Heizkosten Berechnung stimmt nicht

  • Hallo Zusammen,


    mein Abrechnungszeitraum ist 01.04.19-31.12.19


    Nun habe ich eine Heizungsrechnung GAS von 08.03.2019 - 12.06.2019 i.H.v 803,90 € (1289m³)


    Nun schmeißt mir das Programm kosten für den Abrechnungszeitraum von 605 € raus mit 970,073 m³.


    Meine Zählerstände sind:


    08.03.2019 78.233m³

    01.04.2019 78721 m³ (488)

    12.06.2019 79.522 m³ (801)


    Lt meiner Rechnung müsste das Programm doch sagen:


    803,90 € / 1289 m³ = 0,62366 €/m³

    Sprich 801 x 0,62366 €/m³ = rund 500€


    Kann mir wer sagen was ich vergessen habe damit auch soviel raus kommt?

  • Kann mir wer sagen was ich vergessen habe damit auch soviel raus kommt?

    Wie meinst du das? Welche Kosten willst du da berechnen? Der Abrechnungszeitraum ist doch noch nicht erreicht, wie soll das Prorgamm etwas berechnen, wenn noch mindestens 3 Monate fehlen.


    Bitte einmal genauer angeben, was du da meinst, wo das Programm etwas falsch berechnet haben soll. Mach mal einen Bildschirmausdruck, dass wir usn das vorstellen können, was du genau meinst.

  • Also, muss ja auch nicht zu Ende sein.

    Aber das Programm müsste ja, wenn ich sage ich habe für 1289m³ 803,90 € bezahlt anhand der Zählerstände rausrechnen wieviel des Betrages für die Abrechnung zum Stand heute relevant ist.

    Das macht es aber eben nicht. Sondern es sagt es sind 970 m³ relevant obwohl ja der Zähler nur 801 zeigt.

  • Einen Fehler habe ich gesehen.

    Bei der Buchung hast du anstelle des Abrechnungszeitraumes den Gaslieferzeitraum eingegeben, das ist falsch. Dort gehört der Abrechnungszeitraum rein. Als Datum - Wertstellung - wird nur das Rechnungsdatum eingetragen. Nur dann, wenn du in einem Abrechnungszeitraum zwei Kosten hat wie z.B. die Versicherung, dann berechnet das Programm die Zeit taggenau aus.

    Bei der Heizkosten geht das nicht, da musst du den Heizkostenabrechnungszeitraum eingeben.


    Das mal zuerst die Info.

  • Okay Heist Heizkosten muss ich auf zwei Buchungen dann aufteilen das es passt oder

    Bitte einmal in die Heizkostenverordnung schauen, dort sind Hinweise enthalten, wie man diese Kosten abzurechnen hat.


    Wenn du vom 1.4.-31.12.19 einen einmalig verkürzten Abrechnungszeitraum gewählt hast, musst du auch genau in diesem Zeitraum deine Gaskosten einrechnen. Das heißt vermutlich auch bei dir, dass dein Gaslieferant einen anderen Abrechnungszeitraum hast als du für die Wohneinheiten.

    Dann MUSST du diese Kosten trennen. Bedeutet z.B., dass du - wie in deiner esten ANfrage - die 488m³ vom 8.3.-31.3.19 nicht einrechnen darfst, einmal am Verbrauch und auch an den Kosten nicht.

    Das musst du rausrechnen, das macht das Programm bei der Heizkosten nicht(!). Nur bei den "normalen" Betriebskostenarten wie Grundsteuer z.B. würde das Programm taggenau ausrechnen.

    Bei dir bedeutet das, dass du die nächste Gasabrechnung, sollte sie über den 31.12.19 hinausgehen, ebenfalls zum 31.12.19 kürzen, denn dein ARZ endet ja zum Jahresende.


    Du musst immer daran denken, dass die Heizkosten was Verbrauch und Kosten angeht, innerhalb des ARZ liegen müssen.


    Zu deinem Zitat am Anfang meiner Info: Du musst die Kosten trennen. Ob du den Zeitraum 8.3.-31.3.19 eingeben willst, ist dir freigestellt. Denn bei der Heizkostenabrechnung vom 1.4.-31.12.19 würde die nirgends auftauchen. Heißt, weglassen, dann wird die bessere Übersicht gewährleistet.