Investitionsabzugsbetrag

  • Hallo!


    Ich plane in diesem Jahr einen Investitionsabzugsbetrag für KFZ und PC Ausstattung zu bilden.


    Ich habe hier bereits die außerbilanzielle Buchung vorgenommen.


    Folgender Problematik muss ich mich spätestens bei Übermittlung der E-Bilanz/ Steuerbilanz stellen und würde gerne bereits jetzt den Lösungsansatz kennen.


    Da die Buchung ja außerbilanziell stattfindet und die Konten 9970/9971 auch kein Zuordnung in der Steuerbilanz haben weiß ich nicht, wie die elektronische

    Weiterleitung des Investitionsabzugsbetrages erfolgt.


    Da es ja nunmehr seit einigen Jahren nicht mehr möglich ist die E-Bilanz/ Steuerbilanz über Wiso Buchhaltung zu übermitteln muss ich dies über eBilanz-Online machen.

    Hier habe ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht die Möglichkeit über die Plattform eine entsprechende Vorgehensweise zu testen, da es ja keine Anwendung ist, die man ausprobieren kann.


    Ich habe jetzt mal über Wiso Buchhaltung das Jahr 2019 mit Taxonomie 6.1 aufgebaut. Dort wurde dann, wie zu erwarten, in der Steuerbilanz der Investitionsabzugsbetrag nicht

    berücksichtigt. Somit gehe ich davon aus, dass dies mit neuer Taxonomie in 2020 ebenso sein wird. Da nunmehr dieser Datensatz in eBilanz-Online übertragen wird stellt sich

    mir die Frage, wie die elektronische Meldung des Investitionsabzugsbetrages erfolgt.


    Hat jemand hier Erfahrung, ob dies dann manuell in eBilanz-Online eingepflegt werden kann?


    Vielen Dank im Voraus.

  • Moin!


    Zuerst einmal hoffe ich, dass Du weisst, dass für das Jahr 2019 die Tax 6.2 zwingend erforderlich ist. Ich gehe davon aus, dass Du die Ta 6.1 nur benutzt hast, um es schon mal auszuprobieren, weil Buhl es wieder einmal nicht hinbekommt, uns die Tax 6.2 einzupflegen, obwohl sie seit April 2018 bereits zur Verfügung steht.


    und die Konten 9970/9971 auch kein Zuordnung in der Steuerbilanz haben


    Du musst die Konten selbst zuordnen. Sind ja oft einige Konten selbst zuzuordnen - so eben auch diese statistischen Konten. Dann funktioniert es auch mit der Übermittlung zu eBilanz-Online.


    Hier habe ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht die Möglichkeit über die Plattform eine entsprechende Vorgehensweise zu testen, da es ja keine Anwendung ist, die man ausprobieren kann.

    Doch - man kann ausprobieren. Sobald Du bei eBilanz-Online angemeldet bist und Dein Konto aufgefüllt hast (also bezahlt hast), kannst Du dort ausprobieren und testen, so viel Du willst. Du kannst auch mehrere Dateien, also Abschlüsse, hochladen und hinterlegen, wie es Dir gefällt. Dort kannst Du dann auch manuell korrigieren und abändern. Auch einen Prüflauf kannst Du durchführen. Abgerechnet wird nur das, was Du dann tatsächlich übermittelst.


    LG Chris

  • Hallo Chris,


    danke für die Erklärung!


    Die Tax 6.1 habe ich nur für den Test genutzt. Wie in jedem Jahr wird diese kurz vor Abgabetermin sicherlich zur Verfügung stehen ;-)


    Okay, das habe ich soweit verstanden. Jedoch ist in dem Konto 9970 die Schaltfläche "Gliederungszuordnung" nicht freigegeben bzw. so vorhanden. Dies liegt daran, dass das Konto in der Kategorie "Saldovortrag" eingestellt ist. In welche Kategorie ist dies zu ändern und welche Gliederungszuordnung ist dann richtig?


    VG Andreas

  • Ja! Auch sehr verständlich und eigentlich auch einfach.... wenn 9970 unter den verfügbaren Konten wäre.


    Dieses Problem hatte ich vor Jahren schon einmal mit dem Konto für die Gewerbesteuer. Hier benötige ich nochmal den Tipp wie ich 9970 unter die verfügbaren Konten bekomme.


    VG Andreas

  • Moin!


    Hinter der Kontokategorie stehen Buchstaben, die anzeigen, für welche Auswertung dieses Konto herangezogen wird.

    Ein Korrekturkonto ist auch GuV-relevant, das würde ich daher eigentlich nicht nehmen.

    Bei mir ist es ein Interimskonto und damit funktioniert auch die Zuordnung einwandfrei.


    Gruß

    Chris

  • Ah, dann werde ich es so machen! Mit der alten Tax sieht dann die Steuerbilanz auch richtig aus! Ansonsten erscheint dass Konto dann auch weder in GuV noch in der Bilanz!


    Mich würde dann aber trotzdem mal interessieren, warum hier das Konto nicht entsprechend vor eingestellt ist!? Es gibt doch für dieses Konto keine alternative Einstellung! Wieso sind die Parameter dann nachträglich zu korrigieren!? Das Konto ist mit der Grundeinstellung "Saldovortragskonto" belegt. Dies hat zur Folge, dass es auch keine Rechtsform zugeordnet wird und somit auch nicht in die Tax Parameter übernommen werden kann. Das ist doch der reine Mumpitz!


    VG Andreas