Fehler private Kfz Nutzung bei Übertragung EÜR per Elster an das Finanzamt

  • Auch das ist schon gesagt worden - eine Rückzahlung Einnahme oder über freie Buchung. Bei einer Rückzahlung Einnahme buchst du die Konten wie bei deiner Buchung für die 1% monatlich, bei einer freien Buchung buchst du das Einnahmenkonto (Klasse 8) im Soll und das Konto Privatentnahme (Konto 18xx) im Haben.


    Du solltest dich vielleicht einmal intensiver mit den Grundlagen einer einfachen Buchführung vertraut machen, das ist auch bei Verwendung einer Software unumgänglich. Ganze Buchungssätze sind den steuerberatenden Berufen vorbehalten, daher hier keine Angabe (auch wenn mbmz und du meinen, hier eine Buchungsanleitung Schritt für Schritt einzustellen). Buchhaltung ist ein Ausbildungsberuf mit drei Jahren Ausbildungsdauer - dies deutet doch auf eine gewisse Komplexität hin, die in einem Forum so auch nicht erklärt werden kann.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Ganze Buchungssätze sind den steuerberatenden Berufen vorbehalten, daher hier keine Angabe (auch wenn mbmz und du meinen, hier eine Buchungsanleitung Schritt für Schritt einzustellen).

    Gut, dass das hier nicht alle meinen, zumal jeder Handwerksmeister in seiner Ausbildung damit gefüttert wird.

    Buchhaltung ist ein Ausbildungsberuf mit drei Jahren Ausbildungsdauer -

    Nein, ist es nicht.

  • Moin, eines der Probleme, die hier zusätzlich die Materie erschweren, sind die Hinweise von Fachleuten, die das Programm selbst nicht nutzen. Selbst ein kompletter Buchungssatz würde nicht helfen, wenn nicht gleichzeitig die Hilfestellung erfolgt, wie es in MB umzusetzen wäre.

  • sind die Hinweise von Fachleuten, die das Programm selbst nicht nutzen

    Über die genutzte Anwendung hat sich der TE nicht geäußert und ich halte es für fraglich, ob sich Buchungssätze in unterschiedlichen Anwendungen anders darstellen lassen. Die Buchungssätze wurden bereits vorgegeben und sind auch in vielen Buchungshilfen im Internet auffindbar. Es ist hier für einen Helfer (ob Fachleute oder nicht) sehr müßig, hier einen Buchungssatz bereit zu stellen, wenn 1. die vorherigen Buchungen mit und ohne Steuer nicht bekannt sind und 2. auch bei der jetzigen Buchung anhand der Summen nicht genau ermittelt werden kann, wie der abschließende Buchungssatz aussieht.


    Und hier nochmals der Link:


    https://www.haufe.de/finance/b…ternehmer_186_410318.html


    Wenn anhand dieser Buchungshilfe jemand nicht in der Lage ist, die Buchung durchzuführen, dann sollte er sich die Frage stellen, ob er für die anderen Buchungen die er so durchführt nicht auch Hilfe benötigt.

  • Er schreibt im Forum "Mein Büro"!

    Ah, jetzt weiß ich auch was MB ist. ;)

    Das steht aber auch über dem Forum oben groß drüber. ?(


    Also eindeutiger als wenn man in anderem Zusammenhang von "E&Ü" schreibt. Das hatte ich ich in zig Jahren im Beruf bisher noch nicht gehört. Bitte vielleicht an das übliche "EÜR" anpassen. ;)

  • Moin,

    genau, nur dass dieser Menüpunkt sehr versteckt liegt und vom normalen User so gut wie nie genutzt wird. MB bucht nach Kategorien, um es unbedarften Nutzern so einfach wie möglich zu machen.

    Tonni

    Manuelle Buchungen findest Du unter dem Menüpunkt "Finanzen"

    Bevor Du dort in deiner Firmendatei buchst, solltest Du den Demomandanten nutzen und dort die Buchungen durchspielen und sie danach im Buchungsjournal kontrollieren. Dort kannst Du dann nachvollziehen, wie MB bucht.

    PS.:In den manuellen Buchungen muss immer der richtige Steuersatz ausgewählt werden,sonst wird immer ohne Steuer gebucht.