Bescheid prüfen - kann man sich die genauen Unterschiede anzeigen lassen?

  • Hallo liebes Forum,


    ich habe für die Steuererklärung 2019 das WISO Programm erstmalig benutzt und bin auch sehr zufrieden mit dem Handling.


    Heute habe ich die Mitteilung bekommen dass meine Steuererklärung fertig ist und diese abgerufen werden kann.


    Im Programm habe ich das gemacht unter „Steuerbescheid vergleichen“. Danach ist ein Dokument aufgegangen in dem die Werte des Programms mit denen des Finanzamts verglichen werden.


    Meine Hauptabweichung (bzw. die Abweichungen um die es mir am meisten geht) liegen bei Einkommen aus Vermietung und Verpachtung.

    Ich vermiete 2 ETWs (davon eine in 2019 gekauft).

    Aus dem Vergleich sehe ich jetzt nur dass die „Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung“ unterschiedlich sind. Das ist allerdings eine aggregierte Summe aus vielen Inputs.


    Kann man denn nicht im Programm vergleichen wo die Unterschiede jetzt genau sind?

    Ich vermute stark dass Unterschiede bei der Berechnung der Abschreibung (Anteil Boden vs Gebäude; Ankaufsnebenkosten) gemacht wurden.


    Oder muss (kann man das?) man dazu das Finanzamt befragen, wie sie jetzt genau vorgegangen sind?


    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.


    Beste Grüße und Vielen Dank

  • Hallo,


    danke für die Antwort.

    Das hatte ich im ersten Beitrag vergessen zu schreiben.

    In die Erläuterung habe ich geschaut. Leider steht dort auch nicht die genaue Aufschlüsselung.

    Dort wird nur geschrieben wie hoch die angesetzte Abschreibung ist. Wie diese sich zusammensetzt ist mir trotzdem unklar...?


    D.h. ich muss wohl mal direkt bei meinem Finanzbeamten nachfragen.

    Im Prinzip möchte ich es halt verstehen um nächstes Jahr ggf gleich die richtigen Anpassungen vorzunehmen.

  • In die Erläuterung habe ich geschaut. Leider steht dort auch nicht die genaue Aufschlüsselung.

    Dort wird nur geschrieben wie hoch die angesetzte Abschreibung ist. Wie diese sich zusammensetzt ist mir trotzdem unklar...?

    Das könnte man ja zur Not mittels Excel etc. errechnen. Zumindest annähernd.


    D.h. ich muss wohl mal direkt bei meinem Finanzbeamten nachfragen.

    Im Prinzip möchte ich es halt verstehen um nächstes Jahr ggf gleich die richtigen Anpassungen vorzunehmen.

    Das ist ansonsten die einzige Möglichkeit.