Artikelpreise tabellarisch hinterlegen (Artikel - Bezug)

  • Hallo,

    ich suche eine Möglichkeit verschiedene Artikelpreise für verschiedene Artikelgrößen zu hinterlegen.

    Leider funktioniert das wohl mit den Vorgaben unter Artikel - Bezug - Felder für die Mengenangaben - Vorlage laden - neue Vorlage erstellen nicht.
    Konkretes Beispiel:
    Jalousien.

    Der Einzelpreis richtet sich nach Breite und Höhe. Aber der Preis ist tabellarisch abgestuft und richtet sich nicht nach der Fläche, das ginge ja.
    Die Preise gehen immer in 10 cm Schritten rauf, Beispiel J. ist 62 cm breit, 105 cm hoch, berechnet wird der nächste 10er Wert, also 70 cm breit und 110 cm hoch. Wird einer dieser Werte überschritten, z.B. die nächste J. ist 78 cm breit und 105 cm hoch gilt der Wert von 80 cm breit und 110 cm hoch.


    Kennt jemand eine Möglichkeit hierfür? Ich möchte nicht zig eigentlich identische Artikel anlegen. In meinem alten System konnte ich einen Artikel anlegen, die Artikelnummer löschen und die Werte manuell anpassen. Das bekomme ich mit Mein Büro nicht hin, weil der Artikel weg ist sobald ich die Nummer lösche. Und wenn ich ihn manuell verändere darf ich nie mehr auf die Artikelnummer klicken, weil dann steht sofort wieder der Standard da.


    Weiß jemand Rat?

    Vielen Dank vorab!


    Peter

  • Du hast leider verschwiegen wie sich der Preis dann aus Länge und Breite berechnet. Nur, dass immer auf volle 10 cm aufgerundet wird bei der Preisermittlung.


    Was meinst du mit Artikelnummer löschen und Werte manuell anpassen? Meinst du im Vorgang (also Angebot, Rechnung)? Kann mir darunter leider nicht viel vorstellen.

  • Hallo,

    das ist ja genau das Problem! Der Preis errechnet sich nicht aus Breite und Höhe sondern als Tabellenwert.
    Also klassisch Koordinatensystem oder halt Exceltabelle, Achse x = B 50 - 60 - 70 - usw. Achse y = H 100 - 110 - 120 -usw.
    Wo sich Breite und Höhe kreuzen steht der Preis, der immer bis zum nächsten 10er gilt.

    Gruß

    Peter


  • Was meinst du mit Artikelnummer löschen und Werte manuell anpassen? Meinst du im Vorgang (also Angebot, Rechnung)? Kann mir darunter leider nicht viel vorstellen.

    Also, ich wähle den Artikel xyz, dessen vollständige Daten werden in das Angebot/den Auftrag ... übernommen. Dann lösche ich die Artikelnummer, aber alle Texte und Werte bleiben zunächst erhalten und können individuell verändert werden, der eventuell generierte Umsatz wird dann halt nur nicht dem "Vorlage-Artikel" sondern nur dem Herstellerumsatz zugebucht.

    Bei MeinBüro ist das wohl nicht möglich, sobald ich eine Artikelnummer in der Positionszeile entferne ist die Zeile komplett leer und nichts mehr hinterlegt.


    Ebenfalls kann ich Artikel in Belegen nicht "sicher" ändern, da die Veränderungen nur solange Bestand haben, bis man (z.B. aus Versehen oder weil man noch etwas verändern möchte) nochmals die Artikelnummer anklickt. Dann steht nämlich sofort wieder der Originalartikel im Beleg.

  • Okay ich verstehe.


    In dem Fall würde ich wohl tatsächlich unterschiedliche Artikel anlegen. Mir ist auch keine Möglichkeit bekannt, wie man das von dir genannte Szenario sonst lösen könnte. Blöd ist natürlich wenn sich etwas ändert, dann musst du nämlich alle Artikel manuell ändern.


    Alternativ: Artikelnummer eingeben. Beschreibung aus dem Artikel in die Zwischenablage kopieren. Artikel rauslöschen und als "manuellen" Artikel einfügen, indem du in einer leeren Artikelzeile im Vorgang die Beschreibung wieder einfügst. So verlierst du allerdings ebenfalls die Zuordnung zum Artikel und kannst im Nachhinein nicht auswerten.

  • Schade, aber schon mal Vielen Dank! Die Kopierlösung ist natürlich möglich, aber auch umständlich. Ich schreibe mal als Verbesserungsvorschlag die Möglichkeit anzubieten, die Artikelnummer zu entfernen unter Beibehaltung der Artikelwerte. Das Thema kommt bei mir häufig vor, da ich individuelle Einzelanfertigungen anbiete, aber oft gerne vorhandene Artikel als Grundlage nehmen könnte.


    Schönes Wochenende!

    Peter

  • Aber genau das kannst du ja, wenn du den Artikel einfügst und dann Beschreibung/Preise bearbeitest. Du darfst den Artikel dann halt nicht nochmal "verändern" indem du eine andere Artikelnummer reinschreibst.


    Nur vom "Auf die Artikelnr. klicken" öffnet sich bei mir lediglich das Fenster mit der Artikelliste. Aber die gemachten Änderungen werden erst überschrieben, wenn man die Artikel Nr. ändert. Aber das ist ja richtig und sinnvoll.

