Anpassung der Vorauszahlungen bei Nebenkostenabrechnung falsch bei zwischenzeitlicher Mieterhöhung

  • Guten Tag zusammen,


    ist das ein Fehler des Programm oder ein Feature? Wenn ich ankreuze, dass ich in die Abrechnung eine Anpassung der Vorauszahlungen aufnehmen möchte, wird in der Nebenkostenabrechnung nur dann das korrekte, in "Ab wann soll diese Vorauszahlung gelten" angegebene Datum (z.B. 1.1.2020) mit dem angepassten neuen Betrag (z.B. 170 EUR) ausgewiesen, wenn nicht zwischendurch eine Anpassung der Miete stattfand (hier zum 1.8.2019 Miete erhöht). Ansonsten wird in der (neuen) Abrechnung das Datum der letzten Mietanpassung verwendet (hier 1.8.2019) und die zu diesem Zeitpunkt geltenden (alten, nicht angepassten) Vorauszahlungen (hier 190 EUR). Ein Workaround ist, in diesen Fällen noch einmal eine händische zusätzliche Anpassung in den Stammdaten einzutragen. Dann werden in die Nebenkostenabrechnung beide Anpassungen untereinander angezeigt (1.8.2019 - 190 EUR, 1.1.2020 - 170 EUR). Unnötiger Mehraufwand und für den Mieter verwirrend! Lesen hier die Entwickler mit? Ist das änderbar?


    Danke!


    P.S:: Lustigerweise tritt dieser Effekt nur bei 2 betroffenen Mietern auf, die unterjährig einzogen. Bei zwei anderen Mietern, ebenfalls mit zwischenzeitlichen Mieterhöhungen, die den kompletten Abrechnungszeitraum im Haus waren, wird das korrekte neue Datum 1.1.2020 verwendet. Merkwürdig!

  • ist das ein Fehler des Programm oder ein Feature?

    Das glaube ich nicht. Ich empfehle dir bei der Funktion Nebenkostenabrechnung erstellen, den Haken dort rauszunehmen, wo das Datum für die Übernahme in die Abrechnung gesetzt wird.

    Bei mir mache ich unter Mieter die entsprechende Anpassung und stelle den Punkt bei der NK-Erstellung nur für die Übernahme, die unter Mieter gemacht wurden, auf aktiv. Dann bekommst du die Einstellung unter Mieter auch korrekt auf die NK ausgedruckt.

  • Über dieses "Fehlverhalten" stolpere ich fast jedes Jahr. Wenn es vor der Erstellung der Nebenkostenabrechnung eine Mieterhöhung in der nächsten Abrechungsperiode gab, werden die neuen Vorrauszahlungen nicht in die Mieterdaten übernommen und damit auch nicht in der Nebenkostenabrechnung angezeigt.


    Dazu steht im Hilfetext:

    "Die Vorauszahlungen werden nur übernommen, sofern noch keine Werte für den nächsten Abrechnungszeitraum in den Stammdaten erfasst wurden."


    Warum das so ist erschließt sich mir aber überhaupt nicht. Es könnten doch trotzdem die Anpassungen in die Mieterdaten eintragen werden, die "alten" Erhöhungen stehen dem doch nicht im Wege, oder übersehe ich da eine Fehlerquelle?