Buchung Folgebestände Brennstoff

  • Hallo


    Ich habe für das Jahr 2017 die anfangs- und endbestände des Öltanks gebucht und einen hausgeldabrechnung erzeugt. Nun wollte ich für das Jahr 2018 die neuen Anfangsbestände und Endbestände buchen und weiß nicht wie? Muss ich da den Anfangsbestand und den dazugehörigen Warenwert per Hand ausrechnen? Muss ich alles neu eingeben für 2018? Ich stehe da irgendwie voll auf dem Schlauch


    Danke für die Hilfe

  • Vielen Dank für die Antwort


    habe nur keinen button gefunden wo das Programm den Anfangsbestand berechnet, also habe ich ihn jetzt per Hand eingetragen, sowie den Endbestand. Ist das so richtig?


    desweiteren kommt folgende Fehlermeldung


    Warnung: Bei der Heizkostenabrechnung des Gebäudes 'xxxxxxxxx' wurden keine ausreichenden

    Daten zur Berechnung des Warmwasseranteils für die Abrechnungsperiode des Gebäudes (01.01.18 - 31.12.18)

    eingegeben. Bitte erfassen Sie unter 'Kostenverteilung / Angaben zur Heizkostenabrechnung' die Daten für diese

    Abrechnungsperiode.

  • Ist das so richtig?

    Leider weiß ich nicht, ob du bereits das Jahr vorher, also 2017, mit dem Endstand und den evtl. Nachkäufen angelegt hast. Das bedeutet, dass das erste Jahr händisch eingetragen werden muss.

    Beim Anlegen eines neuen Abrechnungszeitraumes - also 2018 - wird in der Maske (meinem Bild) ein weiterer Punkt durch das Programm eingefügt, wo dann die Restkosten aufgrund deines Endstandes automatisch berechnet werden und in die Abrechnung eingerechnet bekommst.

    Wie gesagt, wenn du das erste Jahr abrechnest muss du es von Hand eingeben (woher soll das Programm die Daten auch haben) danach macht es der HV.


    Die Warnumg wegen Warmwasseranteil kommt dann, wenn du den Warmwasserverbrauch des Jahres nicht angibst. Ich gehe davon aus, dass du keinen Wärmemengenzähler für das Warmwasser hast sondern mittels einer untergeordneten Formel den Energiebedarf dafür durch das Programm ausrechnen lässt. Da benötigt das Programm einmal die Gesamtmenge Warmwasser und die an der Heizung eingestellte Warmwassertemperatur, die zwischen 50-60° liegen soll.

    Da es in dem Programm insgesamt 3 verschiedene Eingaben gibt, solltest du mal angeben, welche Konstellation in dem Objekt vorliegt, dann kann man besser antworten.

  • Danke für die Antwort


    Ich habe für das Jahr 2017 das Programm schon mal einmal für die Abrechnung benutzt und habe da das erste mal das händisch eingegeben. Deswegen dachte ich ja auch für 2018 rechnet er die Daten aus 2017 automatisch. Aber irgendwie übersehe ich da scheinbar etwas. Vllt mache ich ja auch einen Fehler bei der Eingabe des neuen Abrechnungszeitraumes?