Buchen von Crowdfundingausgaben

  • Und schon das erste Problem:

    Buche ich eine Anzahlung 1510 an 1200 taucht der Betrag nicht rechts in der Schnellübersicht unter den Ausgaben auf.

    Der Verlust ist deswegen auch falsch berechnet.

    Mach ich was falsch oder hat das Programm da einen Fehler?

  • Wie ist denn dein Konto 1510 geschlüsselt? Dies muss natürlich den Ausgaben zugeordnet werden (im ursprünglichen DATEV-Kontenrahmen ist dies ja ein Forderungskonto), d.h. du musst es dem Wareneinsatz zuordnen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Bei der freien Buchung kann ich da H oder S auswählen.

    Bei der Kontenverwaltung find ich nichts, was das beeinflussen könnte.

    Auf was muss ich da achten?


    Das Programm scheint auch grad völlig zu spinnen. Er meldet mir grad dasss das Konto 1510 'Geleistete Anzahlungen auf Vorräte' nicht zur Kategorie 'Geleistete Anzahlungen' passt. Diese Kategorie würde nur von 1-999 gehen.

    Wieso steht das dann standardmäßig unter 1510?


    PS: 1511 und folgende haben die Kategorie Vorräte, aber selbst das lehnt er bei 1510 ab.


    PPS: Jetzt hab ichs. Kategorie Vorräte, Unterkategorie Anzahlungen, dann nimmt er es. Ich test gleich mal, ob das Einfluss auf mein obiges Problem hat.


    PPPS:

    Immer noch ohne Einfluss auf die Verlustanzeige.

    In der Kontoverwaltung gibt es allerdings einen Punkt Zuordnung zu den Formularen. Wenn ich da bei Zuordnung zur EÜR die Ziffer 100 auswähle (die z.B. auch der Wareneinkauf an dieser Stelle hat), dann rechnet er mir zumindest in der EÜR-Abrechnung die Ausgabe ein.

    Aber immer noch nicht in der Verlustanzeige rechts.

    Muss also irgendwo wie mit diesen Zuordnungen zu tun haben.

    Dummerweise gibt es da aber nur noch Zuordnungen für die Gewerbesteuererklärung, Umsatzsteuererklärung und Umsatzsteuervoranmeldung. Kann es eines davon sein?

  • Also, hab das wieder mal mit der Hotline gelöst und es ist wohl so, dass die 1510 nicht in den Übersichtsverlust eingeht, da es als erfolgsneutrales Konto angesehen wird.

    Kann mir das grad irgendjemand mal erklären, wieso eine Ausgabe mittels Anzahlung als erfolgsneutral angesehen wird?

    Ausgabe ist doch Ausgabe in der EÜR?


    PS: Gibt es irgendwo eine Übersicht, welche Konten in SKR03 das noch betrifft?

  • Du könntest hierfür unter den Auswertungen den Kontenplan wählen, alle Konten zwischen 1000 und 1999 auswählen, bei "nur aktive Konten" nein anhaken und "Details anzeigen" ja. Dann kommt eine relativ lange Liste aller Bilanzkonten. Hier kannst du nun anhand des Kriteriums "Zuordnung zur EÜR" prüfen, welche konten potentiell dazu gehören.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Ich hol das hier nochmal hoch, da ich jetzt gerade das Folgejahr bearbeite und das Programm Probleme macht.


    Ich hatte letztes Jahr eine Buchung als Anzahlung 1510 an 1200.

    Und im Folgejahr als die Rechnung kam hat sich rausgestellt, dass das tatsächlich ein innergemeinschaftlicher Erwerb ist.

    Hab also die Steuern auf 1574 und 1774 nachgebucht.


    Auf dem Weg kommt aber das Programm durcheinander, da er bei der Vorsteuerverprobung den Wert nicht übernimmt und bei der Umsatzsteuererklärung meldet er, dass die Steuer nicht höher als der Umsatz sein darf.

    Den Umsatz kann ich aber ja in dem Jahr nicht ausweisen, da der ja im Vorjahr getätigt wurde.


    Wie löse ich das also bei der EÜR? Hilft da der Umweg über die 1510 auch wenn dieses Jahr gar nix drin ist, bzw, das mit dem Interimskonto? Wie sind da die Einzelschritte bei einer EÜR?