  • Hallo Frostball,

    habe ich nun noch mal durchprobiert. Ich habe wahrscheinlich den Artikel über die automatisch aufploppende "Artikelliste" - übernehmen jeweils neu geladen und dann ist die Änderung auch weg. Wahrscheinlich eine Gewöhnungssache, wir arbeiten ja erst kurz miteinander, MB und ich:)

    Probiere ich jetzt mal weiter, denn nun muss ich noch sehen, wie sich das in den Bestellungen und weiteren Verbuchungen darstellt. Mit der EK Hinterlegung komme ich nämlich auch noch nicht richtig klar. Aber mit dem aktuellen Auftrag werde ich es testen können, da steckt mehrfach derselbe "Grundartikel" drin, immer mit individuell anderen Maßen und Preisen. Mal sehen.

    Danke für die Hilfe!

    Gruß

    Peter

  • automatisch aufploppende "Artikelliste"

    die kann im Menüpunkt über der Eingabetabelle ausgeschaltet werden


    Aber warum änderst Du die Preise nicht auf Länge x Breite ohne 10cm-Schritte? Ach so, wahrscheinlich ist die Relation nicht konstant linear?



    Und wenn ich ihn manuell verändere darf ich nie mehr auf die Artikelnummer klicken, weil dann steht sofort wieder der Standard da.

    Ja, aber genau das ist der Weg in WISO MB. Da muss verdammt aufpassen.



    Wenn pro 10cm immer der gleiche Betrag hinzukommt, könnte man mit dem Modul Artikel+ Artikel-Bundles erstellen. Andererseits kann man dann wohl auch gleich lauter Einzelartikel erstellen.

  • Dann müßte es ja auch über den Punkt "Bezug" im Artikel funktionieren, obwohl man dann ja eigentlich auch m² oder m³ definieren könnte. Bin aber bei der genauen Funktionsweise unter "Bezug" auch noch nicht durchgestiegen. Bei anderen Programmen kenne ich die Möglichkeit eine Excel-Tabelle zu hinterlegen und bei der Artikelwahl nach Eingabe der Artikelnummer die weitere Wahlmöglichkeit aus dieser Tabelle.

    Aber egal, erst mal Danke!

    Peter

  • Bin aber bei der genauen Funktionsweise unter "Bezug" auch noch nicht durchgestiegen.

    Den Preisbezug beim Artikel anlegen (die Formeln sind ja schon als Vorlage vorhanden). In der Rechnung dann in die Spalte Menge beim relevanten Artikel klicken. Dort können dann die betreffenden Werte eingegeben werden aus der das Programm dann den Gesamtpreis ermittelt.

  • Oh, ich werd kirre. jetzt habe ich einen Artikel mit 0,00 € angelegt, um Größen und Preise individuell hinzu zu fügen. Dann erstellst du aus einem Auftrag eine Bestellung ...... und alle Maße und Preise stehen wieder auf 0,00 ....... =O


    Das halte ich schon für dringend verbesserungswürdig!

  • Aus einem Auftrag eine Bestellung erstellen? Wie geht das denn? Bestellung ist Einkauf und Auftrag ist Verkauf.

    Das geht doch nur automatisiert über die Lagerbestandsführung?

    Beschreibe doch bitte einmal genau Schritt für Schritt was Du tust. Ich würde das gern einmal nachstellen.

  • 1. Auftrag geschrieben, mit den oben beschriebenen Problemen. Vorher Artikel angelegt mit Preis 0,00 € und Breite ..,.. cm/ Höhe ..,.. cm, diesen in den Auftrag übernommen und Listenpreis und EK preis eingegeben, Breite und Höhe ergänzt.

    2. Aus Bestellvorschlägen die passende Bestellung erzeugt.

    3. Wahrscheinlich die Artikelnummer berührt, was weiß ich ..... jedenfalls Artikel zurück auf Preis 0,00 € und Breite ..,.. cm/ Höhe ..,.. cm


    Es war auch im Bestelltext für den Lieferanten geändert, woran man ja auch selbst denken muss. Hier wäre es sicher hilfreich, wenn bei einer Änderung des Artikeltextes die Abfrage käme "Änderung in Bestelltext Lieferant übernehmen?" oder in der Art.


    Gruß

    Peter

  • habe ich jetzt nachgestellt, gleiches Ergebnis


    Text und EK-Preis ist in Bestellung wieder gleich Text und EK-Preis aus den Stammdaten, in Menge wurde der Bezug nicht übernommen bzw. es gibt die Eingabemöglichkeit dort gar nicht (versuchsweise auch als Feld <P_INPUTVALUE1;#,##0.00> im Text dargestellt, dieser wird auch auf Null gestellt)


    für Dich wohl nicht so perfekt, aber grundsätzlich wohl so gewollt


    EK-Preis wird nicht in der Rechnung (oder Auftrag) festgelegt, das Feld dient nur der Rohergebnisermittlung; EK-Preis wird in Stammdaten pro Lieferant eingegeben


    Artikeltext für Kunden möchte so mancher wohl auch nicht, die Möglichkeit der Übernahme wäre aber sicher nicht schlecht