Erste Steuererklärung für Partnerin (Lehrerin, verbeamtet)

  • Schönen guten Abend zusammen,

    ich mache schon seit Jahre meine Steuererklärung mittels der WISO Software und hatte bislang keine Probleme.

    Nun soll ich allerdings die Steuererklärung für meine Partnerin mittels WISO machen und fühle mich dabei ein wenig verloren.


    Das Problem

    Nach Eingabe der Daten der Lohnsteuerbescheinigung kommen wir aktuell auf einen Nachzahlungsbetrag von ~ 500,- EUR

    Ich gehe davon aus, dass dies mit den fehlenden Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung zusammenhängt.

    Als Beamtin zahlt sich Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bei einer privaten Krankenversicherung.


    Die Beiträge und die Beitragssummen für das Jahr 2019 liegen uns bereits vor und können erfasst werden.


    Frage #1: Müssen diese Beiträge unter "Allgemeine Ausgaben => Versicherungen und Altersvorsorge => Private Kranken- und Pflegeversicherungen" erfasst werden?

    Frage #2: Gibt es noch sonstige Angaben, die es im Vergleich zu einem "normalen" Arbeitnehmer, zu beachten gibt?


    Ich kenne die Steuererklärung bisher nur vom Standpunkt eines normalen Arbeitnehmers.

    Die Steuererklärung für eine Beamtin mache ich hingegen zum ersten Mal.


    Vielen lieben Dank und einen schönen Abend

  • WISO Software

    Und welche?


    Nach Eingabe der Daten der Lohnsteuerbescheinigung kommen wir aktuell auf einen Nachzahlungsbetrag von ~ 500,- EUR

    Ich gehe davon aus, dass dies mit den fehlenden Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung zusammenhängt.

    Typisches Ergebnis aufgrund der Mindestvorsorgepauschale.


    Als Beamtin zahlt sich Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bei einer privaten Krankenversicherung.


    Die Beiträge und die Beitragssummen für das Jahr 2019 liegen uns bereits vor und können erfasst werden.


    Frage #1: Müssen diese Beiträge unter "Allgemeine Ausgaben => Versicherungen und Altersvorsorge => Private Kranken- und Pflegeversicherungen" erfasst werden?

    Selbstverständlich.


    Frage #2: Gibt es noch sonstige Angaben, die es im Vergleich zu einem "normalen" Arbeitnehmer, zu beachten gibt?

    Wir dürfen hier keine Steuerberatung machen. Du hast doch die Software, also einfach einmal die Hilfen etc. lesen.

  • Schönen guten Morgen und Danke für deine Antwort miwe4


    Und welche?

    WISO Steuer Sparbuch 2020.


    Typisches Ergebnis aufgrund der Mindestvorsorgepauschale.

    Wie gesagt, das war für mich im nachhinein nachvollziehbar. Anfangs war ich etwas verwundert.


    Selbstverständlich

    So Selbstverständlich war dies für mich leider nicht.
    Die Internetrecherchen waren diesbezüglich entweder widersprüchlich oder aber schwammig formuliert. Meistens haben diese den Fall von Selbständigen behandlet.

    Dann werde ich die Beträge entsprechend eintragen.


    Wir dürfen hier keine Steuerberatung machen. Du hast doch die Software, also einfach einmal die Hilfen etc. lesen.

    Das war so auch nicht gemeint. Da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.
    Mir ging es dabei eher um solche "Sonderfälle" wie mit der privaten Kranken- und Pflegeversicherung.


    Vielen Dank!

  • Das war so auch nicht gemeint. Da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.
    Mir ging es dabei eher um solche "Sonderfälle" wie mit der privaten Kranken- und Pflegeversicherung.

    Die Versicherungsbeiträge einer beamteten Person sind nun wirklich kein Sonderfall. Wie schon gesagt,


    WISO Steuer Sparbuch 2020.

    Wie schon gesagt, einfach einmal die wirklich gute Hilfe- und Suchfunktion Deines Programms nutzen, das Dich in diesem Bereich vorbildlich führt.