Erfahrungen mit der neuen Zahlungsabwicklung bei ebay

  • Das Problem das die Gruppierung der Rechnungen nicht passt für einen bestimmten Zeitraum der ebay Auszahlung, hatte ich auch schon. Du kannst aber einen größeren Zeitraum bestimmen so das alle notwendigen Rechnungen inbegriffen sind (auch wenn welche dabei sind die nicht rein sollen). Dann auf OK und die Abfrage ob der ausstehende Differenzbetrag zugewiesen werde soll erst mit Nein bestätigen. Dann noch mal in die Buchung rein und nun hat man die Möglichkeit Rechnungen aus der Gruppierung zu löschen, also welche die für den angegebenen Zeitraum falsch sind zu entfernen und die richtigen beizubehalten. Wenn alles stimmt auf den Button Neue Splittbuchung / Steuerkategorie und den Restbetrag als ebay Gebühren zuweisen.


    Wie du schon sagst ist das alles ziemlich unübersichtlich. Drucke mir daher zuerst die ebay Auszahlung aus und exportiere mir einen Bericht in Excel damit ich die einzelnen netto / brutto Auszahlung sowie Gebühren vorab als Gesamtsummen vor kalkuliere.

  • Das Problem das die Gruppierung der Rechnungen nicht passt für einen bestimmten Zeitraum der ebay Auszahlung, hatte ich auch schon. Du kannst aber einen größeren Zeitraum bestimmen so das alle notwendigen Rechnungen inbegriffen sind (auch wenn welche dabei sind die nicht rein sollen). Dann auf OK und die Abfrage ob der ausstehende Differenzbetrag zugewiesen werde soll erst mit Nein bestätigen. Dann noch mal in die Buchung rein und nun hat man die Möglichkeit Rechnungen aus der Gruppierung zu löschen, also welche die für den angegebenen Zeitraum falsch sind zu entfernen und die richtigen beizubehalten. Wenn alles stimmt auf den Button Neue Splittbuchung / Steuerkategorie und den Restbetrag als ebay Gebühren zuweisen.


    Wie du schon sagst ist das alles ziemlich unübersichtlich. Drucke mir daher zuerst die ebay Auszahlung aus und exportiere mir einen Bericht in Excel damit ich die einzelnen netto / brutto Auszahlung sowie Gebühren vorab als Gesamtsummen vor kalkuliere.

    Ja eben sehr sehr umständlich geworden, klar kann man mit viel rumklicken und rummachen auch zum Ergebnis kommen, aber ich spare nichtmal 1% der Gebühren für die sonst üblichen Paypal Zahlungen, habe aber mit den Zahlungszuordnungen den 10 fachen Zeitaufaufwand inkl manueller fehleranfälliger Tätigkeiten.

  • Wo ist das Problem?

    Die Rechnung aufs Verrechnungskonto buchen und auch die Zahlung und die Gebühr.


    Ergebnis gleich 0,00€

    Wir sind nun auch seit paar Tagen auf neue Zahlung System umgestiegen.


    Hab mir das Thema durchgelesen und frage mich jetzt, wieso macht ihr so aufwendig, dass jeder Ebay Zahlung wird gesplittet und Rechnung zugeordnet und noch die Gebühren die einzeln verbraucht werden, das ist doch fehleranfällig vorallem wenn bei Ebay etwas einbehalten wird...


    Macht doch so wie joeschwarz vorgeschlagen hat, Offline Konto "ebay Buchungen" anlegen, im Schnittstelle einstellen, dass nur bezahlte Bestellungen mitgenommen werden, alle Rechnungen mit Zahlungart Ebay auf vollständig bezahlt setzen => Quelle "eBay Buchungen".

    Ebay Auszahlungen (wöchentlich oder Täglich ist egal) einfach umbuchen vom "Ebay Buchungen" auf Bankkonto buchen


    Ebay Gebühren Rechnung (monatliche) einfach Manuelle Buchung in "eBay Buchungen" Konto erzeugen und von mir aus Spliten Gebühren und Zahlungsverkehr als Ausgabe buchen.


    Dabei Auszahlung Berichte Speichern.


    Fertig. Das ist weniger Aufwand und Arbeit. Somit macht ihr in ganzen Monat weniger Arbeit, als ihr jetzt pro Tag macht. Das gleiche läuft Jahre lang mit Amazon u d hat bei vielen mehrere Prüfungen überstandem, warum sollte man bei Ebay das anders buchen?

