Umstieg EÜR zur Bilanz (Einzelunternehmen) - Eröffnungsbilanz

  • Hallo,


    ich nehme für das Jahr 2018 eine Umstellung von EÜR zur Bilanz vor. Hierzu habe ich mich für den "Unternehmer Professional" (zuvor WISO Lohn&Gehalt sowie WISO EÜR&Kasse) entschieden. Leider scheitere ich bereits an der Eröffnungsbilanz, folgende Schritte habe ich vorgenommen (ich hoffe, ich habe noch alle im Kopf):


    • neuer Mandant wegen verändertem Kontenrahmen erstellt
    • Arbeitsdatum auf den 01.01.2018
    • alle Anlagen eingetragen und die Abschreibungsverläufe auf die ursprünglich eingestellten angepasst (hier waren z.T. kleine Differenzen vorhanden)
    • EB-Werte für Immatrielle Vermögensgegenstände und Sachanlagen sowie positive Guthaben aus Kasse, Bank, Portokasse und negatives Guthaben aus Geldtransit (per VISA gezahlte Rechnung aus 12/2017, die daher noch in 2017 in die EÜR kommt, jedoch erst in 01/2018 mit der monatlichen Rechnung abgebucht wird) eingetragen und gegen Konto 9000 gebucht
    • in den Kontengliederungen eine Kopie der "Bilanz nach HGB §266" erstellt und diese als "Eröffnungsbilanz nach HGB §266" umbenannt, in der Gliederung die Rechtsformrelevanz "Einzelunternehmen" ausgewählt und bei den Vorgaben auf Wirtschaftsjahr 2018, dazu nicht bebuchte Konten unterdrücken und Konten mit 0-Saldo unterdrücken sowie die Anzeige auf "EB-Umsatz (in €)" geändert


    In den "Archiv Buchungen" stehen nur die ersten EB-Buchungen drin (Passiva fehlen noch, bis auf den Geldtransit), wenn ich die Eröffnungsbilanz erstellen lasse, sind jedoch alle Werte nur auf Null. Ich hoffe, dass meine Erklärungen den Sachverhalt etwas veranschaulichen können, in der Unternehmer-Demo (diese ist nur Standard, kein Pro, also ohne Anlagenbuchhaltung), funktioniert es, ich sehe aber auch keine Unterschiede von den Eingaben. Ich hatte auch schon (nach Datensicherung) alle Anlagen wieder gelöscht ... aber das Ergebnis war das gleiche.


    Vielen Dank für eure Unterstützung!


    Simon

  • Moin!


    Du hast die EB-Werte eingetragen oder gegen 900x gebucht? Lies Dir mal diesen Thread hier durch. Das könnte Dir helfen.


    LG Chris

    Hallo Chris,


    zunächst vielen Dank für den Link, das hatte ich schon gelesen, dort habe ich mir die Informationen bezüglich "EB-Umsatz" gezogen. Zunächst habe ich unter "EB-Werte" die Werte eingetragen und die Maske dann geschlossen. Diese Einträge wurden dann vom System ins Hauptbuch eingetragen, dort noch mit dem roten X als Fehlermeldung. In jeden Eintrag habe ich dann als Gegenkonto das "9000" er erfasst (rotes X war weg) und danach den Buchungslauf durchgeführt.


    Auszug aus den dann generierten Archiv-Buchungen:




    Das System erkennt die Werte jedoch nicht als EB-Umsatz, wenn ich diese Einstellung wähle sind alle Bilanzwerte bei Null, stelle ich jedoch auf EB-Umsatz inkl. Umsatz oder natürlich nur Umsatz, erscheinen die Werte in der Bilanz.


    Mir ist noch ein kleiner Systemfehler aufgefallen, eventuell hängt das zusammen, wenn ich im Programm oben rechts auf das Fragezeichen klicke, arbeitet das Programm kurz, dann erscheint ganz oben in der Leiste kurz ein Hinweis mit "frmBP (keine Rückmeldung)" und der Vorgang ist beendet - eigentlich sollte sich ja dort die Hilfe öffnen.


    Vielleicht muss ich versuchen, das Programm nochmals vollständig (falls das überhaupt geht) zu deinstallieren und nochmals neu zu installieren.


    Grüße

  • ich nehme für das Jahr 2018 eine Umstellung von EÜR zur Bilanz vor.

    freiwillig oder der Zahlen wegen?

    Stichwort "Übergangsgewinn" beachten!

