Steuer Sparbuch 2019 (Gewerbesteuererklärung): Bei Rechtsform des Unternehmens gibt es kein Einzelunternehmen zur Auswahl

  • Hallo!
    Bin Einzelunternehmer und sitze gerade an meiner Gewerbesteuererklärung.
    Bei "Rechtsform des Unternehmens" gibt es nur drei Varianten zur Auswahl (s. auch Screenshot):
    1. Personengesellschaften
    2. Körperschaften
    3. Besondere Körperschaften
    Habe ich vielleicht irgendwo eine falsche Eingabe gemacht oder könnte es an der Software liegen?
    Ich mache seit 2014 mein Zeugs nun schon selbst, aber jetzt weiß ich echt nicht weiter...
    Vielen Dank im Voraus!


  • Dann würde ich erst einmal ganz oben bejahen, dass das Gewerbe als Einzelunternehmen ausgeübt wird, dann werden Dir auch die von Dir erwarteten Alternativen angezeigt. ;)


    Und wieder: Immer Zeile für Zeile vorgehen und sorgfältig lesen.

  • habe das gleiche Problem, wie mein Vorredner, aber bei mir fehlt die Auswahlmöglichkeit, dass das Gewerbe als Einzelunternehmer ausgeübt wird...

    Dann solltest Du, wie dieser User auch, einen bereinigten Screen anhängen, aus dem andere sich ein entsprechendes Bild der Situation machen können. Und Dir geht es sicher ebenfalls um die Daten zur Gewerbesteuererklärung?


    Gibt es noch eine andere Stelle, wo man das angeben kann?

    Man fängt immer vorne an und arbeitet sich Zeile für Zeile vor.

  • Bei Dir fehlt ja die oberste Zeile (anders dagegen siehe Screen Themenstarter). Laut gelbem Dreieck hast Du die Daten aus einer Datenübernahme gespeichert. Da würde ich diese Maske erst einmal löschen und neu anlegen. Wie schaut es dann aus?

  • Bei Dir fehlt ja die oberste Zeile

    Ich würde sagen, Miss GL nutzt das Modul Gewerbesteuererklärung, währen sich der TE sich im Modul EÜR- Steueranmeldungen/Gewerbesteuererklärung befindet.

    Im GSt-modul erst die Firmenangaben ausfüllen dann entfällt auch der ständige Hinweis auf die fehlende PLZ

    Oder aber, wenn schon eine EÜR besteht, diese importieren. Wobei man sich hier fragen sollte, warum nicht alles im Modul EÜR-erledigen.-

  • Danke für den Tipp, habe ich auch versucht, das Ergebnis war das gleiche... Hier der Screenshot

    An den Grunddaten selber kann es eigentlich nicht liegen. Da kann man m.E. nichts dafür verantwortliches eintragen Aber vielleicht einmal eine neue (leere) GewSt-Datei anlegen, diese anders nennen und die Datenübernahme noch einmal probieren.


    Aktuelle Programmupdates sind gezogen?


    Ich würde sagen, Miss GL nutzt das Modul Gewerbesteuererklärung, währen sich der TE sich im Modul EÜR- Steueranmeldungen/Gewerbesteuererklärung befindet.

    Das war mir klar, macht aber bei den Grundangaben zum Unternehmen keinerlei Unterschied.


    Im GSt-modul erst die Firmenangaben ausfüllen dann entfällt auch der ständige Hinweis auf die fehlende PLZ

    Da gibt es keinen ständigen Hinweis auf eine evtl. fehlende PLZ. Da geht es schlicht und einfach nur um eine evtl. vorhandene alternative Postfachadresse ("falls vorhanden" steht da sogar in Klammern hinter). Und dieser Punkt ist bei beiden Vorgehensweisen als alternative Adresse des Unternehmens eingebbar. Da gibt es keinen Unterschied.

  • Ich habe noch mal ein bißchen herumprobiert, aber es hat nichts gebracht. Die Version ist aktuell. Da werde ich es morgen wohl mal beim Support versuchen müssen. :wacko:


    Danke trotzdem für die Hilfe, zumindest weiß ich jetzt, dass ich nicht übersehen habe, scheinbar gibt es da ein Problem.

  • Wie sieht denn Deine Grunddatenmaske aus?


    Ansonsten einfach mal eine Datensicherung machen. Dann das Programm deinstallieren und nach einem PC-Neustart mit einem aktuellen Download aus dem Buhl-Account neu installieren. Ggf. auch Antivirensoftware etc. temporär deaktivieren.

  • Darum sag ich ja, ich werde es nächste Woche mal beim Support versuchen. Und dann weitersehen. Wenn es mit einem Update behoben wird, ist es ja in Ordnung. Wenn ich die Software komplett deinstallieren und neu aufspielen muss, nehme ich das Elster-Portal.

  • Da würde ich diese Maske erst einmal löschen und neu anlegen.

    wozu???

    was dabei rauskommt ist im Bild #9 und an den weiteren Reaktionen zu sehen


    Miss GL hat im eigenen Modul *Gewerbesteuererklärung* eine Datenübernahme eines Unternehmers Stephan Josef vorgenommen.

    vllt. sogar einen Import einer EÜR des Unternehmers S.J.


    Arbeitet Miss GL nun alle mit gelben Dreieck versehenen Masken beginnend bei Firma nacheinander ab, erscheint das grüne Dreieck.


    Warum auch immer wurde gleich bei Unternehmer/Firma Unternehmen eingestiegen und mangels Kenntnis /Wissen nicht erst Gruppe 1 natürlich Person und dann sonstige natürliche Person ausgewählt.


    Nun sind halt alle Eingabenmasken leer.... und Miss GL hat eben, vllt. sogar berechtigte, Bedenken und Ängste das Programm zu deinstallieren.

  • Da würde ich diese Maske erst einmal löschen und neu anlegen.

    wozu???

    was dabei rauskommt ist im Bild #9 und an den weiteren Reaktionen zu sehen

    Und wozu so eine Frage von einem unbeteiligten? Wenn ich mit so etwas nicht schon Erfolg gehabt hätte, dann hätte ich es nicht vorgeschlagen. Muss man alles in Frage stellen, nur weil es von einem Moderator kommt? Und bekanntlich gibt es verschiedene Wege nach Rom, weshalb man eben diese auch vorschlagen und probieren sollte. Der Fragesteller kann die Hilfsangebote annehmen bzw. den Vorschlägen folgen oder nicht. Du hast damit nichts zu tun.


    Warum auch immer wurde gleich bei Unternehmer/Firma Unternehmen eingestiegen und mangels Kenntnis /Wissen nicht erst Gruppe 1 natürlich Person und dann sonstige natürliche Person ausgewählt.

    Und ich habe mir die Mühe gemacht und alle Alternativen ausprobiert und es kam bei mir an keiner Stelle zu dieser Art Maskendarstellung.


    Nun sind halt alle Eingabenmasken leer.... und Miss GL hat eben, vllt. sogar berechtigte, Bedenken und Ängste das Programm zu deinstallieren.

    Und warum schreibst Du ihr dann nicht auch wie ich, dass sie eine Datensicherung machen möge, wenn sie diese nicht schon hat, und es eben auf die schon vielfach beschriebene Weise mit einer Neuinstallation der Software probieren soll, die schon sehr oft ein nicht nachvollziehbares Programmverhalten wie von Zauberhand bereinigt hat? Würdest Du diesen Vorwurf auch anderen Moderatoren machen, die bei anderen Buhl-Programmen ebenfalls bei nicht nachvollziehbarem Programmverhalten zur Neuinstallation der Software und Rücksicherung der Daten geraten haben?


    Also halte Dich in dieser Hinsicht bitte etwas zurück, wenn Du nicht weißt, welche Gründe für unsere Hilfsvorschläge stehen. Damit ist nun wirklich niemandem geholfen.


    Wenn ich mir überlege, wie oft ich schon wegen diverser Versuche in Zusammenhang mit teils stundenlangen Versuchen für User letztlich meine Software neu installieren musste, weil ich alles erdenkliche und unerdenkliche ausprobiert habe, dann dürfte ich schon keine Daten mehr in der Software haben. Und erstaunlicher Weise musste ich noch niemals eine Datensicherung von mir nutzen um irgendeine Testdatei oder gar eigene private Dateien wiederherzustellen. Die letze Neuinstallation durfte ich übrigens gerade erst gestern wieder machen.

  • Jetzt habe ich es getan... und das Ergebnis ist schlecht: ich habe das Wiso Steuersparbuch deinstalliert, aber leider ließ es sich offenbar nicht richtig deinstallieren. Jetzt ist das Programm weg und ich kann es nicht neu installieren, weil ich ja irgendwo noch eine Version installiert habe. Ich kann es aber auch nicht deinstallieren... und da verlassen mich dann auch schon meine Rechnerkenntnisse...:(


    Zumindest habe ich die Einkommensteuererklärung abgegeben...:wacko: