Fehlern bei der Datenübername aus dem Jahr 2019

  • Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    seit mehreren Jahren nutze ich das Programm WISO Steuer Sparbuch, so was aber passierte zum ersten Mal:

    Sachverhalt


    1. Mein Mann hat im Jahr 2018 nur ab 01.07. gearbeitet (also nur halbes Jahres) und für diese Zeit hat Bruttoarbeitslohn in der Höhe von X € auf Jahreslohnsteuerbescheinigung 2018, bzw. im Programm 2019 eingetragen.


    Bei der Übernahme dieses Betrages ins Jahr 2020 ändert das Programm von sich selbst die Bescheinigungszeitraum auf volles Jahr, d.h. ab 01.01.- 31.12 (also verdoppelt) und gleichzeitig verdoppelt alle Beträge:


    Bruttoarbeitslohn vom X € auf 2X €,

    Einbehaltene Lohnsteuer von Y € auf 2Y €,

    Einbehaltene Solidaritätszuschlag von Z€ auf 2Z €

    und so weiter, alle Zeilen.


    2. Ich hatte im Programm 2019 auch Angaben zu meiner Beschäftigung (3 verschiedene Lohnsteuerbescheinigungen) gemacht. Das Programm 2020 übernimmt dazu überhaupt keine Daten.


    Jetzt bin ich unsicher, ob das Programm überhaupt weiteren Angaben richtig erfasst.


    Wer noch hat solche Problemen? Muss ich alles vom Hand überschreiben?

    Vielen Dank im Voraus!

  • Was soll denn das Programm machen, wenn es weiß, dass derjenige am 31.12. noch entsprechende Leistungen bezogen hat.


    2. Ich hatte im Programm 2019 auch Angaben zu meiner Beschäftigung (3 verschiedene Lohnsteuerbescheinigungen) gemacht. Das Programm 2020 übernimmt dazu überhaupt keine Daten.

    Hatte Ihr im Vorjahr vielleicht Einzelveranlagung gewählt?


    Jetzt bin ich unsicher, ob das Programm überhaupt weiteren Angaben richtig erfasst.

    Das Programm fragt doch, welche Daten übernommen werden sollen. Da kann man, auch getrennt nach Partner, dann gezielt auswählen, ob alles übernommen werden soll oder nur bestimmte (anklickbare) Daten.


    Muss ich alles vom Hand überschreiben?

    Genau aus dem Grund sind die übernommenen Daten ja auch markiert und selbstverständlich musste Du für das Kalenderjahr unzutreffende Angaben korrigieren oder gar löschen. Das sagt Dir das Programm sogar. Und die gesamten Lohndaten müssen doch immer korrigiert werden oder eben nach dem Belegabruf (vorausgefüllte Erklärung) korrigierend zugeordnet werden. In jedem Fall muss man sie immer prüfen.

  • Bei der Übernahme dieses Betrages ins Jahr 2020

    Du meinst bei der Übernahme ins steuer:Sparbuch 2020 für das Steuerjahr 2019.


    Ich weiß auch nicht so recht, wo das Problem ist, denn im Normalfall muß man doch diese speziellen Daten sowieso auf das entsprechende Jahr anpassen.

    Unabhängig davon, ob die Übernahme korrekt war oder nicht. Aber sie ist korrekt und man muß nur die Hinweise des Programmes auch lesen:

    Bei der Übernahme dieses Betrages ins Jahr 2020 ändert das Programm von sich selbst die Bescheinigungszeitraum auf volles Jahr, d.h. ab 01.01.- 31.12 (also verdoppelt) und gleichzeitig verdoppelt alle Beträge:

    Programm sagt:


    2. Ich hatte im Programm 2019 auch Angaben zu meiner Beschäftigung (3 verschiedene Lohnsteuerbescheinigungen) gemacht. Das Programm 2020 übernimmt dazu überhaupt keine Daten.

    Kann ich nicht nachvollziehen. In meinem Testfall wurden alle drei übernommen.


    Jetzt bin ich unsicher, ob das Programm überhaupt weiteren Angaben richtig erfasst.

    Ich nicht. Sehe keinen Anlass dazu.

    Wer noch hat solche Problemen? Muss ich alles vom Hand überschreiben?

    Wie miwe4 schon schrieb: prüfen mußt Du alles. Wobei wie gesagt ja wohl die Werte der Lohnsteuerbescheinigungen sich im Normalfall sowieso ändern und angepasst werden müssen.