Verwaltungskosten Konto 4300

  • WEG Verwalterkosten sind vertraglich pauschal je Einheit vereinbart.

    Bei der Buchung nutze ich Kto.4300 - bislang als nicht umlagefähig.

    Das führt dazu, dass bei der Abrechnung genau diese Position nicht auf die Einzelabrechnungen gebucht wird.


    Nun definiere ich auf Kto. 4300 die Umlagefähigkeit nach Einheit.

    In der Abrechnung sehe ich, dass die Anzahl der Einheiten auf "0" stehen bleibt.

    Frage:

    Wo lässt sich die Anzahl der Einheiten definieren?


    Ich danke für die Hilfe:)


    HABE ES GRADE GEFUNDEN :love::love::love::love::love:

  • In der Mieterverwaltung geht das - und ich denke bei der WEG ebenfalls - so, dass du unter Gebäude gehst und "Umlagekonten und Festlegung der Verteilung aufrufst, dort bei 4300 den Umlageschlüssel 1 auf Einheit setzt und speicherst.

    Dann in Wohnungen gehen und bei jeder Wohneinheit aufrufen unter Verteilung bei Einheiut eine 1 eintragen.


    Das müsste das sein, was du vermutlich meinst.

  • Vielen Dank !

    Passt nun.


    Ein weiteres Verständnisproblem möchte ich schildern:


    Habe HG (Kto.8800) + RL ( Kto.8820) über offene Posten erzeugt und verbucht.

    In der Abrechnung taucht es auf mit dem Titel: "......abzgl. Rücklagenvorauszahlungen RL"


    Aber, in der Summe wird es nicht abgezogen, sondern als Guthaben verrechnet.

    Was mach ich falsch?


    img450.pdf



    ….ich vergaß: in der Abrechnung auf der Seite Rücklagen, taucht so nur der Ist-Wert auf, jedoch kein Soll-Wert.

  • ….ich vergaß: in der Abrechnung auf der Seite Rücklagen, taucht so nur der Ist-Wert auf, jedoch kein Soll-Wert.

    Schau mal unter "Assistenten / Rücklagen erfassen / Weiter / Buchungsart / Zuführung (Umbuchung vom Hausgeldkonto) / -Daten eingeben- / Weiter

    Hallo Michael,

    Danke, das tat ich und habe es nochmals genauso gemacht.

    Aber, das Problem bleibt.

    Ich bekomme die Soll-Stellung nicht angezeigt.

    Schau mal:

  • Dann gehe bitte in die Einnahmen / Ausgabe.

    Dort müssen 2 aktuelle Buchungen vorhanden sein, Text= Zuführung zur Rücklage 1x als Ausgabe (Konto 4600) und 1x als Umbuchung (Konto das Rücklagenkonto)

    Vergleiche diese mit dem Vorjahr als Anhaltspunkt

  • Zitat

    Bei der Buchung nutze ich Kto.4300 - bislang als nicht umlagefähig.

    Das führt dazu, dass bei der Abrechnung genau diese Position nicht auf die Einzelabrechnungen gebucht wird.

    In der Nebenkostenabrechnung haben Verwaltungskosten nichts zu suchen! Nicht umlagefähige Posten werden aber in der Hausgeldabrechnung verteilt. Das Konto 4300 ist daher genau richtig konfiguriert gewesen (Default).

  • Dann gehe bitte in die Einnahmen / Ausgabe.

    Dort müssen 2 aktuelle Buchungen vorhanden sein, Text= Zuführung zur Rücklage 1x als Ausgabe (Konto 4600) und 1x als Umbuchung (Konto das Rücklagenkonto)

    Vergleiche diese mit dem Vorjahr als Anhaltspunkt

    Habe ich genauso drin stehen.

    Kto 4600 = Zuführung + Kto 10011 als Umbuchung

    Da es mein 1stes Jahr ist, fehlt mir eine Vergleichsmöglichkeit,.

    Hast du noch eine Idee?

  • Zitat

    Bei der Buchung nutze ich Kto.4300 - bislang als nicht umlagefähig.

    Das führt dazu, dass bei der Abrechnung genau diese Position nicht auf die Einzelabrechnungen gebucht wird.

    In der Nebenkostenabrechnung haben Verwaltungskosten nichts zu suchen! Nicht umlagefähige Posten werden aber in der Hausgeldabrechnung verteilt. Das Konto 4300 ist daher genau richtig konfiguriert gewesen (Default).

    Ja, soweit habe ich es richtig stehen, danke !

  • Wäre es möglicherweise ein Grund, wenn es für das Abrechnungsjahr noch keinen Wirtschaftplan gab?

  • Schau mal bitte unter Kostenverteilung / Angaben zu den Rücklagen "Soll-Zuführung zu den Rücklagen. Trage dort bitte den Wert ein den ihr vereinbart habt.

    Siehe BildAngaben zu den Ruecklage.pdf

    Hallo Michael,


    Wenn ich dort etwas weiter runterscrolle komme ich zu: "...Soll-Zuführungen zu den Rücklagen..."

    Dort ermitteln lassen und schwupps! Da ist das Ergebnis.

    VIELEN DANK !