Fragen zu Ein- und Ausgangsrechnungen

  • Hallo zusammen,


    bisher habe ich Rechnungen mit einem einfachen Programm ohne großartige Buchhaltungsfunktionen erstellt. In Zukunft möchte ich mehr Kennzahlen arbeiten um einen besseren Überblick zu behalten.

    Kurze Info zu meiner kleiner Firma: Nicht Umsatz steuerpflichtig (Arbeit im therapeutischen Bereich und in der Behindertenhilfe), zwei Teilzeit Mitarbeiter, eine 450€ Kraft und Ehrenamtliche.

    Das Programm ist recht selbsterklärend, dennoch habe ich ein paar Verständnis Fragen.

    Mein Ziel ist es die Rechnungen ab 01.07.2020 mit dem neuen Programm zu schreiben. Als Freiberufler genügt mir steuerlich die Variante 2. Ein Kassenbuch brauche ich ja nicht zu führen.

    Meine Fragen: Kann ich zumindest den Umsatz bis jetzt irgendwie erfassen und in das neue Programm übertragen. Meine Eingangsrechnungen (Tanken, Miete...) sind in einem Ordner, kann man die nachbuchen? Damit wären zumindest ein paar Kennzahlen abrufbar.


    Vielleicht habe ich mich in den letzten drei Tagen zu viel mit der Software beschäftigt (vor lauter Wald sehe ich keine Bäume mehr :rolleyes:). Es gibt die Funktion Zahlung / Bank / Kasse (F9 und F10 neue Ausgabe erfassen) und einmal die Funktion Eingangsrechnungen. Wo erfasse ich? Bei Rechnungen ist es eher klar! Hier buche ich die (bezahlten) Rechnungen ja denke ich unter Zahlung / Bank / Kasse


    Vielen Dank für das lesen und eure Zeit!


    Manfred

  • Nicht Umsatz steuerpflichtig

    D.h. Artikel, die Du anlegst für Ausgangsrechnung mit 0 MWST anlegen. Bei Artikel Du als Ausgabe eingibst, achte darauf als hier 'umsatzsteuerfrei' bezeichnet zu wählen.

    zwei Teilzeit Mitarbeiter, eine 450€ Kraft und Ehrenamtliche.

    Mit Lohn und Gehälter arbeitet mein MB nicht, nur was in die EÜR einfliesst.

    Mein Ziel ist es die Rechnungen ab 01.07.2020 mit dem neuen Programm zu schreiben. Als Freiberufler genügt mir steuerlich die Variante 2. Ein Kassenbuch brauche ich ja nicht zu führen.

    Wenn Du kein Kassenbuch führen mußt, nutze Verrechnungskonto.
    Steuer Variante 2 kannst Du nehmen. Aber kein Unternehmer ist ein Standarduser wie diese Variante. Da kann man nichts mehr verändern. Meine Empfehlung auch für Anfänger gleich auf Steuervariante 3 zu gehen und Du kannst dann, was nicht vorkommt oder evt nur gelegentlich auf Sichtbarkeitsstufe "Weitere" (oder ganz auf "unsichtbar") setzen. Damit kann man viel mehr wegfiltern. Das geht mit Variante 2 nicht. Bei allen Ausgabekonten steht ein Steuersatz.

    Meine Fragen: Kann ich zumindest den Umsatz bis jetzt irgendwie erfassen und in das neue Programm übertragen. Meine Eingangsrechnungen (Tanken, Miete...) sind in einem Ordner, kann man die nachbuchen?

    Kannst Du alles nachbuchen zu jedem vergangenen Datum (übergehe den Warnhinweis, dass Du nicht aktuell buchst)

    und einmal die Funktion Eingangsrechnungen. Wo erfasse ich?

    Unter > Finanzen > Eingangsrechnungen. Der Aufwand, ob diese dort detailliert einzutragen sind ist abzuwägen. Du kannst auch direkt auf ein Ausgabekonto buchen.

  • Hallo Samm,


    vielen lieben Dank für die ersten schnellen Informationen:saint:.

    Das mit Variante 2 ist interessant zu wissen. Ich hatte es deshalb im Auge, weil ich steuerlich noch nicht ganz so sattelfest bin:/.


    Die Eingangsrechnungen möchte ich nicht so detailliert buchen, der Aufwand wäre zu hoch und vermutlich nicht notwendig. Danke für die Info!


