ING-Diba stellt um

  • Dann ist es eben mal wieder an der Zeit das Konto zu wechseln, es gibt ja genug Anbieter von günstigen (kostenlosen) Girokonten.


    Mit pers. stinkt es sowieso, dass man bei ING für Überweisungsfreigaben so auf die blöde Banking App oder mTAN setzt.

    Wer das nicht will, darf sich dann einen kostenpflichtigen TAN-Generator bei denen kaufen. Warum neuen Elektroschrott kaufen, wenn universell einsetzbare Chip TAN und Photo TAN Geräte schon lange erhältlich sind?

    Vielleicht will ING mit diesen Maßnahmen auch die Kunden vom Girokonto vergraulen :wacko:

  • Na dann warten wir mal ab, wie es weiter geht...


    EDIT:

    Ich habe mal bei Buhl nachgefragt, wie denn der Stand dort ist und ob etwas zum Problem in Planung ist.

    Die Antwort macht erst mal nicht so viel Hoffnung:

    Wenn ich das richtig verstehe, ist der HBCI Zugang ja bereits PSD2 Konform, nur die ING will unbedingt ihr eigenes Süppchen kochen :thumbdown:


    Ich werde jedenfalls nicht bis September warten und darauf hoffen, dass es noch eine Lösung gibt. Nach dem vollständigen Umzug meines Girokontos werden ALLE Konten und das Depot bei der ING geschlossen.


    Ich bin dann mal weg, liebe DiBa...


    EDIT Ende

  • Beginnt das Zurückrudern? Die ING schreibt derzeit auf https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/psd2/ folgendes:


    Zitat

    Leider haben wir die Bedeutung des Zugriffs über die HBCI-Schnittstelle für unsere Kunden und den Aufwand zur Integration des 2-Faktor Logins falsch eingeschätzt. Deshalb werden wir es auf absehbare Zeit nicht schaffen, die HBCI-Schnittstelle in vollem Umfang PSD2-konform zu gestalten. Wir arbeiten aber mit Hochdruck an einer Lösung, die zumindest weiterhin den Abruf des aktuellen Kontostandes erlauben wird. Es tut uns leid, dass wir Ihnen derzeit keine zufrieden stellende Lösung anbieten können. Viele Grüße, Ihr Social Media Team

  • Mag ja sein, dass sie jetzt noch was retten wollen, aber fakt ist ja, dass es ab 14.09. erst mal keine vernünftige Möglichkeit mehr gibt das Girokonto mit Finanzsoftware zu nutzen.

    Wenn man nur sieht, wie lange sie alleine brauchen um ihren eigenen Photo-TAN-Generator zu entwickeln (obwohl sowas ja schon erfunden sein soll), dann wird es mit HBCI wohl noch eine gefühtle Ewigkeit dauern.


    Eine Nachfrage bei Buhl hat auch nicht gerade mehr Hoffnung gemacht - siehe EDIT in Post # 24.


    Gruß vom Grauen












  • Eine Nachfrage bei Buhl hat auch nicht gerade mehr Hoffnung gemacht - siehe EDIT in Post # 24.

    Warum denn als EDIT in einem alten Beitrag (den man u.U. nicht mitbekommt)? Das hättest Du hier direkt einbringen können.

    Wenn ich das richtig verstehe, ist der HBCI Zugang ja bereits PSD2 Konform, nur die ING will unbedingt ihr eigenes Süppchen kochen

    Korrekt. Auch über HBCI ist Erweiterung für PSD2 vorgesehen/möglich und wird von MG (in der aktuellen Version) unterstützt (2FA, Client-Kennung). Ältere MG-Versionen werden das nicht können.

  • Warum denn als EDIT in einem alten Beitrag (den man u.U. nicht mitbekommt)? Das hättest Du hier direkt einbringen können

    Das habe ich in anderen Foren so gelernt - anstatt auf einen eigenen Beitrag zu "antworten" reicht dort oft ein EDIT und die Abonenten werden, wie bei einem neuen Beitrag, auch informiert.

    Da das hier nicht so ist, werde ich es in Zukunft anders machen :thumbup:


    BTT

    Wenn ich mir den Shitstorm auf der von JackGoldfinch  hier verlinkten Seite der ING und die gebetsmühlenartig wiederholte Antwort "Sorry, haben wir falsch eingeschätzt" so ansehe, lässt mich das an der professionalität der ING doch sehr zweifeln.

    Andere Banken bekommen/bekamen die Umstellung doch auch hin. Und das Ganze sogar ohne Dauerwerbung für eine zweifelhafte App...


