


    oh - guter Einwand!

    Das habe ich tatsächlich nicht gemacht bei meinem Test.


    Ich habe es nun nachgeholt und im Bankkonto (offline) eine Ausgabe manuell mit 19,00 EUR erstellt und auf 3820 (Umsatzsteuer-Vorauszahlungen) gebucht.


    Wenn ich nun die EÜR wieder aufrufe mindert es korrekterweise den Gewinn.

    Steuerpflichtiger Gewinn/Verlust: 100,00 EUR.


    Seite 2

    Zeile 50: An das Finanzamt gezahlte Umsatzsteuer: 19,00 EUR


    Seite 3 ist aber nach wie vor nicht korrekt - leider.



  • Seite 3 ist aber nach wie vor nicht korrekt - leider.

    hm...

    zumindest haben wir das Problem "Gewinn Zeile 85 (219) gelöst.

    Nun muss noch der "Fehler" bei den Firmen (stamm) daten gefunden werden, da der Hinweis in Randzeile 86 ja auf die entsprechenden Zeilen 4/5 u.o. 7 zeigt


    Und hier verstehe ich nicht, dass es bei der Art des Unternehmens keine "Auswahlmöglichkeit" gibt sondern der Eintrag über die Tastatur erfolgen soll.

    evtl. mal die Firmendaten alle durchgehen. lt. Handbuch sind "fett hervorgehobene" Zeilen wichtig

    Schließlich ist die genaue Bezeichnung der Rechtsform ebenso wie die Einkunftsart für weitere Programmberechnungen wichtig.


    Leider kann ich dir hier nicht weiter helfen, da ich dieses Programm nicht verwende und hoffe dass sich SAMM mal meldet.

  • Hallo zusammen,

    es gibt schon die Auswahlmöglichkeit, aber erst wenn die EÜR erzeugt wurde und dies ändert dann aber nichts mehr

    an dem Eintrag in Zeile 86.

    Das Problem habe ich schon von Anfang an und es hat sich bisher keiner daran gestört, jetzt ist bei mir egal, da

    die Sachen zum Steuerberater gehen.

  • die Auswahlmöglichkeit, aber erst wenn die EÜR erzeugt wurde

    warum das so ist, .... und nicht bei der Firmenanlage eine "Zuordnung zur Einkunftsart" und "Rechtsform des Betriebes" abgefragt/festgelegt wird, mir unverständlich.

    also müsste Bücherwurm beim Erstellen seiner EÜR per (Elster) abgefragt werden, welche Rechtsform + Einkunftsart....

    Na dann....

    Bücherwurm wird sich sicher noch melden.

    danke Uwe1

  • Zeile 85 steht bei mir seit ca 2016 auch nochmal derselbe Betrag wie die Zeile davor. Hatte mich nie gestört,

    die Rechstform des Betriebes können doch nur aus dem Menu ausgewählt werden - nichts manuell. Sehe da nichts "Falsches"


    Ich lasse aus der Mein Büro EÜR im Wiso Sparbuch die Einkommensteuererklärung automatisch erstellen. Dort fehlt dann das Feld wie 85

  • die Auswahlmöglichkeit, aber erst wenn die EÜR erzeugt wurde


    also müsste Bücherwurm beim Erstellen seiner EÜR per (Elster) abgefragt werden, welche Rechtsform + Einkunftsart....

    Jajn.


    Wenn ich das Formular öffne, ist auf Seite 1 nie Rechtsform, Einkunftsart und Betriebsinhaber hinterlegt.

    Klicke ich nun auf "Versand" fragt er mich diese 3 Informationen ab.

    Rechtsform ist ein Dropdown-Feld.


    Wenn ich es aber bevor ich auf "Versand" klicke eintrage, fragt er nichts nach (siehe #7), da die Daten dann ja schon vorhanden sind.



    Zeile 85 steht bei mir seit ca 2016 auch nochmal derselbe Betrag wie die Zeile davor. Hatte mich nie gestört,

    D.h. es ist ein Bug und ich sollte manuell den Eintrag entfernen?

  • Kannst Du machen, aber den Wert kannst Du in MB nicht anfassen.

    hm....


    Das heißt für mich aktuell:
    Wenn ich möchte das MB das Formular korrekt an das Finanzamt absendet muss ich folgendes tun:

    1. Formular starten mit "Aus Buchungen ermitteln" --> Werte abschreiben
    2. Formular starten mit "Nicht aus Buchungen ermitteln" --> Werte eintragen außer Zeile 85..


    =O