    Hallo Bautroika,


    vielen Dank für Deine Antwort, ich würde das einfach als freiwillig bezeichnen, bzw. als Vorgriff, da ich in 2017 >60 TEUR Gewinn war. Das Thema Übergangsgewinn habe ich mir schon etwas angesehen, ich bin freier Darlehensvermittler (Einzelunternehmen), somit habe ich keine Materiallager, die, wenn ich das richtig verstanden habe, beachtet werden müssten, da in der Bilanz die Anschaffungskosten sich erst beim Verkauf auf den Gewinn auswirken.


    Dazu habe ich auch in dem Sinn keine ausstehenden Rechnungen oder ähnliches, ich erhalte nach der Vermittlung von Darlehen über meine Bankpartner/Pools eine Provisionsabrechnung, steuerfrei nach §4 Nr. 8 ff. UStG (Konto 8514). Eine Vorsteuerabzugsberechtigung liegt mir daher auch nicht vor - somit muss ich mich mit der Umsatzsteuer auch nicht auseinander setzen.


    Grüße

  • Moin!


    Dann hast Du doch jetzt Deine gewünschte Bilanz, oder?

    arbeitet das Programm kurz, dann erscheint ganz oben in der Leiste kurz ein Hinweis mit "frmBP (keine Rückmeldung)" und der Vorgang ist beendet - eigentlich sollte sich ja dort die Hilfe öffnen.

    Diese Fehlermeldung erhalte ich auch manchmal (nicht unbedingt beim Klick auf das ?). Da hängt sich das Programm dann einfach auf.

    Oft passiert es, wenn man "zu schnell klickt", also zu viel fordert. Der Unternehmer arbeitet eher etwas "gemütlich". ;)

    Manchmal hilft lange warten, manchmal muss ich es brutal beenden und neu starten - und es läuft wieder.

    Neuinstallation? Vielleicht hilft es - ich weiss es nicht.


    LG Chris

  • Im Prinzip ja, aber sie ist später nicht reproduzierbar, wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich eigentlich jederzeit bei der Bilanzerstellung auf "EB-Umsatz" umstellen und erhalte dann immer wieder die Eröffnungsbilanz angezeigt, bei der jetzt möglichen Bilanz werden die EB-Werte jedoch als "normale" Umsatzwerte angesehen, wenn ich somit weitere Buchungen erstelle, ist meine Bilanz dann immer inklusive dieser Buchungen.


    Von daher bin ich aktuell nicht glücklich mit der Lösung, leider.


    Edit: Am zu schnellen klicken liegt es nicht, das Programm öffnet einfach keine Hilfe, auch wenn ich über Datei -> Hilfe auf den Hilfe-Button klicke passiert nichts, ebenso wenn ich den "Erste Schritte" Button klicke. Da scheinen irgendwelche Verknüpfungen nicht zu passen.

  • Hm - dann würde ich es tatsächlich nochmal installieren. Da ist wohl irgendwie die Hilfe "nicht mitgekommen"


    Ich glaube mich zu erinnern, dass es das Problem mit der Eröffnungsbilanz aber schon öfter im Forum gab. Eine Eingrenzung auf die Eröff-Bilanz scheint nicht mehr möglich zu sein, sobald Buchungen im Januar passiert sind. Das liegt daran, dass man bei der Erstellung der Bilanz leider den Zeitraum nicht taggenau einstellen kann. Da hilft wohl nur als PDF abspeichern.

    Vielleicht findest Du ja noch einen anderen Tip ...


    LG Chris

  • Also, für das Problem mit dem "Hilfe-Aufruf" habe ich vom Support zwei neue Hilfe-Dateien per Mail erhalten und wie beschrieben im Installationsordner hinterlegt --> passt, die Hilfe öffnet sich wieder zuverlässig.


    Wegen den EB-Buchungen habe ich den Hinweis erhalten, die Gliederungszuordnungen anzusehen, ich vermute hier haben wir aneinander vorbei geredet, da diese m.M.n. alle korrekt sind.


    Mein Verdacht ist, dass die EB-Buchungen/Umsätze im System nicht als solche sondern als normale Umsatz-Buchungen eingetragen werden und somit bei der Abfrage nach EB-Umsätze folgerichtig (bzw. falsch :) ) nicht ausgelesen werden. Ich werde nochmals anrufen, vielleicht bekomme ich das auch noch geregelt.

  • Update:


    Ich habe eine vollständige Deinstallation des WISO Unternehmer inklusive Löschung des Ordners "C:\Program Files (x86)\Buhl\Business" durchgeführt und danach neu installiert. Nach der Einspielung der Datensicherung wurden die EB-Werte korrekt als "EB-Umsatz" erkannt und ausgegeben.


    Offenbar lag irgendein Fehler bei der Installation vor.


    Danke an alle, die sich mit Hilfen beteiligt haben!