Dienstwagen: Versteuerung geltwerter Vorteil: Auswirkung Wahl der Steuerklasse 3 vs. 5

  • Guten Tag zusammen,


    wir haben das eher „klassische“ Modell.

    Wir sind verheiratet. Beide angestellt.


    Ehemann = Hauptverdiener hat Steuerklasse 3

    Ehefrau = Gering(er)verdiener hat Steuerklasse 5.


    Die Ehefrau kommt nun in den Genuss eines Firmenwagens.


    Brutto-Netto Rechner kommen in unserer Konstellation zu folgenden Ergebnis:

    1. Ehefrau mit Firmenwagen weiterhin in Steuerklasse 5:Ca. 500 € monatliche Netto-Einbußen
    2. Ehefrau mit Firmenwagen nun in Stuerklasse 3: ca. 350 € monatliche Netto-Einbußen

    Nun meine Fragen:

    - Erhalten wir die monatlichen Nettoeibußen im Rahmen des Lohnsteuerjahresausgleichs zurück (d.h. 150€ x 12) ?

    - Wenn nein, dann wäre es ja für uns klüger, wenn der Hauptverdiener (=Ehemann) in Steuerklasse 5 wechselt und die Ehefrau in Steuerklasse 3. Die hieraus resultierenden monatlichen Netto-Einbußen würden wir ja im Lohnsteuerjahresausgleich zurück bekommen.


    Wie ist hier Eure Empfehlung?



    Vielen Dank vorab

  • Ihr solltet vielleicht auch einmal Klasse 4 mit Faktor in Betracht ziehen! Kennt Ihr wahrscheinlich nicht einmal. Die Benachteiligung bei Klassenkombination 5/3 liegt ja in der Regel auch bei der Ehefrau - "what shall's?".

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Erhalten wir die monatlichen Nettoeibußen im Rahmen des Lohnsteuerjahresausgleichs zurück (d.h. 150€ x 12)

    Wieso Einbußen? Ihr habt einen (wahrscheinlich) Neuwagen für fast nichts.


    Abgerechnet wird immer in der Einkommensteuererklärung.