EüR 2018: 4 Formularfehler nach Jahresupdate 2019

  • Seit dem Update heute, besitzt meine EüR 2018 lauter Fehler und kann daher nicht versendet werden.



    Hat das Problem noch jmd. Weis jmd eine Lösung?

  • 1. Es wurden in der Anlage SZ Einlagen (Ermittlung der ‹ber-/Unterentnahmen des laufenden Wirtschaftsjahres) erklärt, die Einlagen in der Anlage EüR (Einlagen im Sinne des ß 4 Absatz 4a EStG) wurden jedoch nicht eingegeben.

    --> Es gibt keine Einlagen, daher steht sowohl in der EüR bei Einlagen 0 als auch in der Anlage SZ bei Einlagen 0


    2. Bei beweglichen Wirtschaftsg¸tern wurde die Summe Sonderabschreibung nach ß 7g Absatz 5 und 6 EStG angegeben, es wurde jedoch weder Sonderabschreibung f¸r Kraftfahrzeuge noch Sonderabschreibung f¸r B¸roausstattung noch Sonderabschreibung f¸r andere bewegliche Wirtschaftsg¸ter erkl‰rt.

    --> bei Sonderabschreibung steht ebenfalls eine 0


    3. Die Einlagen des laufenden Wirtschaftsjahres in Zeile 18 und in Zeile 11 müssen gemeinsam angegeben werden.

    --> Fehlanzeige --> es wurden niergens Einlagen angegeben


    4. Es wurden die kumulierten Einlagen angegeben, es wurden jedoch weder die Einlagen des laufenden noch der vorangegangenen Wirtschaftsjahre angegeben.

    --> Fehlanzeige --> es wurden niergens Einlagen angegeben


    Dieses Jahr endet die Abschreibung nach AfA meines PC's...schätze dass hier Iwo der Fehler zu 3 und 4 herkommt...wieso auch immer...

  • Hallo,


    zur Meldung


    "Es wurden in der Anlage SZ Einlagen (Ermittlung der Über-/Unterentnahmen des laufenden Wirtschaftsjahres) erklärt, die Einlagen in der Anlage EÜR (Einlagen im Sinne des § 4 Absatz 4a EStG) wurden jedoch nicht eingegeben"


    oder ähnlich lautenden Meldungen im Zusammenhang mit der Anlage SZ sowie zur Meldung


    "Bei beweglichen Wirtschaftsgütern wurde die Summe Sonderabschreibung nach § 7g Absatz 5 und 6 EStG angegeben, ..."


    haben uns einige Rückmeldungen unserer Kunden erreicht. Aktuell prüfen wir die Sachverhalte. Ich kann derzeit noch nicht sagen, ob die Ursache eher bei den Eingaben im Programm, der Umsetzung neuer Richtlinien oder dem EÜR-Formular liegt. Wenn uns neue Informationen vorliegen, werden wir die hier posten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo,


    wir prüfen aktuell die Ursachen für folgende Meldungen:

    • Es wurden die kumulierten Einlagen angegeben, es wurden jedoch weder die Einlagen des laufenden noch der vorangegangenen Wirtschaftsjahre angegeben
    • Die Einlagen des laufenden Wirtschaftsjahres in Zeile 18 und in Zeile 11 müssen gemeinsam angegeben werden.
    • Die Entnahmen des laufenden Wirtschaftsjahres in Zeile 15 und in Zeile 9 müssen gemeinsam angegeben werden.
    • Der in Zeile 22 eingetragene Wert entspricht nicht 6 Prozent des niedrigeren Betrags aus Zeile 14 oder 21. Ergibt sich in einer der beiden Zeilen ein negativer Betrag, darf in der Zeile 22 nur der Wert 0 eingetragen werden.
    • Bei beweglichen Wirtschaftsgütern wurde die Summe Sonderabschreibung nach § 7g Absatz 5 und 6 EStG angegeben, es wurde jedoch weder Sonderabschreibung für Kraftfahrzeuge noch Sonderabschreibung für Büroausstattung noch Sonderabschreibung für andere bewegliche Wirtschaftsgüter erklärt.

    Wie bereits in meinem letzten Post geschrieben, können wir aktuell noch nicht sagen, wo genau die Ursache liegt. Es kann also durchaus auch an nicht zusammenpassenden Eingaben in der Buchhaltung liegen. Insofern kann ich Anwendern, bei denen eine der beschriebenen Meldungen auftritt, nur empfehlen, zunächst einmal die eigene Buchhaltung hinsichtlich der in der Meldung genannten Sachverhalte zu überprüfen. Neue Informationen werde ich dann hier posten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Habe zur Kontrolle einfach mal die EÜR 2017 ausgeführt, ohne neu zu buchen und mir nur die ELSTER-Vorschau anzeigen lassen,

    kommt das selbe Fehlerprotokoll wie beim Versuch die EÜR 2018 zu fahren. Letztes Jahr lief ja die EÜR 2017 ja ohne Fehler durch.

    Also kann das nichts mit fehlerhaften Buchungen zu tun haben.



    Protokoll der Elsterverarbeitung 10.04.2019 13:20

    Programm: WISO Mein Büro

    Version: 19.01.18.001

    Steuernummer:

    Finanzamt: Schwelm(5341)

    Transferticket:


    Gewählte Elsterfunktion: Prüfen und Vorschau der Daten


    Fehler 610001002: <?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-15"?>

    <EricBearbeiteVorgang xmlns="http://www.elster.de/EricXML/1.0/EricBearbeiteVorgang">

    <FehlerRegelpruefung>

    <Nutzdatenticket>1</Nutzdatenticket>

    <Feldidentifikator>6007371</Feldidentifikator>

    <Mehrfachzeilenindex>1</Mehrfachzeilenindex>

    <LfdNrVordruck>1</LfdNrVordruck>

    <RegelName>/AVEUER/AnlEÜRAnlV811/Pruefung_Summe_angegeben/Euer_606956</RegelName>

    <FachlicheFehlerId>606956</FachlicheFehlerId>

    <Text>Bei beweglichen Wirtschaftsgütern wurde die Summe Sonderabschreibung nach § 7g Absatz 5 und 6 EStG angegeben, es wurde jedoch weder Sonderabschreibung für Kraftfahrzeuge noch Sonderabschreibung für Büroausstattung noch Sonderabschreibung für andere bewegliche Wirtschaftsgüter erklärt.</Text>

    </FehlerRegelpruefung>

    </EricBearbeiteVorgang>

  • Hallo,


    ich habe auch diese Fehlermeldungen im Protokoll.


    Viele Grüße

    wir prüfen aktuell die Ursachen für folgende Meldungen:

    • Es wurden die kumulierten Einlagen angegeben, es wurden jedoch weder die Einlagen des laufenden noch der vorangegangenen Wirtschaftsjahre angegeben
    • Die Einlagen des laufenden Wirtschaftsjahres in Zeile 18 und in Zeile 11 müssen gemeinsam angegeben werden.
    • Die Entnahmen des laufenden Wirtschaftsjahres in Zeile 15 und in Zeile 9 müssen gemeinsam angegeben werden.
    • Der in Zeile 22 eingetragene Wert entspricht nicht 6 Prozent des niedrigeren Betrags aus Zeile 14 oder 21. Ergibt sich in einer der beiden Zeilen ein negativer Betrag, darf in der Zeile 22 nur der Wert 0 eingetragen werden.
    • Bei beweglichen Wirtschaftsgütern wurde die Summe Sonderabschreibung nach § 7g Absatz 5 und 6 EStG angegeben, es wurde jedoch weder Sonderabschreibung für Kraftfahrzeuge noch Sonderabschreibung für Büroausstattung noch Sonderabschreibung für andere bewegliche Wirtschaftsgüter erklärt.
  • Hallo,


    ein Patch ist in Arbeit, mit dem die uns aktuell vorliegenden Meldungen behoben werden. Die Veröffentlichung ist in den kommenden Tagen geplant. Da mir das Patch selbst noch nicht vorliegt, konnte ich allerdings noch nicht selbst prüfen, ob tatsächlich alle in meinem Post #6 genannten Meldungen damit behoben werden.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Das Patch V 19.01.18.002 kam Freitag ohne Angaben wofür es gut ist. Es brachte zumindest das geblockte Modul Verträge wieder zum Laufen.

  • Hallo,


    ich habe gerade das neuste Update installiert. Die Fehler sind weniger geworden. Aktuell bekomme ich bei der Einnahmenüberschussrechnung von Elster:



    von der UstErklärung:



    Viele Grüße

    Dennis

  • Hallo,

    ist mittlerweile absehbar, ob der betreffende Patch wenigstens in dieser Woche noch kommt? Ich schaue mehrmals täglich nach Rückmeldungen, seit Donnerstag kam allerdings kein weiteres Support-Feedback dazu.

