Kategorien und Kategorienbaumzuordnung

  • Hallo zusammen,

    ich verwende MG schon längere Zeit ohne Probleme.


    Nun habe ich meine Kategorien überarbeitet und bin dabei auf die Kategorienbäume gestoßen.


    Meine Baustellen dabei:


    1. Informationen zu Kategorien und Kategorienbäume sind kaum vorhanden/dünn gesät

    - Benutzerhandbuch dazu sehr dünn, kein konkretes Beispiel

    - im Forum hier verteilt einzelne Beiträge, zeigen mir jedoch nicht schlüssig die Verwendung und Nutzung auf

    - es gibt von Buhl scheinbar „Workshops“ zu einzelnen Themen, also vielleicht auch zu Kategorien- nur wo finden sich diese


    2. Was ich vorhabe/bräuchte:

    z.B auf einem Bankkto. gehen alle Buchungen bzgl. mehrere Immobilien rein und raus.


    Um diese Buchungen nun bei der Erfassung (online Banking)

    - einmal den Kostenarten (Kategorien wie Mieteinnahme, Grundsteuer, Hausgeld, ...) und
    - gleichzeitig den einzelnen Immobilien und

    - vielleicht noch zusätzlich den Steueraspekten (Einkauf. Vermietung, Werbungskosten, ...)

    möglichst automatisch zuzuordnen hoffe ich mit Kategorienbäumen eine Lösung zu finden.


    Damit will ich vermeiden, dass ich (besinnungslos) nur mit einer einzigen Kategorie arbeite und zur Differenzierung (z.B. der Immobilien - denkbar auch Kinder, diverser Fahrzeuge, ...) diese Kategorie unnötig aufblähe mit Unterkategorien nach dem Muster (am Bsp. Immobilien)

    - Mieteinnahmen Immo A

    - Mieteinnahmen Immo B

    - Mieteinnahmen Immo C

    ....


    Die Auswertung sollten das ebenso darstellen.


    würde mich über Infos dazu freuen ;)


    VG Wolfgang

  • Erspar uns eine Antwort auf diesen Post, es sei denn Du hast was qualifiziertes beizutragen.

    Bitte lass das! Die Antwort von Falk1 war sachlich und sachbezogen. Absolut kein Grund, da so zu reagieren.

    Es mag sein, dass der Threadersteller sich diesen letzten Satz hätte sparen können.


    Aber man muss doch ganz klar feststellen, dass das Thema Kategorien und Kategorienbäume sowohl im Handbuch (dort fast gänzlich) und auch im Workshop doch überaus stiefmütterlich behandelt wird. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Kategorien bzw. eine sinnvolle persönliche Struktur dieser Kategorien eine Grundvoraussetzung ist, ordentliche Auswertungen und somit den gewünschten Überblick über seine Finanzen zu bekommen.


    Ich als Neuling in diesem Programm muss ganz ehrlich sagen, dass die vorgegebenen Kategorien mich auch nicht glücklich machen und ich sicherlich einiges anpassen werde bzw. muss. Und da ist man sicherlich für jeden sinnvollen Ratschlag dankbar. Und die Antwort im zweiten Post auf eine ausführliche und detaillierte Frage war das sicherlich nicht.

  • Gerade vor dem Hintergrund, dass die Kategorien bzw. eine sinnvolle persönliche Struktur dieser Kategorien eine Grundvoraussetzung ist, ordentliche Auswertungen und somit den gewünschten Überblick über seine Finanzen zu bekommen.

    Hier kann ich dir absolut nicht zustimmen. Dies eine Grundforderung an eine Finanzübersicht/Finanzanalyse und zwar unabhängig welches Programm du nutzt. Diese Gedanken musst du dir auch machen, wenn du Excel benutzt.


    Ich als Neuling in diesem Programm muss ganz ehrlich sagen, dass die vorgegebenen Kategorien mich auch nicht glücklich machen und ich sicherlich einiges anpassen werde bzw. muss.

    Da kann ich dir zustimmen. Aber es liegt doch bei dir, dies so zu ändern wie du es gerne hättest.


    Und da ist man sicherlich für jeden sinnvollen Ratschlag dankbar.

    Da kann ich dir auch zustimmen. Aber wenn man die Suche im Forum nutzt, findet man dazu viele nützliche Einträge.

    Aber man muss doch ganz klar feststellen, dass das Thema Kategorien und Kategorienbäume sowohl im Handbuch (dort fast gänzlich) und auch im Workshop doch überaus stiefmütterlich behandelt wird.

    Hast du schon mal die Hilfe benutzt und nach Kategorien oder Kategoriebäume gesucht? Ich kann hier keine Mankos feststellen.


    Gruß

  • Vorgefertigte Lösungen zur Fragestellung des TE gibt es eben nicht. Jeder handeld die Kategorien anders. Da hilft ggf. mal eine weitere (oder mehrere) Datenbank zum ausprobieren anzulegen und verschiedene Varianten von Kategoriebäumen auszuprobieren.

  • Vielleicht hilft meine Antwort mit der konkreten Vorgehensweise Wweichse weiter:


    1.) Unter -> Kategorien -> Baumzuordnung vergebe ich einen Namen wie "Immobilien" oder "Mietobjekte".


    2.) Bei dem Eingang des Betrags auf dem Konto splitte ich den Betrag auf. Bei der Splittbuchung muss ich die Buchungsleiste durch Anklicken erweitern und dort die neue Spalte "Immobilien" (bzw. "Mietobjekte" hinzufügen. Diese wird mir in der Auswahl angezeigt.


    3. Ich trage die Splittbeträge unter den entsprechenden Kategorien (1. Spalte) ein: Also Kaltmiete, NK-Vorauszahlung, HK-Vorauszahlung usw.. In der zweiten, neuen Spalte trage ich das entsprechende Mietobjekt ("Haus 1") ein. Bei einem anderen Geldeingang für ein anderes Objekt analoge Vorgehensweise, wobei natürlich in der 2. Spalte ein anderes Objekt ("Haus 2") eingetragen wird.


    Schritt 3 lässt sich durch Regeln voll automatisieren, sodass zukünftig die Buchungen unter den richtigen Kategorien sowie der Zuordnung zu den einzelnen Immobilien / Mietobjekten erfolgt. Bei Auswertungen kann ich ebenfalls nach Immobilien auswerten. Diese kann ich dann unter den Rubriken "Daten" und "Gruppierung" auswählen.