Wo Rechnungen über Sonstige Leistungen aus (Nicht-)EU-Land eintragen?

  • "Andere Leistungen" hast Du aber nur als Beispiel gewählt,

    Nein, das Programm, nachdem ich auf Konto 3125 gebucht habe.

    weil es eben keine Leistungen eines im übrigen Gemeinschaftsgebiets ansässigen Unternehmens ist, sonden eines aus einem Drittland.

    Warum legst Du Dir für solche Fälle nicht einen EÜR-Testmandaten- an?

    • Offizieller Beitrag

    Hallo zusammen, hallo pruflas buchst Du direkt auf das Konto 3125 macht das Programm alles automatisch auch in der Folge der Abgabe.

    Dort landet die Ausgabe in Zeile Andere Leistungen §13b.

  • Hallo,

    ich habe auch eine Rechnung, wo ich nicht weiß, wie ich diese richtig verbuchen soll? Der Anbieter vertreibt eine Online-Plattform für Dienstleister, welche sich dort anmelden können und gegen Bezahlungen Dienstleistungen verrichten. In meinem Fall habe ich denjenigen beauftragt mir T-Shirt Motive zu designen. Das hat er auch getan und er bekam sein Geld von diesem Online-Plattform Betreiber. Der wiederum hat mir die Rechnung ausgestellt, jedoch ohne MwSt. Ihren Sitz haben die in Israel, wie verbuche ich das richtig, wenn jemand außerhalb der EU seinen Sitz hat, wie in meinem Fall in Israel?

    Fällt das überhaupt unter "Dienstleistungen" oder "Grafiksoftware"?


    Danke.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo druckstore,

    Israel ist Drittland. Es handelt sich ja um keine physische Ware, die bewegt wird, sondern um eine elektronische Dienstleistung. Er gestaltet Dir was elektronisch.

    Demnach

    Bezug von sonstigen Leistungen aus Drittländern 3125



  • Hallo,

    danke für Ihre Antwort, darf ich auch das Kto. 3100 Fremdleistungen alternativ verwenden? Das hatte ich zuvor im Internet so in einem Beitrag heraus gelesen oder ist das falsch, denn ich hatte es zuvor so verbucht, da ich noch keine Antwort darauf hatte, bis Sie mir jetzt geantwortet haben.

    • Offizieller Beitrag

    darf ich auch das Kto. 3100 Fremdleistungen alternativ verwenden? Das hatte ich zuvor im Internet so in einem Beitrag heraus gelesen oder ist das falsch, denn ich hatte es zuvor so verbucht, da ich noch keine Antwort darauf hatte, bis Sie mir jetzt geantwortet haben.

    Du kannst alternativ verwenden und buchen was Du im Internet liest. Hauptsache Du hast es verstanden...


    Würde mal hier im Internet lesen: ER: Leistung buchen

    • Offizieller Beitrag

    Entscheidend sind nicht Felder in Formularen zu befüllen.

    An welcher Stelle im Programm (Steuersparbuch) muss ich die Rechnungen genau eintragen?

    Sondern der Buchungssatz zu jeder Rechnung muß geklärt werden. Denn dahinter baut sich die Leistung aller weiteren Formulare vollautomatisch auf.

  • Ich habe jetzt zu der Angelegenheit noch eine Frage.

    Habe da eine Rechnung über eine Fortbildung in Österreich mit 20 % MwSt.

    Wie verbuche ich diese richtig? Unter 3125 kann ich ja nur MwSt. Satz 16% oder 19 % auswählen? Der tatsächliche Steueranteil mit 20 % kann nirgends eingegeben werden?

    Mir erschließt sich das noch nicht ganz.

    Kann mir da jemand weiter helfen?

  • über eine Fortbildung in Österreich mit 20 % MwSt.

    Wie verbuche ich diese richtig? Unter 3125 kann ich ja nur MwSt. Satz 16% oder 19 % auswählen?

    hallo PumpXpert

    warum nicht 3123 reverse charge Verfahren?


    bitte beachten!

    • Umsatzsteueridentifikationsnummer des Leistenden, sofern diese nicht bereits generell an Stelle der nationalen Steuernummer angegeben wird,
    • Umsatzsteueridentifikationsnummer des Leistungsempfängers,
    • Hinweis auf Umkehr der Steuerschuld. Seit 30. Juni 2013 lautet die hierfür verpflichtende Formulierung „Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers“.