    Mit der Version 19.01.18.002 ist der bei mir auftretende Fehler 610001002, "Summe Sonderabschreibung ... Euer_606956" ja leider noch nicht behoben.
    Es ist sehr schade, dass der Elsterversand seit dem Jahresupdate blockiert ist. Ich wäre absolut dankbar und erleichtert, wenn in den kommenden Tagen ein weiterer Patch folgt und dann auch konkreter beschrieben wird, welche Fehler behoben werden konnten!

    Viele Grüße
    Norbert

  • Das Patch ist schon am Freitag 12.4.2019 erschienen. Es behob etliche der gemeldeten Fehler.

    Mit der Version 19.01.18.002 ist der bei mir auftretende Fehler 610001002, "Summe Sonderabschreibung ... Euer_606956" ja leider noch nicht behoben.

    Darin EÜR: Bei beweglichen Wirtschaftsgütern wurde die Summe Sonderabschreibung nach § 7 g Absatz 5 und 6 EstG angegeben.


    Es wurde ein kumulierter Entnahmenüberschuss angegeben, aber keine Einzelbeträge (kumulierte Entnahmen und/oder kumulierte Einlagen)

    EÜR: Die Meldung "Es wurde ein kumulierter Entnahmeübschuss angegeben, aber keine Einzelbeträge (kumulierte Entnahmen und/oder kumulierte Einlagen)" in der EÜR 2018 wurde korrigiert.


    Eure Fehlermeldungen ohne Eure eigenen Kommentare, was ihr schon selbst nachgeprüft habt etc, macht keinen Sinn hier mit einer Diskussion anzufangen.

    Also wenn ihr sicher seid, dass die Fehlermeldungen unbegründet sind und auch warum, erwähnt dass beim Support Ticket.

    Hoffe für Euch, es wird Euch geholfen.

    Zitat

    Das Vorauszahlungssoll ist in jedem Fall auszufüllen. Wurden keine Vorauszahlungen geleistet, ist der Wert "0,00" einzutragen.

    Und ??


  • Hi,


    den Patch habe ich auch bereits installiert, habe ich auch geschrieben, trotzdem erhalte ich immer noch die Fehlermeldungen. Auch die, von der Du meinst, dass sie behoben ist...


    Und: Ich kaufe diese Software, damit ich keine Steuerformulare händisch ausfüllen muss. Zwar habe ich nur simple Rechnungen und ab und zu mal was zum Absetzen, aber trotzdem ist es bequem, wenn es denn funktioniert, wie in all den letzen Jahren. Ich habe in den letzten Jahren nichts an meine Art zu Buchen verändert. Wenn ich mich trotz gekaufter Software damit beschäftigen muss, wo was in irgendwelche Formulare hingehört, damit ich hier genau aufzeigen kann wo ein Fehler ist, kann ich meinen Kleinkram auch gleich in Excel und Elster erfassen.


    Die Fehler deuten alle darauf hin, dass es einfach Plausibilitätsfehler sind. Mal fehlt einfach 0,00 in einem Feld, mal wurde scheinbar falsch gerechnet, so dass sich rechnerische Werte vom eingetragenen Unterscheiden. Und wenn was falsch erfasst wurde, erwarte ich von Wiso Mein Büro, dass mir dort ein verständlicher Fehler angezeigt wird und nicht von Elster!


    Gruß

    Dennis

  • Hallo Highsider,

    schreib deine Kritik und wie die Software laufen soll, bitte dem Support oder der Geschäftsleitung. Hier helfen sich User und da muss man mal nachfragen. Ich frage hier nur nach um differenzierter helfen zu können.

  • Hallo,


    die Meldungen, die mit dem Patch behoben wurden, hatte ich ja im entsprechenden Thread aufgeführt.


    Zum Post #14 von Highsider: Darin sind ja insgesamt drei Meldungen aufgeführt:


    1. EÜR: "Die Summe der eingetragenen Buchwerte am Ende des Gewinnermittlungszeitraums..."

    -> Eine ähnlich lautende Meldung war ja mit dem Patch behoben worden. Ohne weitere Informationen kann ich aus der Ferne nicht beurteilen, ob die von Highsider gepostete und trotz Patch erscheinende Meldung programmbedingt ist oder sich tatsächlich aus den eingegebenen Daten ergibt.


    2. EÜR: "Es wurde ein kumulierter Entnahmenüberschuss angegeben, aber keine Einzelbeträge..."

    -> Die Meldung wird von uns gerade geprüft.


    3. UstErkl.: "Das Vorauszahlungssoll ist in jedem Fall auszufüllen..."

    -> Die Meldung ist bekannt und soll in einem der kommenden Updates behoben werden.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel