Verbraucher: Wie funktioniert das genau?

  • ich möchte den Buchungen auch Personen zuordnen.

    Verbraucher sind das was Billy erklärt hat. Wenn du wirklich Personen meinst, geht das in Richtung Kostenstelle/Kostenträger. Dazu kannst du weitere Kategoriebäume erstellen und benennen, drei weitere Freie gibt es, in diesen Kategoriebäumen dann deine Personen anlegen und den Buchungen zuordnen. Die Auswertungen musst du dann auf die Kategoriebäume ausrichten. Du hast in deinem Screenshot diese Kategoriebäume bereits einbezogen.


    Gruß

  • Zitat

    Verbraucher sind das was Billy erklärt hat. Wenn du wirklich Personen meinst, geht das in Richtung Kostenstelle/Kostenträger. Dazu kannst du weitere Kategoriebäume erstellen und benennen, drei weitere Freie gibt es, in diesen Kategoriebäumen dann deine Personen anlegen und den Buchungen zuordnen. Die Auswertungen musst du dann auf die Kategoriebäume ausrichten. Du hast in deinem Screenshot diese Kategoriebäume bereits einbezogen.

    Ok. Dann meine ich Kostenträger. Verbraucher ist also für KFZ und Energie. Damit beschäftige ich mich zurzeit nicht.


    Nein ich möchte z.B. Apothekenkäufe Personen zuordnen oder diverse andere Buchungen.


    Aber ich weiß gerade nicht wo ich was einstellen soll. In den Tabs in der Buchungsliste gibt es keine weitere Spalte "Kostenträger" oder "Kostenstelle" und wo ich die 6 Personen aus unserem Haushalt eintragen soll, um die einzurichten habe ich auch noch nicht ganz raus. Die Analyse später ist sicher auch relevant.


    Kannst du da für etwas Licht sorgen?


    Oder meinst du mit "Kategoriebaum" die ganz normale Kategorien soll ich erweitern und weitere Personen anlegen?

    Kategorie: "Apotheke" und darunter dann die Personen die es betrifft? Ach so dann bleibt ja alles beim alten wie in meinen Excellisten zuvor.


    Ich dachte, das Programm hat auch hier etwas vorgesorgt. Es gibt also keine speziellen Felder, denen man Personen zuordnen kann? Also eine etwas intelligentere "Personenverwaltung"

  • Also wir helfen hier gerne. Das Handbuch und die Suche im Forum helfen sicher weiter.


    Du gehst in den Programmbereiche Kategorien. Über Kopfleiste wählst du Baum / Baumzuordnung und wählst einen Baum Namen z.B. Kostenträger und auf das Diskettensymbol klicken für speichern. Im nächsten Schritt wählst du diesen Baum links im Auswahlfenster anstatt Kategorie aus. Jetzt legst du in diesem Baum deinen Personen als Kategorien/Kostenträger an. Deine Buchungen ergänze dann mit diesen weitern Kategorien. Du kann dann auch in der Buchungsliste diese Spalte einblenden.

    Die Auswertungen kann du dann neu erzeugen oder bestehende kopieren. Die neue Auswertung musst du dann anpassen und im Register Daten über Kategorie kannst du deinen neuen Baum für die Selektion nutzen und beim Register Gruppierung deinen Lebensbereich z.B. Kostenträger flach oder mit Hierarchie auswählen.


    Gruß

  • Ich dachte, das Programm hat auch hier etwas vorgesorgt. Es gibt also keine speziellen Felder, denen man Personen zuordnen kann? Also eine etwas intelligentere "Personenverwaltung"

    Es gibt die Adressen, in denen Personen als Empfänger/Auftraggeber stecken. Und die sind klassisch direkt mit einer Buchung verknüpft.

    Auch die Kontoinhaber findet man hier.


    Da braucht man keine weiteren speziellen Felder. Was Du suchst, sind ja Kostenstellen/Kostenträger und das kann man sehr gut über die freien Kategoriebäume abbilden. oder, wenn 5 ausreichen, auch z.B. über die "Kennzeichnung". Oder die Notizen. Gibt sicher noch andere Möglichkeiten.

  • Es gibt also keine speziellen Felder

    Es gibt sogar noch eine weiter Möglichkeit. Du kannst die Standard Kategorien soweit aufteilen, dass z.B. die Kleidung unterteilst ist in

    Kleidung

    Kleidung-Vater

    Kleidung-Mutter

    Kleidung-Kind1

    Kleidung-Kind2

    usw.


    Das gilt auch für andere Kategorien. Ob das allerdings zielführend ist, musst du entscheiden.

  • Super Danke euch ich bin heute ein ganzes Stück weiter gekommen mit eurer Hilfe!


    Nein das scheint mir nicht sauber genug zu sein. Dann müsste ich für fast jede Kategorie viele Unterkategorien erstellen.


    Ich nutze nun Frei 1 für meine Reisen (Reise1, Reise2) und Frei2 für Personen (Vater, Mutter, Kinde). Mal sehen wie es weiter geht.


    Ich habe noch nicht getestet wie die Analyse ist. Bin noch dabei meine Daten einzupflegen. Das dauert sicher noch einige Tage. Jeden Tag etwas mehr. Später wird das nur noch eine Sache von Minuten sein. Da bin ich mir sicher.


    Habt ihr vielleicht einen schnellen Tipp wie ich die Analyse mal testen kann? Ihr habt sowas sicher schnell aus dem Kopf parat.


    Anzeige soll sein

    1. Kategorie und die dann unterteilt nach Personen

    2. Eine der Reisen filtern und die dann unterteteilt nach Kategorien

  • Nein das scheint mir nicht sauber genug zu sein. Dann müsste ich für fast jede Kategorie viele Unterkategorien erstellen.

    Halte ich auch nicht für zielführend. Wollte das aber der Vollständigkeit halber noch erwähnt haben.

    Habt ihr vielleicht einen schnellen Tipp wie ich die Analyse mal testen kann? Ihr habt sowas sicher schnell aus dem Kopf parat.

    Hier die Einstellungen als Screenshot



    Vielleicht helfen diese dir weiter.

  • Halte ich auch nicht für zielführend.

    Dann kommt immer auf den persönlichen Geschmack und die Wünsche an.

    Manche Anwender wollen nur mit einem Kategoriebaum arbeiten und nutzen da lieber die Verzweigung. Hat ja auch den Vorteil, daß man da gezielter budgetieren kann oder z.B. im Kategoriebaum direkt aufsummieren kann. Manche Funktionen gehen ja auch nur mit dem Standard-Kategoriebaum.

    Ich denke, hier gibt es kein richtig oder falsch, sondern jeder nutzt es so, wie er es mag.