Bilanzpflichtig, Einstellungen im MB für die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

  • hallo natia,


    ich arbeite zwar nicht mit WISO MB und empfehle dahingehend das Handbuch.


    Es werden da der Elektronische Pendelordner Seite 172, die div. Buchungskategorien/-varianten Seite 480, und ganz wichtig ab Seite 500 das Zusatzmodul Datev-Schnittstelle und deren Einstellungen abgehandelt/beschrieben.

    toi toi toi :thumbup:

  • - "Stammdaten > Finanzbuchhaltung > Standard-Fibu-Konten" das Häkchen bei "Ist-Versteuerung" rausnehmen, falls ihr der Soll-Versteuerung unterliegt

    - "Stammdaten > Meine Firma > Einstellungen > Steuer-Einstellungen" Variante 3 auswählen, um den kompletten Kontenrahmen freizuschalten

    - Dort ebenfalls SKR04 einstellen, falls notwendig.

    - Unter "Stammdaten > Finanzbuchhaltung > Kontenplan bearbeiten" checken, ob dort Konten im Kontenrahmen fehlen, die Ihr zur Verbuchung braucht und ggfs. durch kopieren bestehender Konten die neuen, fehlenden Konten anlegen.


    Das fällt mir so spontan ein. ;)

  • Wer von den Tippgebern bilanziert denn und nutzt MB? ;)


    1. Tipp an natia: Nicht verrückt machen lassen.


    2. Soll-Versteuerung ist bei einer Bilanzierungspflicht nicht zwangsläufig gegeben, weil du sicher keine 600.000 € Umsatz machen wirst.

    3. Pendelordner ist Quatsch, für den Datenaustausch mit dem Steuerbüro nutzt du den DATEV-Export

    4. Wenn du bis jetzt alle Konten in MB gefunden hast, die du brauchst, mußt du nichts weiter tun. Wenn deine Konten nicht mit denen des Steuerbüros übereinstimmen, wird sich von dort schon jemand zur Abklärung melden und ggf. bei sich etwas anpassen.


    Seit 2016 bilanzieren wir und nutzen MB exakt so weiter, wie bisher. Am Monatsende machen wir die UStVA und schicken anschließend alles zum Steuerbüro, die dann ganz nebenbei auch die Festschreibung übernehmen. Also alles ganz entspannt sehen und ggf. vorab mal mit den Steuerbüro einen Termin machen, falls die bislang noch nicht mit dir zusammenarbeiten. Denn in die Buchungsweise von MB mußte sich meine Steuerdame auch erst "hineindenken"

  • Du erwartest wirklich, dass auf einen ein Jahr alten Beitrag noch geantwortet wird? Ausserdem dürfte ein Link hier schon nicht gehen, weil niemand weiß, wo du wohnst. Es gibt in Deutschland inzwischen rund 100.000 Steuerberater!

  • Denn in die Buchungsweise von MB mußte sich meine Steuerdame auch erst "hineindenken"

    Hallo Heiko66 wir müssen doch jetzt ab nächsten Jahr bilanzieren. Mein Steuerbüro versucht gerade sich auch "hineindenken". Das Problem ist in Moment Paypal Konto, bzw diesen "Removed Buchungen", die in 1970 rein gehen und die ganzen SuSA-Listen verfälschen. Dadurch kann das Steuerbüro jetzt den 2019 und aktuellen Jahr nicht einspielen.


    Nutzt du auch PP? Wie hat das dein SB gelöst? Ich vermisse wirklich PN Funktion... :(

  • Hallo Georg-Tac ,


    an diese Removed-Buchungen hab ich gar nicht mehr gedacht, denn die kommen nicht mehr so häufig vor.

    Aber stimmt, wenn ich drüber nachdenke - wenn wir zum Jahresende die Banksalden mit dem Steuerbüro vergleichen, gibts im PP-Konto hin- und wieder eine Abweichung, wohl sicher weil MB ja ungefragt Ausgleichsbuchungen in 1970 erstellt, die beim monatlichen Datenexport nicht mit erfaßt werden.

    Wir haben das dann immer so gelöst, dass ich der Stbin den tatsächlichen Kontostand zum Stichtag mitgeteilt habe und sie hat dann einfach auch eine Ausgleichsbuchung erstellt und den Saldo angepaßt. Aber frag mich jetzt nicht, wie die das genau gebucht hat.

  • Hallo Heiko,


    gerade mit SB telefoniert, mein SB braucht Tipps wie er das nun gerade buchen kann, und ggf. weitere Hinweise für hineindenken.


    Mein SB ist schon sehr kompetent und hat Erfragung mit Online Handel, aber halt nicht mit MB, daher wäre Know-how wissen von deine SB-rin Gold-Wert für uns...... Natürlich gegen Bezahlung an dein SB.


    Wäre dir sehr dankbar wenn du mich kontaktieren würdest:

    rechner.kauf@gmail.com ( da PN nicht mehr gibt hab frisch eine Mail-Adresse erstellt, da ich möchte nicht Firmen Domain offen in Forum posten)



    Bin so weit ins MB schon verankert, dass von Gedanke eine Wawi zu wechseln, stehen mir die Haare hoch =O und es geht nicht mehr ums Geld, das andere Wawi teurere sein könnten oder so, sondern eh um Zeitmangel sich wieder einhacken und ggf. Umsatzausfall, da wir täglich über 60-70 Bestellungen schon abwickeln :wacko: und es ist schon hier wie ein Fließband :D.


    Da ich mich entschieden habe Umsatzsteuer VA, Abschlüsse und andere Meldungen über SB machen und ich werde nur Daten erfassen / zuordnen und monatlich ab SB senden, wäre MB auch mit Bilanzierung für mich geeignet.


    VG Georg