PSD2 - manuelle MeinGeld-Einträge nach der Übergangszeit mit dann online eingeholten (Nach-)Buchungen einfach abgleichen?

  • Hallo!


    Ich vermute mal, bis ich als Autobankkunde (VW) endlich wieder die real auf den Konten erfolgten
    Buchungen online in MeinGeld eingespielt bekomme, wird es noch Wochen dauern.

    NEIN, ich mache der Fa. Buhl hier keinen Vorwurf!


    Um einen aktuellen Kontostand zu haben, werde ich die vorgemerkten (regelmäßigen) Buchungen (1)
    genauso wie diejenigen, welche ich sowieso manuell bearbeiten muss (z. B. Belastungen der Visa-Karte

    durch Einkäufe etc. (2)) entweder aus der Vormerkliste ins Konto übernehmen (1) oder direkt manuell
    ins jeweilige Konto einbuchen (2) und nicht wie bisher als Vormerkung.


    Wenn nun aber irgendwann die Onlineübertragung von den Konten wieder funktioniert, werde ich

    jeden Betrag wohl doppelt in den Konten stehen haben :-(

    Das erfordert natürlich einiges an Korrekturarbeit, denn die online eingespielten Buchung weichen

    eigentlich immer im Verwendungszweck, sehr häufig beim Empfänger und oft bei der Kategorie von

    den Daten meiner vorgemerkten Buchung ab.

    Schließlich möchte ich nicht "Aldi -3453455 - 14.09.2019 - Stadt X" beim Verwendungszweck stehen
    haben, sondern "Lebensmittel" oder z. B. "Bettwäsche grau".


    Bisher wurde der Großteil der Arbeit von MeinGeld bei der Zuweisung einer vorgemerkten Buchung

    automatisch übernommen (Empfänger und Kategorie); beim Verwendungszweck war die Editierung

    einfach, da ich die zusammengespielten Texte sehr leicht anpassen konnte.


    Nun mein Vorschlag an Buhl, den ich hier zunächst zur Diskussion stelle, bevor ich ihn ggf. "offiziell" stelle:

    Ich stelle mir vor, dass die Programmierer bei Buhl eine Funktion für einen frei wählbaren Zeitraum
    (initial vorbelegt mit dem 14.09.2019) erstellen, welche über gewählte Konten eine Liste von Buchungen
    mit gleichem Betrag innerhalb eines Zeitfensters von z. B. drei Tagen ermittelt. Letzteres, da ja meine
    Vormerkung bzw. manuelle Buchung vom tatsächlichen Buchungstag auf dem realen Konto abweichen
    kann.


    Diese Liste wird nun dem Benutzer von MeinGeld angezeigt und er kann wählen, ob er die ermittelten
    Doppelbuchungen ähnlich der Zuweisungsfunktion zu einer auf dem MeinGeld-Konto verbinden lässt.


    Ideal wäre, wenn dabei z. B. für alle als zu verheiratenden markierten Buchungen gewählt werden könnte,

    welche Information übernommen wird.


    Also z. B. Empfänger, Verwendungszweck und Kategorie der manuellen Buchung, aber die Art von der

    online eingespielten Buchung.


    Sollte ich jetzt übersehen haben, dass es diese Funktion schon lange gibt, bitte ich das zu entschuldigen!

    Denn ich habe das noch nie gebraucht …


    Sollte es sie nicht bzw. nicht in dem von mir beschriebenen Umfang geben, was haltet ihr davon?


    Harald

  • Ich vermute mal, bis ich als Autobankkunde (VW) endlich wieder die real auf den Konten erfolgten
    Buchungen online in MeinGeld eingespielt bekomme, wird es noch Wochen dauern.

    Abwarten.

    Wenn nun aber irgendwann die Onlineübertragung von den Konten wieder funktioniert, werde ich

    jeden Betrag wohl doppelt in den Konten stehen haben

    Wenn das wirklich relevant ist, dann würde ich einfach das Grenzdatum in den Umsatzparametern vor der Abfrage anpassen. Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, wo das Problem ist. Neue Umsätze können entsprechend hervorgehoben, gefiltert und zusammen gelöscht werden.

