Programm sagt fast 500€ Erstattung - Bescheid kommt mit 450€ Nachzahlung!

  • Hallo Zusammen,


    wie der Titel schon sagt, hab ich mit dem Programm eine Erstattung von 483€ ermittelt. Letzte Woche kam aber endlich der Bescheid, leider aber mit ner saftigen Nachzahlung von 446€!

    Kleine Differenzen hatte ich zwar schon immer etwas, aber hier sind es ja schon bald 1000€ an Differenz.


    Die letzten Jahre hatte ich immer eine Erstattung mit ungefähr dem gleichen Wert bekommen. Ich vermute und hoffe, dass hier ein Fehler beim Finanzamt passiert ist, werde aber aus dem Bescheid nicht wirklich schlau.


    Im Prinzip hab ich eigentlich wenige Eingaben zu machen. Hab ne Lohnsteuerbescheinigung abzutippen, zwei Kinder, Frau ist Hausfrau - bekommt aber eine Rente aus privater Versicherung.

    Hab praktisch die Daten vom letzten Jahr übernommen, Werte vom neuen Jahr aktuallisiert und das wars.


    Kann mir da bitte jemand auf die Sprünge helfen was da los ist.


    Auf den ersten Blick ist nur der Unterschied in der festgesetzten Einkommenssteuer festzustellen.

    Laut Programm hab ich hier 2814€ und laut Bescheid vom FA sind es 3692€. Also genau diese Differenz.

  • Kann mir da bitte jemand auf die Sprünge helfen was da los ist.

    Das kann nur jemand mit hellseherischen Fähigkeiten. Du mußt den Papierbescheid Zeile für Zeile mit der vollständigen Programmberechnung (Strg + B) vergleichen. Da muß es noch Unterschiede - die festgesetzte Einkommensteuer ist ja nur das Ergebnis.

    Und steht vielleicht auch etwas dazu in den Erläuterungen zur Festsetzung am Ende des Bescheides?

  • es läppert sich so einiges zusammen:

    - der Ertragsanteil von der privaten Rente wird laut Programm auf 37% gesetzt, das FA hat mir aber 38% angerechnet

    das Ergibt eine Differenz von 79€ mehr beim FA

    - der Pauschbetrag für Menschen mit Behinderung ist laut Programm 3700€, angerechnet wurden aber nur 890€

    - Überbelastungsbetrag ist laut Programm 265€, angerechnet wurden 263€

    - und dann noch der Splittingtarif? laut Programm 9,3637%, angerechnet hat mir das FA aber mit 10,6567%.


    mehr ist mir hier jetzt nicht mehr aufgefallen

  • der Ertragsanteil von der privaten Rente wird laut Programm auf 37% gesetzt, das FA hat mir aber 38% angerechnet

    das Ergibt eine Differenz von 79€ mehr beim FA

    falsches Jahr für den Beginn? Sieh dir die Rentenmitteilung daraufhin noch einmal an


    der Pauschbetrag für Menschen mit Behinderung ist laut Programm 3700€, angerechnet wurden aber nur 890€

    was für ein Grad und was für eine Art der Behinderung? Es gibt hier durchaus Unterschiede - und auch hier gibt es eine Mitteilung an die Finanzbehörden, die du per Abruf auch einsehen kannst


    Überbelastungsbetrag ist laut Programm 265€, angerechnet wurden 263€

    also wegen 2 Euro würde ich hier keinen Terz machen - was meinst du übrigens mit Überbelastungsbetrag? Möglicherweise sind hier die Aufwendungen, die über die zumutbare Belastung hinaus gerechnet werden, gemeint? Das kann schon aus Rundungen zu solchen Differenzen führen


    und dann noch der Splittingtarif? laut Programm 9,3637%, angerechnet hat mir das FA aber mit 10,6567%.

    Hast du verheiratet angekreuzt? Nur dann wird ja der Splittingtarif angewendet. Oder hast du Einkünfte, die aufgeteilt werden? Die Prozentzahl ergibt sich aus der Berechnung zu zahlende Steuer zum zu versteuernden Einkommen - muss also abweichen, wenn die Steuerlast anders ist als berechnet. Wie sich dieser Prozentsatz ergibt, kannst du ja einmal spaßeshalber aus den Angaben in § 32a EStG errechnen. Es gibt nämlich im Einkommensteuergesetz keine Angabe von Prozentzahlen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • der Pauschbetrag für Menschen mit Behinderung ist laut Programm 3700€, angerechnet wurden aber nur 890€

    was für ein Grad und was für eine Art der Behinderung? Es gibt hier durchaus Unterschiede - und auch hier gibt es eine Mitteilung an die Finanzbehörden, die du per Abruf auch einsehen kannst

    3.700 € gibt es nur bei Blind oder hilflos, trifft das denn zu ?


    nesciens: Der GdB wird noch nicht an das FA elektronisch übermittelt....