Komplettpreis mit ausgeblendeten einzelne Artikel (Projektpreis)

  • Moin moin,

    ich möchte z.B. Arbeiten berechnen. Die Rechnungs-Summe ergibt sich aus 10 mtr. á 5,- / mtr. = 50,- €


    Der Kunde soll sehen "Arbeiten vom xx.xx.xx = 50,- €"


    Für mich möchte ich berechnen / buchen 1 Std. Arbeitszeit & 1 x Kleinmaterial

    ohne das der Kunde sehen kann was ich genau gebraucht habe, ich aber einen Überblick behalte.


    Zudem möchte ich den Preis als Komplettpreis verändern können.

    aus 1 Std. á 50,- + 1 x Kleinmaterial 5,- = 55,- möchte ich 50,- machen und die einzelenen Positionen sollen angepasst werden.

    Ich habe es mit Bundels versucht, aber da sehe ich in der Rechnung nicht die einzelnen Position (welche sich auch ändern können)


    Vielleicht hat jemand einenTip für mich, danke

  • Ich weiß nicht, ob ich Deinen Wunsch richtig verstehe. Auf jeden Fall sind alle in der Eingabemaske eingestellten Positionen auch in der Druckansicht zu sehen und können nicht zu einer zusammengefasst werden.


    Für Zusatzinformationen, die der Kunde nicht sehen soll, gibt es verschiedene Varianten:

    - individuelle Felder im Register Erweitert

    - individuelle Felder der Artikel, in der Eingabemaske als Spalte einblendbar

    - vorgangsbezogene Textvariablen im Artikeltext


    Preise sind in der Rechnung sowieso immer anpassbar.

  • Danke für deine Antwort.

    Ich möchte aus mehreren Artikeln einen Komplettpreis bilden.


    Der Kunde soll sehen : Arbeiten lt. Aufmass vom xx.xx.xx = Preis xx,-

    Dieser Preis errechnet sich aus Menge verlegter Kabel * Meterpreis (Beispiel 100 mtr * 5,- pro mtr. = 500,- )


    Intern möchte ich rechnen: 100 mtr. Kabel á 1,- und 10 Std. je 50,- = 100,- + 500,- = 600,- und daraus 500,- Komplettpreis machen.

    Um zu sehen ob es richtig kalkuliert war Lohnanteil und Lagerverwaltung.


    Der Kunde soll aber den Zeitaufwand nicht beurteilen können, da es unsere Aufgabe ist die Arbeiten so schnell wie möglich zu erledigen.

    Je schneller wir sind, desto besser für uns.


    Ich hatte mir ein Steuer-Kennzeichen pro Artikelposition vorgestellt.

    z.B. Wenn bei der Erfassung diesen Kennzeichen aktiviert wird, dann erfolgt kein Ausdruck dieser Position.

    (Wenn/Dann Abfrage)

  • Eine Teillösung habe ich gefunden.

    Wenn ich die Vorlage Angebot (nur Textpositionen) nutze und

    bei der Positionserfassung den Artikeltext von Hand lösche verschwindet der Artikel im Ausdruck.

    Gerechnet wird er trotzdem und meine benötigten Info´s sind auch da.

    Leider ist dann die Zuordnung (zeitlich später) etwas schwieriger, da ja keine Artikeltext mehr zu sehen sind.

    Frage : Kann ich aus der Positionserfassung direkt den Artikelstamm aufrufen ? Dann wäre das identifizieren der Artikel ganz einfach.

  • bei der Positionserfassung den Artikeltext von Hand lösche verschwindet der Artikel im Ausdruck.

    Interessant. Wie kommt man auf so eine Idee? Und so ein Angebot mit nur einer Spalte verschickst Du an Kunden?


    Frage : Kann ich aus der Positionserfassung direkt den Artikelstamm aufrufen ? Dann wäre das identifizieren der Artikel ganz einfach.

    Nein, aber mit der trotzdem vorhandenen Artikelnummer ist die Identifizierung doch einfach?

  • Interessant. Wie kommt man auf so eine Idee? Und so ein Angebot mit nur einer Spalte verschickst Du an Kunden?

    Natürlich will ich so kein Angebot so schreiben.

    Ich würde (sollte es keine andere Lösung geben) die Vorlage auf Rechnung ändern.


    Als Muster ein Screenshot.



    Es muss doch eine Möglichkeit geben Projekte oder Komplettpreise zu machen.

    Ich kaufe doch (als Beispiel) : eine Pizza und nicht 60 gr. Teig & 3 Scheiben Salami & 50 gr. Käse


    Vielleicht hat ja doch jemand eine Idee :-)

  • Dieser Preis errechnet sich aus Menge verlegter Kabel * Meterpreis (Beispiel 100 mtr * 5,- pro mtr. = 500,- )

    Um zu sehen ob es richtig kalkuliert war Lohnanteil und Lagerverwaltung.

    Lagerverwaltung funktioniert nicht bei Aufmassarbeiten. Der Abverbrauch einer Rolle ist nicht kontrollierbar.

    Es wird jedesmal eine neue Rolle angeschnitten und bestellt.

    Ich hatte mir ein Steuer-Kennzeichen pro Artikelposition vorgestellt.
    z.B. Wenn bei der Erfassung diesen Kennzeichen aktiviert wird, dann erfolgt kein Ausdruck dieser Position.
    (Wenn/Dann Abfrage)

    Kannst mich gerne ansprechen, läßt sich wahrscheinlich programmmieren gemäß Screen: bestimmte Artikel auszublenden.

  • Lagerverwaltung funktioniert nicht bei Aufmassarbeiten. Der Abverbrauch einer Rolle ist nicht kontrollierbar.

    Es wird jedesmal eine neue Rolle angeschnitten und bestellt.

    Ich brauche nur den aktuellen Lagerbestand. Kein Bestellvorschlag.


    Ich bestelle Trommeln mit 500 mtr. und verkaufe Stücke in x mtr. Länge.

    "Umrechnung" mache ich von Hand, Nur irgendwann sind 500 weg und ich wüsste gerne wann oder was ich noch habe.

    Läßt sich so aber einfach lösen.

  • Ich hatte mir ein Steuer-Kennzeichen pro Artikelposition vorgestellt.
    z.B. Wenn bei der Erfassung diesen Kennzeichen aktiviert wird, dann erfolgt kein Ausdruck dieser Position.
    (Wenn/Dann Abfrage)

    Kannst mich gerne ansprechen, läßt sich wahrscheinlich programmmieren gemäß Screen: bestimmte Artikel auszublenden.


    Ich denke ich werde auf dein Angebot zurückkommen, sollte es nicht noch eine "Standard" Lösung geben.

  • Bringt dir die Vorlage "Rechnung ohne Preise in Positionen" etwas, die du in der Druckansicht unter "Vorlagen online" herunterladen kannst? Damit werden die Preise der Positionen in der Druckansicht nicht angezeigt, sondern nur der Gesamtpreis aller Positionen.



    Die Idee hatte ich auch schon, nur leider sind dort die Mengen zu sehen.

    Der Kunde soll nicht die Menge der einzelnen Positionen erkennen können.

    Dann begebe ich mich sofort in neue Preisverhandlungen. Mal geht es schnell und ich habe etwas mehr übrig,

    oder ich setze zu, weil es zu lange dauert. (Der Preis für den Kunden ist immer gleich )