Artikelbezeichnung - Bestellimport aus Shopware

  • Hi,


    für die Rechnungsstellung werden die Artikelbezeichnungen aus den hinterlegten Artikeldaten aus MB herangezogen. Das gilt auch für Importe von eBay oder Amazon. Es gilt immer die Artikelbezeichnung in MB.


    Wenn ich jetzt allerdings Bestellungen aus meinem Shopware Shop importiere und die Artikelzuordnung aktualisiere macht er das nicht. Es gilt die Artikelbezeichnung in SW. Wo liegt das Problem?


    Danke für eure Hilfe!

  • Ja, aber wo ist das wirkliche Problem ? ; Mich stört das z.B. gar nicht, bzw. ist mir das noch nicht negativ aufgefallen.

    Wie unterscheiden sich denn Eure Artikelbezeichnungen von denen in MB ?


    Du kannst ja mal ein Ticket mit dem Support eröffnen und es zusätzlich als Verbesserungsvorschlag einsenden. Die Schnittstellen sind schon immer stark Verbesserungsbedürftig...

  • Also bei mir werden beim Shopimport (xtc) immer die Bezeichnungen von MB verwendet. Das kann also m.M.n. nicht an der Schnittstelle liegen, weil das ja eine Verarbeitung innerhalb von MB ist.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Moin,

    das liegt an der Schnittstelle und lässt sich in der php Datei einstellen. Zumindest ist bei allen xtc Abkömmlingen so.

    Aha, gut zu wissen Mausko. Allerdings hab ich da bei mir nichts einstellen müssen, war schon immer so.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Interessant, ich habe bei meiner Schnittstelle nur den Bestellstatus an meine eigenen Definitionen angepaßt, die Artikelbezeichnungen hat MB schon immer aus den im MB hinterlegten Angaben übernommen. Aber das kann ja in der Shopware-Schnittstelle schon wieder ganz anders eingebaut sein.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Moin,

    ich habe es bei mir eben so gelöst, dass die Artikelbezeichungen des Shops übernommen werden, da ich viele englische Bestellungen habe. Nun erscheinen dann auch die englischen Texte in MB, was sehr praktisch ist.

  • In der Shopware-Schnittstelle lässt sich da leider nichts fummeln; Das ist ein nur sehr dürftig ausgestattetes Plugin.

    Dort im Plugin gibt es allerdings etliche *.php-files.

    Man müsste nur wissen was man tut, dann könnte man da sicher einiges ändern...

    Einmal editiert, zuletzt von amafinode ()

  • Moin,

    öffne die shopware.php auf Deinem Server mit einem geeigneten Editor (z.B. notpad++) und siehe dort nach ob diese Zeile so vorhanden ist:


    Code
    //$pos['abweichenderArtikeltext'] = make_utf8($positions[$orderID][$positionID]['name']);

    falls ja, verändere sie so und teste das mal:

    Code
    $pos['abweichenderArtikeltext'] = make_utf8($positions[$orderID][$positionID]['name']);
  • Die Zeile gibts in der Shopware.php nicht, bzw. im Plugin-Ordner gibt es keine Shopware.php ( shopware 5.5.x ! ; vielleicht gabs die früher mal...)

    In allen anderen Dateien konnte ich auch keine solche Zeile finden


    Das einzige was ich finden konnte ist in der OrderArticle.php:

  • Moin,

    ich habe mir nur die aktuellste Webshopschnittstelle von Orgamax angesehen. Die gilt , wie Du schreibst "nur" für die älteren Shopware Versionen. Dennoch sollte ein Anpassung möglich sein...

  • Ich versuche gerade die weiteren Adressfelder Shopware-MB reinzubekommen.

    Wei man die Felder im Code (in den php-Dateien übergeben könnte habe ich herausbekommen; das Grundgerüst in den PHP-Dateien ist dafür vorhanden.

    Es scheitert daran, dass die Adresse dann ja auch irgendwie von MB ausgegeben/gespeichert werden muss, geht aber schlecht, wenn MB gar keine Zusatzfelder bei den Adressen und Anschriften kennt; bei den Privatkunden gar nichts, bei Firmenkunden wird nur das Feld Abteilung übergeben.


    Es sei denn man könnte dazu irgendwie die Freitextfelder missbrauchen; ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man die in die Lieferadresse reinbekommen soll.

    Einfach zu schwierig das ganze.

  • Danke euch!


    Über die OrderArticle.php habe ich es hinbekommen. Ist zwar nicht ganz schön, da die Artikelbezeichnung aus SW nun nicht mehr importiert wird, aber über die Artikelzuordnung in MB läuft dann alles wie es soll.


    $this->setAbweichenderArtikeltext($article['articleName']); ändern in: $this->setAbweichenderArtikeltext();

  • Ich habe leider das gleiche Problem.

    Der Artikeltext bei importierten Bestellungen von Shopify enthält in der Rechnung statt der Beschreibung den damaligen Titel des Produkts im Shop. Aber es soll der in den Stammdaten hinterlegte Artikeltext angezeigt werden.


    Wie habt ihr das gelöst?

  • Ergänzung:

    Hier wird das sogar explizit beschrieben:



    Und hier hab ich auch noch eine Config-Datei gefunden. Kann man den abweichenden Artikeltext vielleicht dort deaktivieren?

  • Mausko


    Kannst du hier helfen?



    Ich konnte mittlerweile herausfinden, dass es eindeutig an „abweichenderArtikeltext“ liegt.

    Sobald ich diese Zeile aus der Datei lösche (durch Programmiereingriff bevor MeinBüro mit der Weiterverarbeitung beginnt) funktioniert alles wie gewünscht.

    < abweichenderArtikeltext >....................</abweichenderArtikeltext >


    Leider kann das nicht die Dauerlösung sein. Es geht also einzig darum, diese eine Zeile aus der Importdatei irgendwie zu entfernen. Also sie soll von MeinBüro garnicht in die Datei geschrieben werden.


    Kennst du eine Möglichkeit?