Auswahl Berufsgruppe EU-Rente vom Arbeitgeber

  • Guten Morgen,


    ich bin mit einer Frage konfrontiert. Ich erhalte von meinem Arbeitgeber eine Erwerbsunfähigkeitsrente aus VBL und eine Erwerbsunfähigkeitsrente der Rentenversicherung.


    Bei Import meiner Lohnsteuerdaten (Abruf Bescheinigung) ergibt sich bei den übermittelten Daten meines Arbeitgebers eine Frage zur Wahl der Berufsgruppe. Ich erhalte von meinem Arbeitgeber eine Lohnsteuerbescheinigung über die gezahlte VBL Erwerbsunfähigkeitsrente und die einbehaltenen Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung. Ein direkter Steuerabzug findet nicht statt.


    Nun zu meiner Frage: Ich bin ja keine Altersrentnerin, aber auch keine Pensionärin. WISO ordnet mich aufgrund der übermittelten Angaben bezüglich dieser VBL Erwerbsunfähigkeit als Pensionär (Beamter, Richter,Soldat...) ein. Belasse ich es bei dieser vorgeschlagenen Auswahl, bekomme ich bei den für diese Lohnsteuerbescheinigung übertragenen Sozialversicherungsbeiträgen den Hinweis, dass Sozialversicherungsbeiträge erfasst wurden, obwohl keine Sozialversicherungspflicht bestand. Dies scheint also nicht die richtige Berufsgruppe zu sein ? In der Hilfe zu WISO gibt es dazu leider keine echten Hinweise. Kann mir jemand hier eine fundierte Auskunft geben ? Ist die Erfassung als Lohnsteuerbescheinigung vielleicht trotz Übermittlung vollkommen falsch und ich muss es umtragen in die Anlage R ???


    Danke und einen schönen Tag.

  • Die VBL-Rente muss auf jeden Fall in die Zeilen 42 und 43 der Anlage R (findet man auf Seite 2) eingetragen werden.


    Die Bescheinigung der VBL-Rente ist nicht von deinem Arbeitgeber, du hast ja keinen mehr.

    Die VBL ist genau so ein Renteninstitut wie die Deutsche Rentenversicherung Bund, früher BfA.


    Du bist "nur" Rentnerin.

  • Hallo Petz,

    doch... es ist noch mein Arbeitgeber. Er hängt an mir ;) Und ich bekomme die Abrechnungen direkt von ihm als Pensionsabrechnung. Und es wird über Elster eben als Lohnsteuerkarte übertragen und von WISO entsprechend eingetragen. Das ist natürlich blöd, dass ich dann so nacharbeiten muss. Aber ich habe deine Intention verstanden und bedanke mich und mach mich dann mal an die Korrektur der übertragenen Daten :wacko:

  • Verstehe ich allerdings auch nicht, was Du genau meinst. Es geht hier aber nicht zufällig um eine Betriebsrente Deines Arbeitgebers? Entweder zahlt dieser Dir eine Rente/Versorgung oder die VBL zahlt diese an Dich. So oder so müssen die Daten dem FA ja auf elektronischem Weg übermittelt werden und Dir dafür eine Steuerbescheinigung/Leistungsmitteilung ausgestellt werden, welche die entsprechenden Steuerdaten enthält. Im Zweifel würde sich also die Registrierung zum Belegabruf (vorausgefüllte Erklärung) anbieten.

  • miwe4, Danke auch für deine Antwort.


    Scheinbar bin ich einem Irrtum aufgesessen. Wir hatten früher VBL und offenbar wurde diese vom Arbeitgeber identisch hinsichtlich der Bausteine übernommen. Sorry dafür.


    Aber den Belegabruf mache ich ja. Und genau das ist ja mein Problem. Es wird abgerufen... und direkt in die Lohnsteuerdaten eingestellt. Deshalb frage ich doch überhaupt !

  • Dann ist das aber nicht von der VBL.


    Oder du bekommst die VBL zusätzlich.

    Hi Petz,


    hab ich oben schon korrigiert. Mein Irrtum. Mein Arbeitgeber hat wohl damals die Bausteine von der VBL übernommen...

    Sorry.. aber trotzdem ist eben irritierend, dass es von Elster als Lohnsteuerbescheinigung gemeldet und von Wiso so übernommen wird.

