Zuzug aus dem Ausland

  • Hallo Freunde der Steuer,


    meine Partnerin macht gerade ihre Steuer für 2019 mit Wiso, und dazu sind Fragen aufgetaucht.

    Fakten:


    Zuzug aus dem Ausland (Österreich zu mir) ca. Mitte des Jahres.

    Bis dahin normaler Angestellenjob im Ausland, ab Mitte des Jahres normaler Angestellenjob hier in D.

    Da man aufgrund der Progression die Einkünfte aus dem Ausland eingeben muss, hat sie diese - nach einigen Hilfetexten - lediglich und ausschließlich unter Persönliches --> Wohnsitz im Ausland --> Ausländische Einkünfte --> Summer der Einkünfte (in Brutto)eingetragen.

    Es wurde sonst nirgends weiter eingetragen (weitere Einkünfte - aus dem Ausland zum Beispiel).


    Ist das so korrekt? Da die errechnete Rückzahlung mit dem angegeben Einkommen im Ausland sinkt, scheint mir das ganze richtig zu sein ...


    Ich habe mich in diesem Zusammenhang auch gefragt, welche Auswirkungen genau "Großbuchstaben S" auf ihrer Lohnsteuer-Jahresbescheinigung hat, wenn das FA bisher ja nicht weiß, was sie verdient hat. WAs macht der Buchstabe für einen Sinn, bzw. was bewirkt er?

  • Bitte gemäß Forenregeln vor dem Einstellen eines neuen Threads auch einmal die erweiterte Forumssuche mit geeigneten Stichwörtern nutzen: https://www.buhl.de/wiso-softw…index.php?search/&q=zuzug


    Auch die rechtsseitigen Erläuterungen im Programm zu lesen bzw. die kleinen vorstehenden Fragezeichen anzuklicken kann viele Fragen vorab beantworten.