  • es bleibt aber dennoch die Arbeit mit den Ausahlungsberichten und die Zuordnung zu den Rechnungen. Hier noch was dazu bestellt, da wieder was abgebrochen und hin und wieder eine Rückzahlung für zu viel bezahltes Porto. Es ist und bleibt mühsamer, als es vorher war, da der eine oder andere Zahlungsein- oder ausgang dann erst auf dem nächsten Bericht von ebay erscheint. Wenn ich da nicht regelmäßig dran bleibe, dann würde ich alle Ausdrucke samt Ordner am liebsten ins Eck pfeffern. Ich muss/möchte das für meine "Steueramsel" möglichst transparent machen und es kostet unheimlich viel Zeit.

  • du rufst aber vorher schon die Ebay Verkäufe ab und schreibst über WMB die Rechnungen von der über Ebay verkaufte Ware?


  • Ja

  • Ich hänge sie als Dokument an die Splitbuchung. Der Nachweis für die Gebühren erfolgt über die monatliche ebay Rechnung als pdf.

    Daraus schließe ich, dass du es immer noch über die Splittbuchung lt. WMB Anleitung machst und nicht über diesen Weg:


    Zitat

    Macht doch so wie joeschwarz vorgeschlagen hat, Offline Konto "ebay Buchungen" anlegen, im Schnittstelle einstellen, dass nur bezahlte Bestellungen mitgenommen werden, alle Rechnungen mit Zahlungart Ebay auf vollständig bezahlt setzen => Quelle "eBay Buchungen".

    Ebay Auszahlungen (wöchentlich oder Täglich ist egal) einfach umbuchen vom "Ebay Buchungen" auf Bankkonto buchen

    Hast du mal die Vorgehensweise nachgestellt und kannst mir schreiben, warum du die Splittbuchungsvariante für besser hälst?

  • Hast du mal die Vorgehensweise nachgestellt und kannst mir schreiben, warum du die Splittbuchungsvariante für besser hälst?

    Ja kann ich gerne erläutern. Bei mir ist es so dass ist nicht sehr sehr viele Bestellungen pro Tag habe, daran hängt im wesentlichen die Entscheidung ob man das eine oder das andere einfacher findet. Für mich mit 10 Bestellungen/Tag ist es wesentlicher einfacher ohne manuelles Anlegen von Gebührenbuchungen im sehr unübersichtlichen Verrechnungskonto zu arbeiten.

    Ich arbeite nach Vorgabe des Softwareherstellers als Rechtfertigung falls mal ein Prüfer sich moniert, die ebay Rechnungen und Dokumente die man bekommt, sind schon eine ausreichend grosse Katastrophe, ich finde die Splitbuchung bei wenigen Bestellungen übersichtlicher und ich habe etwas mehr Automatismus drin, ich muss keine Buchungen im Verrechnungskonto für die ebay Gebühren anlegen, ich hab so schon Mühe das Verrechnungskonto auf Ausgeglichen zu halten und will es nicht noch zusätzlich bombadieren mit mehr Einträgen. Der Nachteil an der Splitbuchungsmethode ist, dass man mit dem Rechnungsdatum manchmal schummeln muss, je nachdem wie ebay die Auszahlungen zusammenfasst, passt es nicht mit dem Datumsbereich der Rechnungen, da man Auszahlungen nur nach Rechnungsdatum zusammenfassen kann und nicht sich die Rechnungen selbst zusammenklicken, wobei das ginge schon wäre aber dann wesentlich mehr Aufwand.

  • Eben! Verrechnungskonto bleibt sauber, alles wird auf "Ebay Buchungen" oder wie auch immer du diese Konto nennst gebucht

    Dann sieht das so aus:



    Gelb Markierte Buchung ist Ebay Auszahlung auf den Bank Konto die als Umbuchung von "Ebay Buchungen" auf das Postbank Konto zugeordnet wird!

  • Wo ist das Problem?

    Die Rechnung aufs Verrechnungskonto buchen und auch die Zahlung und die Gebühr.


    Ergebnis gleich 0,00€

    sag mal Joe, ich habe es bei mir mal umgestellt - aber ehrlich gesagt, bekomme ich das Ebay-Verrechnungskonto nicht auf Null.


    Ich gehe wie folgt vor:


    1. Kunde kauft, zahlt -> mit F6 Rechnung aufs Ebay-Verrechnungskonto


    2. Ebay-Zahlung kommt -> Ebay-Verrechnungskonto


    3. Monatliche Ebay-Rechnung -> Ebay-Verrechnungskonto


    Manuelle Buchung, vom Ebay-Verrechnungskonto -> Monatliche Ebay Rechnung auf Verkaufsprovisionen

    Dafür nehme ich den GESAMTBETRAG AKTUELLE RECHNUNG



    Aber auf meinem Ebay-Verrechnungskonto ist Chaos - kein Ausgleich auf 0€ - mache ich (doch) noch was falsch?

    :/

  • schau mal ob bei Dir diese Option gesetzt ist, ansonsten werden manche Rabatte und Gutschriften die eigentlich in den Folgemonat gehören vorgezogen und verfälschen den Rechnungsbetrag