Paypal "Bank Account (direct debit)" Buchungen erst 7 Tage später

  • Hallo zusammen,


    ich kämpfe gerade noch mit der Einrichtung meines PayPal Accounts in Mein Büro. Ich kann die Kontoumsätze vom Onlinekonto abrufen und bin in der Zwischenzeit auch auf das Problem mit den "fehlenden" Buchungen und den Saldenkorrekturen in 1970 gestoßen. Habe dazu auch den Thread Paypal Umsätze abrufen gelesen.


    Leider hilft es bei mir nicht, das Konto auf Offline zu stellen, die Saldenkorrekturen zu löschen und das Konto wieder Online zu schalten. Rufe ich die Umsätze ab, habe ich wieder eine Saldenkorrektur.


    Ich habe das ganze nun ein paar Wochen beobachtet. Die "Abbuchungen" vom PayPal Konto sind immer vollständig und sind in "Echtzeit" abrufbar. Was jedoch nicht vollständig reinkommt, sind die Ausgleichszahlungen vom Bankkonto mit Empfänger "Bank Account (direct debit)". Background-Info: ich habe kein Guthaben am Paypal Konto, sondern lasse jede Zahlung vom Bankkonto abbuchen.


    Interessant ist, folgendes: Die Bankabbuchung taucht bisher immer etwa 7 Tage später im Paypal-Konto auf und es wird eine weitere Saldenkorrektur erstellt, da der Endsaldo dann ja natürlich nicht mehr stimmt. Ich habe also 2 Saldenkorrekturen die sich gegenseitig aufheben und die tatsächliche Abbuchung von der Bank. Auf dem Bankkonto sehe ich die Abbuchung meistens schon 1-2 Tage später.


    Ich habe das ganze nun mal mit den Auszügen aus dem PayPal Dashboard gegengeprüft. Hier sind die Buchungen bereits vollständig. Tauchen aber noch nicht im PayPal Konto auf.


    Ist das bei euch auch so, dass die Bankabbuchungen erst einige Zeit später im Paypal Konto auftauchen?


    Bin gespannt was ihr so berichtet.


    Viele Grüße :-)

  • Interessant ist, folgendes: Die Bankabbuchung taucht bisher immer etwa 7 Tage später im Paypal-Konto auf und es wird eine weitere Saldenkorrektur erstellt, da der Endsaldo dann ja natürlich nicht mehr stimmt. Ich habe also 2 Saldenkorrekturen die sich gegenseitig aufheben und die tatsächliche Abbuchung von der Bank. Auf dem Bankkonto sehe ich die Abbuchung meistens schon 1-2 Tage später.

    Das ist eine Eigenart von MB, das PayPal-Zahlungen mit dem Status "pending" nicht zuordnen kann.

  • Mal 'ne ganz blöde Frage. Wenn alle Paypalbuchungen direkt zur Bank gehen, sollte es doch reichen nur das Bankkonto in MB zu führen? Dann würde ich mir vermutlich den Paypalkonto-Quatsch sparen. Gut, zum Jahresende müsste man eventuell Korrekturbuchungen auf dem Verrechnungskonto durchführen, um die Ausgaben im richtigen Jahr zu haben, aber ansonsten ...

  • Das ist eine Eigenart von MB, das PayPal-Zahlungen mit dem Status "pending" nicht zuordnen kann.

    Also expected behavior...


    Dozent_WISO_MB so handhabe ich es bisher. Allerdings kommt es in manchen (seltenen) Fällen vor, dass doch mal Guthaben am Konto ist. In dem Fall ist es dann einfacher das über das Paypal Konto zu buchen.


    Dann muss ich mir mal überlegen wie ich das in Zukunft handhabe...

  • Oder man bebucht das PayPal Konto einfach immer eine Woche verzögert.


    So werd ich es denke ich dann auch weiterhin handhaben und Buchungen die nicht direkt 1:1 über das Bankkonto laufen über das Verrechnungskonto machen. So ist PayPal Konto (für mich zumindest) kaum sinnvoll. Finde die Geschichte schon etwas schwach gelöst seitens Mein Büro.Verstehe nicht, warum man das nicht ordentlich implementiert. Die Buchungen sind ja da.

  • Wir nutzen das PayPal-Konto als Online-Variante seit vielen Jahren mit recht vielen Buchungen pro Monat. Und bis auf sehr wenige Ausnahmen funktioniert das tadellos. Allerdings ist unser PayPal-Konto ein "Geschäftskundenkonto" und ich weiß nicht, ob die technisch genauso behandelt werden wie die "normalen" Konten dort.


    Sollten Buchungen mal "pending" sein, dann bucht man diese eben ein paar Tage später. Ssollte ja kein Problem sein.


    Wenn du nur wenige Vorgänge hast, ist die Variante via Verrechnungskonto wohl sehr sinnvoll.

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.