    Gruß vom Grauen

  • Das habe ich in anderen Foren so gelernt - anstatt auf einen eigenen Beitrag zu "antworten" reicht dort oft ein EDIT und die Abonenten werden, wie bei einem neuen Beitrag, auch informiert.

    Nein, mit der hier verwendeten WoltLab-Suite geht das nicht. Fände ich auch nicht so toll, ehrlich gesagt, wenn man bei jeder Textänderung eine Info bekäme. Welche Benachrichtigungsmöglichkeiten es in dieser Forumssoftware gibt, siehst Du in Deinem Kontrollzentrum (Profileinstellungen).

    Da das hier nicht so ist, werde ich es in Zukunft anders machen

    Super. :thumbsup: Ich persönlich finde es auch übersichtlicher.

    Wenn ich mir den Shitstorm auf der von JackGoldfinch hier verlinkten Seite der ING und die gebetsmühlenartig wiederholte Antwort "Sorry, haben wir falsch eingeschätzt" so ansehe, lässt mich das an der professionalität der ING doch sehr zweifeln.

    Na ja, ich denke, da steckt noch einiges mehr dahinter. Die wissen sicher schon, was sie machen. Nur hatten sie scheinbar nicht damit gerechnet, daß es Widerstand geben könnte von den Anwendern.

  • Wie auch immer, sollen sie doch machen was sie wollen!

    Da wir schon ein Gemeinschaftskonto bei der DKB haben, zieht das Giro meiner Frau nun auch dahin um - Kontoeröffnung läuft.

    Sicher ist da auch nicht alles Gold was glänzt. Bis auf die ständigen Änderungen bei der VISA-Card (was dann Anpassungen an MG erfordert), habe ich da aber noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

    Zudem bleibt uns ein weiteres Freigabeverfahren für das Onlinebanking erspart ;)


    Trotzdem werde ich das Vorgehen der ING weiter verfolgen, ist schon lustig wie eine (einst) so beliebte Bank mit ihren Kunden umspringt.

  • das Verhalten der ING ist schon grauenhaft.. ich war bisher eigentlich sehr zufrieden, aber das toppt alles...


    Ich kontaktiere die ING auf jedem erdenklichen Weg (per Telefon, per Facebook, per FAQ, per Mitteilung) - und das häufig - um mache meinen Standpunkt klar.

    Ich hoffe das machen viele, vielleicht kommt dann noch Bewegung in die Sache..

  • Von dieser Thematik habe ich gestern bei einem Telefonat mit der ING rein zufällig erfahren. Mir wurde erklärt, dass die HBCI-Schnittstelle für Girokonten ab September mit viel Glück noch den Abruf der Kontostände ermöglichen wird aber dass definitiv keine Überweisungen mehr möglich sein werden. Begründet wird dies durch Auswertungen, die angeblich gezeigt haben, dass fast alle Nutzer von Finanzsoftware diese nur zum Abrufen von Kontoständen nutzen. Kopfschüttel!!!

    Selbst wenn sich eine von beiden Seiten ING oder Buhl noch bewegt, wird das meines Erachtens so lange dauern, dass ich in zweieinhalb Monaten im Regen stehen werde.

    Schlussendlich werden wohl nur zwei Möglichkeiten bleiben:

    Entweder auf eine andere Finanzsoftware wechseln, die die PSD2-Schnittstelle der ING (gibt es die denn wirklich und kann die alles???) unterstützt oder die Bank wechseln.

    Bei dem, was ich alles in MeinGeld eingerichtet und konfiguriert habe ist vermutlich der Bankwechsel der leichtere Weg.

  • Ja leider...

    Ich hab ca. 600 Buchung im Jahr auf dem Girokonto. Die trage ich doch nicht manuell ein, bin ich den wahnisinnig?

    Die Visa der ING nutze ich eh kaum mehr, da ich die Punkte der Amazon Visa einsammle, dann eröffne ich halt jetzt ein Konto bei der DKB und stelle sukzessive um...

  • dann eröffne ich halt jetzt ein Konto bei der DKB und stelle sukzessive um...

    Das haben wir mit dem Konto meiner Frau auch gemacht.

    Ging alles ratz-fatz über die Bühne mit der Änderung der Lastschriftmandate somit können sämtiche Konten und das Depot bei der ING am 01.07. gekündigt werden.


    War ne schöne Zeit, aber andere Eltern haben auch schöne Töchter :)

  • Entweder schaft es Buhl, die MG-Software bis September so zu aktualisieren, dass sie auch zukünftig mit ING-Konten funktioniert,

    Warum diese Aufregung? Sie werden es schaffen!:thumbsup: