Wertpapier Stückzahl wird falsch übernommen

  • Moin zusammen,

    ich "überwache" mein Wertpapierdepot mit Wiso Mein Geld 365. Die Order werden nicht über MG erteilt. Änderungen im Bestand werden automatisch von der Bank abgerufen. Das klappt in der Regel fehlerfrei. Jetzt habe ich eine Staatsanleihe in Fremdwährung im Depot, die bankseitig mit dem Nominalkurs (in diesem Fall 36000 norwegische Kronen [NOK]) angegeben wird. MG interpretiert das als Stückzahl und valutiert den Posten um den Faktor 1000 zu hoch (sieht toll aus im Depot :thumbsup:). Wie kann ich das ändern, ohne dass bei der nächsten Aktualisierung eine Abweichung auftritt?

  • Um welche Bank und Zugangsart handelt es sich?

    Da würde ich aber auch mal ein Ticket beim Support einreichen und das prüfen lassen.

    MG interpretiert das als Stückzahl und valutiert den Posten um den Faktor 1000 zu hoch (sieht toll aus im Depot ). Wie kann ich das ändern, ohne dass bei der nächsten Aktualisierung eine Abweichung auftritt?

    Was passiert denn, wenn Du die Stückzahl in der Orderhistorie korrigierst? Wird die wieder überschrieben?

  • Danke für die schnelle Antwort:

    Apotheker- und Ärztebank (System der "VR-Banken) FinTS (HBCI)


    Die Orderhistorie wird ja von MG "simuliert", da die Order nicht über MG ausgelöst werden. Die Korrektur liefert das gewünschte Ergebnis und wird durch eine Aktualisierung wieder überschrieben. Dann wird aber nicht mehr der ursprüngliche Nennwert (hier 36000 NOK) sondern der Wert geteilt durch den aktuellen Kurs (also 35972 NOK) angezeigt. Der Wert wird wiederum als Stückzahl interpretiert.