Kunde hat doppelt gezahlt aber reagiert nicht auf Anfrage Kontodaten Rückerstattung

  • Hallo

    wir haben tatsächlich mehrfach in 2019 Fälle, bei denen Kunden doppelt gezahlt haben. Sie waren schuld pflichtig beim Dienstleister für Kauf auf Rechnung und haben dort beglichen. Gleichzeitig haben Sie aus unserem Impressum die Kontodaten des Firmenkontos genommen und noch mal bezahlt.

    Wir schreiben die Kunden dann mehrfach an, zur Klärung des Sachverhalt. Allerdings haben wir Kunden, die einfach nicht reagieren.

    Wir können nicht einfach zurück überweisen, da bei uns die Kontodaten der Kunden verschlüsselst sind. Wir kennen keine IBAN etc.


    Normalerweise buchen wir die doppelten Eingänge auch 1590 Durchlaufender Posten im SKR03. Normalerweise gleicht sich das natürlich dann aus, wenn wir zurückerstatten können.

    Reagieren Kunden aber nicht, bleibt hier was stehen.


    Wie ist die beste Vorgehensweise?

    Wie haben ja UmSt. eingenommen...

  • Wenn ein Kunde auf das Geschäftskonto überweist, dann sind die Konotdaten doch vorhanden *grübel* Rücküberweisung und den Kunden nochmal darauf hinweisen, dass die Bezahlung auf seinen Wunsch an Dienstleister xy abgetreten wurde und alles ist gut. Die Info hat er ja bereits beim Kauf bekommen.


  • Normalerweise buchen wir die doppelten Eingänge auch 1590 Durchlaufender Posten im SKR03. Normalerweise gleicht sich das natürlich dann aus, wenn wir zurückerstatten können.

    Okay dann reagieren manche nicht. Aber die Kontoauswahl ist falsch. Es ist ein Erlös. Den solltest Du auf ein kopiertes Konto buchen und darauf so auch zurückbuchen. Somit hast Du schonmal fehlerfrei gebucht.

  • nicht dein Ernst, oder? :/

    Hm, ich habe immer wieder Käufe, die per Paypal bezahlt wurden und dann kommt noch eine Überweisung, oder eben die Abtretungen an Paypal o.a. und eine Überweisung. Das geht dann postwendend zurück und wird nicht als sonstige betriebliche Erträge verbucht 8|

  • Doch, im allgemeinen sind meine Beiträge schon ernst gemeint :whistling:


    Rücküberweisung scheint offensichtlich nicht so einfach möglich zu sein, wenn ich TE richtig verstanden habe....

    so habe ich das bisher auch empfunden maulwurf23

    Aber wenn ich eine Überweisung auf mein Bankkonto bekomme, dann habe ich die Bankdaten des Überweisers und kann eine Rücküberweisung machen. Oder habe ich da irgendwas falsch verstanden :/

  • Liegt nicht an MB sondern wohl an der Bank. Wahrscheinlich wenn von einer Bankengruppe zu anderen transferiert wird. Bei mehreren Zahlungen habe ich eine Meganummer stehen, die aber keine IBAN sind. Vielleicht ein Transfercode oder so.

    sehr seltsam. also ich habe alle Daten in MB. Nervt nur, dass ich daraus keine Rücküberweisung machen kann und ins Online Banking der Sparkasse gehen muss.

  • Ich habe sogar von unserer Bank die Auskunft, dass sie die Iban generell nicht weiterreichen.


    Ich hatte ja schon angedeutet, dass 1590 Durchlaufender Posten, wegen der UmSt. nicht passend sein wird. Das seht ihr ja auch so.

    Allerdings hatte ich angenommen, wenn es normal läuft und der Kunde reagiert und uns seine Kontodaten zukommen lässt, dass es dann durchaus richtig sei:

    1590 -- 1200

    1200 -- 1590


    Wenn das temporär in Ordnung wäre, so könnte ich die 'hängen gebliebenen' Fehlüberweisungen dann noch immer auf ein 8401 'doppelte Erträge 19%' z.Bsp. übertragen.

    Allerdings so, wie ich Euch verstanden habe, ist die sofortige Buchung auf z.Bsp. 8401am praktikabelsten und auch korrekt.