  • Das Problem liegt z. B. bei der Art der Buchung.
    Eine vorgemerkte Buchung wird als "interner Dauerauftrag" übernommen,
    die real online eingespielte Buchung als "Überweisung"


    OK, ich sehe gerade nach einer schnellen Prüfung, alle real übernommen
    Buchungen sind von der Art her "Überweisungen" …
    Ich dachte, da gibt es bei den online eingespielten Daten auch andere Arten ...


    Das hatte ich nicht erkannt, Sorry! :rolleyes:


    Es gibt zwar auch noch die Umbuchungen (z. B. Ausgleich der Visakarte über das
    Girokonto), aber die laufen bei mir auch als Überweisung …


    Nicht wirklich begonnenen Diskussion von meiner Seite aus beendet, es sei
    denn, jemand sieht doch noch die Notwendigkeit der Umsetzung meines Gedankens 8)

  • So, habe jetzt dank des Pre-Release erfolgreich die vier Konten bei der VW-Bank abgerufen.
    Nun stehen meine manuell vorher eingefügten Buchungen den gerade online abgerufenen
    direkt im Konto gegenüber, also doppelt.


    Die manuell eingefügten haben bereits die Buchungstexte und Kategorien, die ich möchte,
    die neu online eingespielten natürlich nicht, sondern die Buchungstexte, welche von

    der Bank geliefert wurden.


    Mal sehn, ob und wie ich das einfach löse, dass nachher nur noch die online eingespielte
    Buchung stehen bleibt, aber den Buchungstext und die Kategorie hat, welche ich haben möchte.


    Ich befürchte, dass endet tatsächlich in viel Handarbeit ...


  • Ja, du hast da wohl recht!


    Aber

    - und Achtung, jetzt wird's irreal!
    (und das erkenne ich sehr wohl selber!)

    sprich, hierauf braucht keiner mit Kritik oder
    sonstwie abfällig reagieren -


    irgendwie gefällt mir das nicht, die in meinen
    Augen "richtige", also die online eingeholte Buchung,

    zu löschen.


    Jepp, dass war's von mir hier zu diesem Thema;

    gehe jetzt einen Tee trinken, zünde die Räucherstäbchen an

    und höre esoterischen Klängen zu!


    Ein über sich selber schmunzelnder


    Harald ;-)

    (der vielleicht aber auch gleich von Alexa verlangt, AC/DC zu spielen)

  • Sorry, jetzt muss ich mich doch nochmal melden.

    Jetzt, wo ich mich schnöde über meine Gefühle hinwegsetzend ;-)

    die frisch online eingespielten Buchungen löschen wollte.


    Meine monatliche Stromzahlung z. B. habe ich vor langer Zeit in der
    Zahlungsverwaltung angelegt. Die habe ich in der Vergangenheit
    immer dann "von unten" der online eingeholten realen

    Buchung zugewiesen. Dabei wurde dann die Buchungsart der

    realen, nämlich "Überweisung", übernommen.


    Nachdem ich in der Übergangszeit die Buchungen "von unten"

    nicht zuweisen konnte, habe ich sie ins Konto übernommen.


    Da steht sie nun mit der Art "interner Dauerauftrag".
    Und ich habe keine Möglichkeit gefunden, diese Art in das

    übliche "Überweisung" (von der realen Buchung automatisch
    gesetzt) zu ändern.


    Und ich weiß nicht, welche Felder der realen Buchung, welche

    ich mir in der Kontoübersicht gar nicht anzeigen lasse, nun

    auch dadurch verloren gehen, weil ich die beiden Buchungen

    im Konto nicht wie üblich durch Zuweisung verbinde, sondern

    nun die nachträglich eingespielte reale Buchung ganz schnöde lösche ...


    Das mag ich nicht, muss ich aber wohl hinnehmen.

  • Das mag ich nicht, muss ich aber wohl hinnehmen.

    Von wie vielen Buchungen reden wir denn jetzt? Wenn überschaubar, daß hätte ich einfach aus den vorhandenen Offline-Buchungen als Vorlage die gewünschten erwarteten Buchungen erzeugt und dann erst die Bankumsätze abgeholt.