  • Ich habe bei den Rentenzahlungen jetzt diesen Hinweis in WISO Gefunden... Also ist es, wie mein Arbeitgeber macht, korrekt als Lohnsteuerbescheinigung und auch Elster und Wiso machen es korrekt. Es erfolgt also keine händische "Umwidmung" in Anlage R.



    Nun bin ich wieder bei meiner ursprünglichen Frage... Welche Berufsgruppe muss ich da angeben

  • Also ist es, wie mein Arbeitgeber macht, korrekt als Lohnsteuerbescheinigung und auch Elster und Wiso machen es korrekt.

    Dann ist es insoweit doch ok. Kannst ja das Ergebnis der Eintragungen auch direkt in der Steuerberechnung nebst Erläuterungen überprüfen.


    Nun bin ich wieder bei meiner ursprünglichen Frage... Welche Berufsgruppe muss ich da angeben

    Das naheliegende schon einmal probiert?



  • Warum nicht Rentner? Das ist der TE doch - und der Hinweis kommt, weil eine Lohnsteuerbescheinigung in der Regel von einem Arbeitgeber für noch Erwerbstätige abgegeben wird. Kann aber - wie @babuschka schreibt - weggeklicklt werden, denn Betriebsrentner bekommen nun einmal Rente und keinen Lohn mehr. Klappt auch hervorrragend - habe ich nun schon seitdem ich Betriebsrente beziehe so gemacht (siehe Anlage)

  • Das naheliegende schon einmal probiert?

    Auch wenn sie noch beim Arbeitgeber angestellt ist? :/

    Warum nicht? Wenn aus einer Betriebsrentenvereinbarung nun einmal der Anspruch auf Betriebsrente gegeben ist, dann kann man sie so bezeichnen. Es spielt an dieser Stelle ja keine Rolle, ob Altersrente oder Erwerbsunfähigkeitsrente. Da kommen dann höchstens noch Programmrückfragen zum Versorgungsfreibetrag, die man ggf. dann als ok ("ignorieren") wegklicken kann, wenn insoweit nichts gegeben ist. Müsste ja auch auf der Lohnsteuerbescheinigung stehen.

  • Warum nicht? Wenn aus einer Betriebsrentenvereinbarung nun einmal der Anspruch auf Betriebsrente gegeben ist, dann kann man sie so bezeichnen. Es spielt an dieser Stelle ja keine Rolle, ob Altersrente oder Erwerbsunfähigkeitsrente. Da kommen dann höchstens noch Programmrückfragen zum Versorgungsfreibetrag, die man ggf. dann als ok ("ignorieren") wegklicken kann, wenn insoweit nichts gegeben ist. Müsste ja auch auf der Lohnsteuerbescheinigung stehen.

    Stimmt auch. Aber mein Problem war, daß ich aus irgendeinem Grunde von einer Teilerwerbsfähigkeit ausgegangen war, obwohl es nirgendwo steht.

  • Stimmt auch. Aber mein Problem war, daß ich aus irgendeinem Grunde von einer Teilerwerbsfähigkeit ausgegangen war, obwohl es nirgendwo steht.

    Auch das wäre innerhalb einer gewissen Stundenanzahl und bis zu einem bestimmten Betrag kein Problem. Selbst bei demselben AG wohl denkbar. Stichwort: Hinzuverdienstgrenze/n

  • Danke Euch allen, ich hab das naheliegende (Rentner) natürlich als Berufsgruppe gesehen... aber da explizit Altersrente dahinter steht, war ich unschlüssig.


    Und damit ihr euch nicht weiter den Kopf zerbrecht... aufgrund der vollen EU Rente wäre mein Arbeitsvertrag eigentlich automatisch- wie von vielen angenommen - aufgelöst. Aber mein Arbeitgeber hält meinen Arbeitsvertrag aufrecht. Der Arbeitsvertrag ruht bis zur Regelaltersrente. Das war einfach eine Einzelfallentscheidung über die ich sehr froh bin. Wenn es nun doch eine Möglichkeit gäbe, meine Erwerbsunfähigkeit zu beheben, dann könnte ich jederzeit zurück. Das gibt mir enorm Sicherheit und läßt mir natürlich einen Hoffnungsschimmer. Ich hoffe, ich habe es für Euch geklärt.


    LG

    Birgit