Zuschuss Vorsorgeaufwendungen Agentur für Arbeit

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe, hier kann mir kurz jemand weiterhelfen.


    Ich war im letzten Jahr ein paar Monate arbeitslos und habe o.g. Zuschüsse erhalten.

    In meinen abgerufenen Bescheinigungen kann ich nun unter "Höhe der erhaltenen / zurückgeforderten Zuschüsse / Erstattungen" zwar den entsprechenden Betrag sehen, dieser kann laut Anzeige im WISO-Programm allerdings nichts automatisch übernommen werden, sondern muss manuell eingetragen werden (s. Screenshot).


    Ich verstehe nun leider nicht, wo ich den Betrag eingeben soll...


    Danke und viele Grüße

    Andreas



  • Da ich eine solche (elektronische) Bescheinigung noch nicht gesehen habe: Was passiert denn, wenn Du auf "Bescheinigung ansehen" klickst?


    Da sollte sich doch zeigen, was wofür erstattet wurde. Und entsprechend ist es dann zu erfassen.

  • Leider hilft mir das auch nicht weiter...

    Und warum nicht? Du wirst doch wissen, an welcher Stelle im Programm Du die entsprechenden Vorsorgeaufwendungen geltend machst und einträgst. Und in dem Bereich sind eben auch entsprechende steuerfreie Erstattungen des AG oder Dritter zu diesen Beträgen abgefragt.

  • Und warum nicht? Du wirst doch wissen, an welcher Stelle im Programm Du die entsprechenden Vorsorgeaufwendungen geltend machst und einträgst. Und in dem Bereich sind eben auch entsprechende steuerfreie Erstattungen des AG oder Dritter zu diesen Beträgen abgefragt.


    Die Arbeitsagentur hat sich bei mir am Versorgungswerk der Architektenkammer beteiligt, in das ich anstelle der gesetzlichen RV einzahle.


    Ich habe die Bescheinigung der Vorsorgeaufwendungen nun im entsprechenden Reiter "Weitere Rentenversicherungen" gefunden, gehe also davon aus, dass das dort rein kommt. Dort findet sich unten der Punkt "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse"

  • Die Arbeitsagentur hat sich bei mir am Versorgungswerk der Architektenkammer beteiligt, in das ich anstelle der gesetzlichen RV einzahle.


    Ich habe die Bescheinigung der Vorsorgeaufwendungen nun im entsprechenden Reiter "Weitere Rentenversicherungen" gefunden, gehe also davon aus, dass das dort rein kommt. Dort findet sich unten der Punkt "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse"

    Sollte so passen. Es ist wie immer bei Steuerprogrammen, dass man sich eben Zeile für Zeile in den Masken durcharbeiten muss.

  • Während der Arbeitslosigkeit hat die Bundesagentur Zuschüsse für die private Krankenversicherung geleistet. Ich finde allerdings kein Feld in das ich diese eintragen kann.

    Kann mir da jemand helfen?


    Vielen Dank

    Jens

  • Während der Arbeitslosigkeit hat die Bundesagentur Zuschüsse für die private Krankenversicherung geleistet. Ich finde allerdings kein Feld in das ich diese eintragen kann.

    Kann mir da jemand helfen?


    Vielen Dank

    Jens

    Zu im Prinzip identischer Frage mit Lösung verschoben. bitte künftig auch einmal die erweiterte Forumssuche mit differenzierten Suchwörtern nutzen.

  • Während der Arbeitslosigkeit hat die Bundesagentur Zuschüsse für die private Krankenversicherung geleistet. Ich finde allerdings kein Feld in das ich diese eintragen kann.

    Ich gehe, da kein Programm genannt wurde, vom steuer:Sparbuch 2019 aus und vermute hier:


    buhl.de/wiso-software/wcf/index.php?attachment/24333/

  • Danke fürs verschieben.

    Gesucht hatte ich, allerdings wohl nicht mit den richtigen Suchwörtern.

  • Ich bin irritiert. Es geht JensFF doch um private KV Zuschüsse während der Arbeitslosigkeit und nicht um die RV. Bin ich da auf dem Holzweg?

    Es geht doch ganz allgemein um den Zuschuss der Bundesagentur für Arbeit zu den Vorsorgeaufwendungen für privat versicherte Kunden. Und genau so ist doch auch deren Bescheinigung abgefasst. Und das landet dann in der Anlage Vorsorgeaufwand. Und die Wahrscheinlichkeit, dass jemand neben einer privaten Rentenversicherung auch eine private Krankenversicherung hat oder umgekehrt, schätze ich auch als nicht gerade gering ein. Und dann eben alles zusammen, damit nicht mit den Suchwörtern durch mehrere Threads zu hangeln ist. es befindet sich ja definitiv alles in demselben Bereich. Ist ein Klick Unterschied wegen Rentenbereich. Hätte man die Fragestellung anders gestellt in der Art wie "Zuschüsse der Bundesagentur für Arbeit zu privaten Versicherungen", wäre da doch erst gar kein Zweifel bei Dir aufgekommen, oder?


    So landet jetzt jeder mit privaten Versicherungen und steuerfreien Zuschüssen der Bundesagentur für Arbeit hier. Zumindest dann, wenn er/sie die erweiterte Forumssuche mit geeigneten Suchwörtern nutzt. ;)

  • Nach lesen des Threads, habe ich mich jetzt dazu entschieden, den Betrag hier


    einzutragen.

    Genau. :thumbsup:


    Wäre das Ergebnis der dahinter liegenden Maske.


  • Ich habe das gleiche Problem wie andi1982hh , zahle auch in ein Versorgungswerk ein und hab ebenfalls die Bescheinigung vom Arbeitsamt. Trage ich nun diesen Betrag in den Punkt "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse" ein, gibt WISO mir eine Fehlermeldung, da in dem Reiter "Weitere Rentenversicherungen" dort keine weiteren Einträge zu Rentenversicherungen sind. Da ich alles über das Belegabrufverfahren gemacht habe, hab ich dort bewusst nichts mehr eingetragen, weil es doch sonst doppelt in der Steuererklärung ist oder nicht? Ich steh gerade echt etwas auf dem Schlauch...

    Oder muss dort dann die vom Amt gezahlte Summe nochmal eingetragen werden?

    Wie hast du das nun eingetragen andi1982hh ?

    Da ich in zwei unterschiedlichen Bundesländern war, weiß ich überhaupt nicht mehr, was ich dort eintragen soll. Einmal habe ich alle Beiträge selbst an das Werk gezahlt (Vom AG den entsprechenden Anteil erhalten), und einmal ging alles direkt über den Arbeitgeber...

  • Ich habe das gleiche Problem wie andi1982hh , zahle auch in ein Versorgungswerk ein und hab ebenfalls die Bescheinigung vom Arbeitsamt. Trage ich nun diesen Betrag in den Punkt "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse" ein, gibt WISO mir eine Fehlermeldung, da in dem Reiter "Weitere Rentenversicherungen" dort keine weiteren Einträge zu Rentenversicherungen sind. Da ich alles über das Belegabrufverfahren gemacht habe, hab ich dort bewusst nichts mehr eingetragen, weil es doch sonst doppelt in der Steuererklärung ist oder nicht? Ich steh gerade echt etwas auf dem Schlauch...

    Und wohin hast Du während der Zeit der Arbeitslosigkeit die Beiträge gezahlt? Genau von dort wirst Du eine Bescheinigung über die dem FA elektronisch übermittelten Beitragsdaten erhalten haben. Irgendwo muss man ja die den Zuschüssen gegenüber zu stellenden Beiträge ja eintragen.


    Einmal habe ich alle Beiträge selbst an das Werk gezahlt (Vom AG den entsprechenden Anteil erhalten), und einmal ging alles direkt über den Arbeitgeber...

    Was hat das denn jetzt mit Zuschüssen der Bundesagentur für Arbeit zu tun?

  • Sorry, ich hab etwas wirr geschrieben, das Zweite Problem hat sich schon gelöst, wer lesen kann ist klar im Vorteil :D


    Ich habe während der Arbeitslosigkeit selbst keine Beiträge an das Versorgungswerk gezahlt, sondern diese hat das Arbeitsamt für mich übernommen. Ergo müsste ich dies ja eintragen unter "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse". Dann bekomme ich allerdings eine Fehlermeldung von WISO, weil ich eben unter dem Reiter "Weitere Rentenversicherungen" sonst keine Angaben habe. Oder muss ich die gleiche Summe, die vom Amt gezahlt wurde nochmal unter "Beiträge zu berufsständischen Versorgungseinrichtungen von Nichtarbeitnehmern" eintragen? Ich war in dem Zeitraum ja quasi Nichtarbeitnehmer, aber hab ja selbst die Beiträge nicht gezahlt.

    Alles andere wurde ja direkt vom Arbeitgeber gezahlt und übermittelt wie bei der normalen Rentenversicherung.

  • Ich habe während der Arbeitslosigkeit selbst keine Beiträge an das Versorgungswerk gezahlt, sondern diese hat das Arbeitsamt für mich übernommen. Ergo müsste ich dies ja eintragen unter "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse". Dann bekomme ich allerdings eine Fehlermeldung von WISO, weil ich eben unter dem Reiter "Weitere Rentenversicherungen" sonst keine Angaben habe. Oder muss ich die gleiche Summe, die vom Amt gezahlt wurde nochmal unter "Beiträge zu berufsständischen Versorgungseinrichtungen von Nichtarbeitnehmern" eintragen?

    Du warst doch in dieser Zeit dann sicherlich Selbstzahler und die Bundesagentur hat nur an das Versorgungswerk direkt gezahlt, damit das Geld "zweckgebunden" bleibt und nicht unter die Räder kommt. Im Prinzip wie:

    Einmal habe ich alle Beiträge selbst an das Werk gezahlt (Vom AG den entsprechenden Anteil erhalten), .... .

  • Erstmal danke für deine Antworten!

    Ja, das Geld für die Rentenversicherung ging direkt vom Amt an mein Versorgungswerk. Meine Frage ist jetzt, ob diese Summe dann als "Beiträge zu berufsständischen Versorgungseinrichtungen von Nichtarbeitnehmern" zählt, da ich ja nicht erwerbstätig war, oder ob ich dieses Feld frei lassen muss (dann erhalte ich allerdings bei WISO eine Fehlermeldung, dass Angaben fehlen, weil ich ja eben diese Summe auch bei "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse". eingetragen habe, weil es ja vom Amt steuerfreie Beiträge zur Rente waren, oder hab ich jetzt einen totalen Denkfehler? ). Die anderen Felder kann ich aber nicht ausfüllen, da diese nicht auf mich zutreffen. Ich hoffe, ich hab mein Anliegen jetzt einigermaßen verständlich rübergebracht...


    Tut mir auch echt Leid, dass ich mich so unklug anstelle dabei, ich habe noch nie eine Steuererklärung gemacht und dieser Punkt irritiert mich einfach total.

  • Ja, das Geld für die Rentenversicherung ging direkt vom Amt an mein Versorgungswerk. Meine Frage ist jetzt, ob diese Summe dann als "Beiträge zu berufsständischen Versorgungseinrichtungen von Nichtarbeitnehmern" zählt, da ich ja nicht erwerbstätig war, oder ob ich dieses Feld frei lassen muss (dann erhalte ich allerdings bei WISO eine Fehlermeldung, dass Angaben fehlen, weil ich ja eben diese Summe auch bei "Erstattete Beiträge und steuerfreie Zuschüsse". eingetragen habe, weil es ja vom Amt steuerfreie Beiträge zur Rente waren, oder hab ich jetzt einen totalen Denkfehler? ).

    So würde ich es machen, deshalb schrieb ich ja "Selbstzahler" wie in Deiner nichtselbständigen Tätigkeit.


    ... ich habe noch nie eine Steuererklärung gemacht und dieser Punkt irritiert mich einfach total.

    Dann würde ich mir das für die noch nicht festsetzungsverjährten Jahre mal schnellstens überlegen.