Einstiegskurs korrigieren

  • Guten Tag,

    nach einem Teilverkauf eines Fonds und Abrufen der neuen Depotübersicht erscheint die Stückzahl richtig, der Einstiegskurs aber deutlich falsch und damit eine falsche Wertentwicklung.

    Wie kann man den Einstiegskurs manuell korrigieren?

  • Ich habe von einem Sparplan die ganzzahligen Anteile verkauft und inzwischen einen neuen Anteil gekauft. bei meiner Bank stehen nach dem Verkauf noch 3 Eintragungen von 3 Daten im Dez.19 bzw. Jan.20. und die (richtigen) Kaufkurse mit dem durchschnittlichen Kaufkurs. Mein Geld übernimmt zwar die richtige Stückzahl, aber nicht den richtigen durchschnittlichen Kaufkurs. Jetzt habe ich wie oben empfohlen die Kurse an den 3 Stichtagen angepasst, es bleibt aber bei dem falschen Wert. Wie soll ich die Orderhistorie bearbeiten? Alle alten Eintragungen löschen und die neuen von der Bank notieren und in Mein Geld eingeben? Warum kann ich nicht mit einem Eintrag den richtigen Durchschnittskaufkurs in Mein Geld eingeben? Über 'Wertpapier bearbeiten' geht es nicht.

  • Wie soll ich die Orderhistorie bearbeiten? Alle alten Eintragungen löschen und die neuen von der Bank notieren und in Mein Geld eingeben?

    Nö, das natürlich nicht. Sondern für den jeweiligen Eintrag in der Orderhistorie in den Details den Kaufkurs bearbeiten:



    Mehr Möglichkeiten kenne ich nicht.

  • Hallo Billy,

    danke für die Hinweise, aber damit konnte das Problem nicht gelöst werden. Ich habe die verbleibenden Einzelorders den Bankdaten angepasst,der Einstiegskurs änderte sich mal leicht, aber nicht entscheidend richtig. Zur Lösung führte dann die Löschung der Orderliste (40 Eintragungen) und Neueintrag der richtigen 3 Orderdaten der Bank (Consors). Offensichtlich ist das Programm bei Sparplanorders mit Teilverkauf überfordert, denn das gleiche ist mir nun wieder bei einem anderen Verkauf passiert. Mit der Orderlöschung wird wohl die Auswertungsstatistik verkaufter Posten irrelevant, mir ist aber eine realistische Wertentwicklung meiner laufenden Anlagen in der Depotauflistung wichtiger. Vielleicht können Sie sich dafür einsetzen, dass die Programmgestalter eine Möglichkeit zur manuellen Korrektur falscher (durchschnittlicher) Kaufkurse ermöglichen, um Mond-Renditen in der Depotauflistung ohne die aufwändige Orderlöschung zu vermeiden.

  • ielleicht können Sie sich dafür einsetzen, dass die Programmgestalter eine Möglichkeit zur manuellen Korrektur falscher (durchschnittlicher) Kaufkurse ermöglichen, um Mond-Renditen in der Depotauflistung ohne die aufwändige Orderlöschung zu vermeiden.

    Reiche bitte ein entsprechendes Ticket beim Support ein. Ich bin auch nur ein normaler Programmnutzer, kein Buhl-Mitarbeiter oder so.

  • Hallo Alphorn,

    für mich sieht das so aus, als wenn Sie Ihre Wertpapiere bereits vor 2018 gekauft hatten. Dann könnte die Abweichung beim Einstandspreis auch daran liegen, dass die Consorsbank am 01.01.2018 auf den fiktiven Einstandswert per 31.12.2017 umgestellt hat, der für die Steuerermittlung im Falle eines Verkaufs maßgeblich ist. Der hat allerdings mit den tatsächlich mal bezahlten Kursen leider herzlich wenig zu tun.

  • Hallo,


    bitte beachten, dass beim Abruf eines Online-Depots nur der IST-Stand abgerufen wird. Der Kaufkurs einer Transaktion bzw. der durchschnittliche Kaufkurs der Bank ist an dieser Stelle nicht verfügbar. Darauf weißt die folgende Meldung hin:



    Danach wird einfach der Mittelwert der bisherigen Ankäufe generiert. Verkäufe haben dabei keine Auswirkung auf den Kaufkurs.


    Gruß Widewood