Mitgliederrechnungsläufe, Sepa-Lastschrift, anteilige Jahresgebühr im Aufnahmejahr

  • Hallo !
    Ich bin Newbie im Bereich der Vereinssoftware und schaue mir natürlich auch das Handbuch und Tutorials an.
    Dennoch folgende Fragen, die sich so evtl.schneller lösen lassen:


    1. Verein wurde Anfangt 2019 gegründet. Bis zum Einsatz der Software jetzt im November haben ca.20 Prozent der Vereinsmitglieder manuell überwiesen, obwohl sie schon frühzeitig Einzugsermächtigungen erteilt haben, die noch nicht genutzt wurden. Wie kennzeichne ich dies als schon bezahlt, bevor ich für die anderen Mitglieder einen Rechnungslauf mache?


    2. Wir haben einen jährlichen Vereinsbeitrag von 60 Euro, der im Eintrittsjahr anteilig bezahlt werden soll und anschliessend einmal im Jahr abgebucht werden soll. Trage ich bei den Mitgliedsbeitägen also 60 Euro als Jahresbetrag ein, richtig? Was mache ich unterjährig, wenn nun im Sommer jemand eintritt, der dann nur ein halbes Jahr bezahlen muß und ich somit im Beitrittsmonat beispielhaft 30 Euro einziehen möchte und im normalen nächsten Rechnungslauf (bei uns Ende Januar) dann natürlich 60 Euro einziehe?

    Bin ich mit solchen Fragen eher hier richtig oder klärt auch so etwas die Hotline von Buhl zur Vereinssoftware?


    Vielen Dank für ein paar Hinweise

    Gruß, Michael

  • Hallo Michael!


    zu 1.) ... Du hast doch bei jedem Mitglied unter der Registerkarte [Beiträge & Spenden] die Möglichkeit

    ...-> nächste Rechnung auszuwählen. Ich würde dort mal den 1.1.20 eintragen. IMHO sollten diese

    Mitglieder erst beim nächsten "Rechnungslauf" nach dem 1.1.2020 einbezogen werden.


    zu 2.) ... würde ich analog zu dem vorgenannten auf den 1.1. des Folgejahres setzen und den für das

    aktuelle Jahr fälligen (anteiligen) Beitrag zusammen mit der Rechnung für Aufnahmegebühr o.ä.

    manuell berechnen.


    (Grundsätzlich kannst/solltest Du alles erstmal im DEMO-Mandanten durchspielen!)