Auto leihen/ mieten für Fahrt zum Mietobjekt

  • Hallo!


    Ich musste mir leider ein Auto mieten / leihen, da ich sonst keine Möglichkeit hatte dort mobil genug zu sein (öffentliche Verkehrsmittel sehr schlechte Verbindung und ich habe von Übernachtungsort bis Mietobjekt eine Fahrtstrecke von jeweils ca. 25km


    Kann ich nun die Kosten dafür absetzen (Miete Auto, Sprit,...)


    LG

  • Wenn du ein Fahrtenbuch führst kannst du sicherlich die anteiligen Kosten auf dein Mietobjekt als Werbungskosten umlegen. Ansonsten die

    gefahrenen km pauschal wie bei einer Dienstfahrt.


    ...

    Vermieter, die Haus- oder Wohneigentum vermieten, können unter bestimmten Bedingungen ebenfalls eine Reihe von Fahrten, die mit Reparaturen, Hausverwaltung oder Anschaffungen in Zusammenhang stehen, von der Steuer absetzen. Auch wenn Arbeitnehmer die Kfz-Steuer nicht geltend machen können, ist ihnen das bei der Kfz-Haftpflichtversicherung möglich.


  • Ein Fahrtenbuch brauchst Du für den beschriebenen Fall sicher nicht.

    Die Frage ist auch eine steuerliche und hat mit dem Verwaltungsforum weniger zu tun.


    Du kannst alle Werbungskosten im Zusammenhang mit Einkünften aus V+V bei der ESt-Erklärung geltend machen, auch solche Mietkosten für einen Leihwagen, es muss eben plausibel erklärbar sein.

    Nicht das der Steuerbeamte auf die Idee kommt, Du hättest Dir den schnieken neuen Flitzer für nen Wochenendtrip mit der Freundin gemietet, und bist - so nebenbei - auch mal bei der Immobilie vorbeigefahren.

    Ist alles eine Sache der Auslegung und Plausibilität. :thumbsup: