Verwendungszweck bei comdirect, Postbank

  • Hallo!


    Ich teste (mal wieder) MeinGeld, gerade MeinGeld Professional 2020 und habe gesehen, dass der Verwendungszweck beim Abruf von comdirect oder Postbank einfach eins zu eins übernommen wird, ohne diverse Informationen wie End-To-End, Mandat, Einreicher-Id, Referenz, die die Banken im Verwendungszweck mitschicken, zu extrahieren und in die richtigen Buchungsfelder zu übernehmen.


    Ich weiß, die Banken sollten eigentlich nicht, aber das "Problem" ist ja schon seit vielen Jahren bekannt und es wundert mich, dass dies immer noch nicht automatisiert gemacht wird in einem Produkt, welches doch sonst auch per Web-Scraper kompliziertere Dinge als einfache Texte "bearbeitet".


    Leider kann man es auch nicht selbst in den Regeln nachbauen, da einfache reguläre Ausdrücke und Ersetzung mit Referenzen unterstützt.


    Besteht die Hoffnung, dass das irgendwann mal implementiert wird?


    Grüße

  • Ich teste (mal wieder) MeinGeld, gerade MeinGeld Professional 2020 und habe gesehen, dass der Verwendungszweck beim Abruf von comdirect oder Postbank einfach eins zu eins übernommen wird, ohne diverse Informationen wie End-To-End, Mandat, Einreicher-Id, Referenz, die die Banken im Verwendungszweck mitschicken, zu extrahieren und in die richtigen Buchungsfelder zu übernehmen.

    Der VWZ ist nun mal der VWZ, egal was die Banken da reinstopfen.

    Ich weiß, die Banken sollten eigentlich nicht, aber das "Problem" ist ja schon seit vielen Jahren bekannt und es wundert mich, dass dies immer noch nicht automatisiert gemacht wird in einem Produkt, welches doch sonst auch per Web-Scraper kompliziertere Dinge als einfache Texte "bearbeitet".

    Auch da werden bestimmte "Felder" gesucht und ausgewertet, aber daraus dann nichts speziell aufgedröselt.

    Leider kann man es auch nicht selbst in den Regeln nachbauen, da einfache reguläre Ausdrücke und Ersetzung mit Referenzen unterstützt.

    Den Satz verstehe ich nicht.

  • Ich teste (mal wieder) MeinGeld, gerade MeinGeld Professional 2020 und habe gesehen, dass der Verwendungszweck beim Abruf von comdirect oder Postbank einfach eins zu eins übernommen wird, ohne diverse Informationen wie End-To-End, Mandat, Einreicher-Id, Referenz, die die Banken im Verwendungszweck mitschicken, zu extrahieren und in die richtigen Buchungsfelder zu übernehmen.

    Der VWZ ist nun mal der VWZ, egal was die Banken da reinstopfen.

    Ja, und?

    Ich weiß, die Banken sollten eigentlich nicht, aber das "Problem" ist ja schon seit vielen Jahren bekannt und es wundert mich, dass dies immer noch nicht automatisiert gemacht wird in einem Produkt, welches doch sonst auch per Web-Scraper kompliziertere Dinge als einfache Texte "bearbeitet".

    Auch da werden bestimmte "Felder" gesucht und ausgewertet, aber daraus dann nichts speziell aufgedröselt.

    Was ist das was anderes, als bestimmte "Felder" in einem Text suchen und auswerten?

    Leider kann man es auch nicht selbst in den Regeln nachbauen, da einfache reguläre Ausdrücke und Ersetzung mit Referenzen unterstützt.

    Den Satz verstehe ich nicht.

    Eine Suche mit der bevorzugten Suchmaschine gibt sofort sehr gute Ergebnisse wie z.B.: https://de.wikipedia.org/wiki/Regul%C3%A4rer_Ausdruck


    Damit könnte man das "auswerten" selbst machen.

  • Wieso wurde der Thread eigentlich in ein anderes Forum verschoben? Ich hatte das unter "Verbesserungsvorschläge" und das ist doch wohl ein Verbesserungsvorschlag, wenn die Software gewisse Defizite in den Daten, die von der Bank kommen, ausgleicht, oder zumindest der Benutzer eine Möglichkeit dazu bekommt, es selbst zu machen... Wer entscheidet denn, was ein "Verbesserungsvorschlag" ist und was einfach auf die allgemeine Halde verschoben wird???