Unterschiedliche Kinderfreibeträge im Vergleich zum FA

  • Ich bereite gerade die Steuererklärung für 2019 vor. Dabei habe ich mir den Bescheid für 2018 noch einmal vorgenommen, weil damals erhebliche Diskrepanzen zwischen WISO Steuersparbuch und Bescheid aufgetreten waren, ich dem aber nicht nachgegangen bin.


    Ausgangspunkt ist die unterschiedliche Bewertung meiner Kinder(freibeträge).


    Ich habe drei „halbe“ Kinder, nur eines davon lebt in einem Haushalt mit mir.

    WISO hat alle drei Kinder in vollem Umfang (jeweils 3.714 Euro; entsprechend hälftiger Freibetrag + hälftiger BEA-Freibetrag) für mich bei einem zu versteuernden Einkommen von rd. 95.000 Euro steuersenkend angesetzt. Das FA jedoch nur die zwei Kinder, die bei nicht mir wohnen, und dies auch noch unterschiedlich: 3.714 und 2.785 Euro. Das dritte Kind findet hingegen bei der Betrachtung der ESt keine Betrachtung mehr ...


    Wie kommt es dazu? Wo liegt mein Betrachtungs- oder Eingabefehler?

    Lieben Dank für eure Hilfe!

  • Wie kommt es dazu? Wo liegt mein Betrachtungs- oder Eingabefehler?

    Dazu könntest Du allenfalls eine Antwort erwarten, wenn Du die von Dir im Programm getätigten Eingaben hier mittels bereinigter Screens offenlegen würdest. Nur dann dann könnte jemand den Fall nachstellen. Wobei Dein Steuerprogramm ja auch detaillierte Erläuterungen zur Steuerberechnung liefert.

  • Wie kommt es dazu? Wo liegt mein Betrachtungs- oder Eingabefehler?

    Das liegt vermutlich an der Günstiger-Prüfung.

    Bei dir im Steuerbescheid wird stehen: Für 2 Kinder wurde ein Kinderfreibetrag berücksichtigt. Für das weitere Kind reicht das Kindergeld für das Existenzminimum aus (so oder so ähnlich).

    Deine Berechnungen weichen vom FA vedrmutlivch ab aufgrund unterschiedlicher Eingaben, meist wurde das Kindegeld nicht in richtiger Höhe angegeben.Hast du für die "halben" Kinder auch das halbe Kindergeld eingegeben?