    Den Lohn bucht mein Steuerberater, ich möchte Ihn nur als Ausgaben erfassen.


    Das mit zurückliegende Einnahmen auf Erlöse buchen verstehe ich nicht so ganz? Kann ich nicht die bisher bezahlten Rechnungen entweder einzeln (wäre aber ein großer Aufwand) oder als eine Summe als steuerfreie Erlöse buchen.


    Wenn ich dann die Ausgaben entsprechend erfasse, müsste doch Kennzahlen wie Umsatz und Kosten als Geschäftsentwicklung darstellbar sein. Okay bei einer Zahl sind natürlich nicht alle Kennzahlen abrufbar, zumindest aber die Geschäftsentwicklung?


    Erlaube mir noch eine Frage zur Vorgehensweise Erfassung von Eingangsrechnungen:

    Erfassen mit interne Nummer oder Rechnungsnummer, was besser ist? Vorgehensweise: Erfassen unter Zahlungen, erst Steuerkategorie zuweisen, wenn bezahlt Ausgangsrechnung Zahlung an Kunde wählen und buchen?


    Rechnungen die über das Konto laufen, darüber ausbuchen, Konto erfassen und auf aktiv stellen? Rechnungen wie Einkäufe Aldi für Kochabende (wenn einmal bar bezahlt) als Kassenbuch oder Verrechnungskonto buchen?


    Danke Manfred

  • Das mit zurückliegende Einnahmen auf Erlöse buchen verstehe ich nicht so ganz? Kann ich nicht die bisher bezahlten Rechnungen entweder einzeln (wäre aber ein großer Aufwand) oder als eine Summe als steuerfreie Erlöse buchen.

    Kannst Du machen wie Du den Aufwand willst. Nur was über Vorgang > Rechnung erfasst wird, geht in die Geschäftsentwicklung. In die EÜR geht es allemal.

    Wenn ich dann die Ausgaben entsprechend erfasse, müsste doch Kennzahlen wie Umsatz und Kosten als Geschäftsentwicklung darstellbar sein.

    Richtig!

    Erlaube mir noch eine Frage zur Vorgehensweise Erfassung von Eingangsrechnungen: Erfassen mit interne Nummer oder Rechnungsnummer, was besser ist?

    Das bleibt Dir überlassen.

    Eingangsrechnung: Vorgehensweise: Erfassen unter Zahlungen, erst Steuerkategorie zuweisen, wenn bezahlt Ausgangsrechnung Zahlung an Kunde wählen und buchen?

    Eingangsrechnungen werden unter Finanzen angelegt und sollten sofort einer Steuerkategorie zugeordnet werden, da sie sonst nirgends auftauchen!
    Ausgangsrechnungen werden automatisch immer auf Erlöse 8400 gebucht. Bei der Zuordnung zu > Rechnung wählen und nicht zu > Kunde.


    Rechnungen die über das Konto laufen, darüber ausbuchen, Konto erfassen und auf aktiv stellen?

    Geldeingang zu einer Ausgangsrechnung über > Bankkonto zuordnen. Barzahlung über Verrechnungskonto, wenn Du nicht zu Kassenbuch verpflichtet bist.

    Rechnungen wie Einkäufe Aldi für Kochabende (wenn einmal bar bezahlt) als Kassenbuch oder Verrechnungskonto buchen?

    Barzahlung über Verrechnungskonto ist anzuraten, wenn Du nicht zu Kassenbuch verpflichtet bist.

  • Erstmals nochmals Danke für Deine Erklärungen: Jetzt möchte ich gerne das wichtigste nochmals zusammenfassen:


    Ich habe Variante 3 gewählt.


    Eingang einer Zahlung von einer Rechnung: Menü Rechnung auswählen, Offene Rechnung auswählen, Rechtsklick oder F6, Zahlungseingang zur Rechnung auswählen, fertig

    Meine Frage hierzu: Das Konto 8400 ist ein Erlöskonto mit 19%, das 8200 ist doch ein Umsatzsteuerfreies Konto? Es wird aber automatisch auf 8400 gebucht?


    Rechnungseingang, Zahlung: Finanzen, Zahlung auswählen, Zahlung Bank Kasse, Neu Ausgaben oder F10, Konto zuweisen ( z.B.Büro9 dann bestätigen, dann die Buchung mit Doppelklick wieder auswählen, Betrag, Beleg etc. eintragen, MWST auf 0 setzen?

  • Eingang einer Zahlung von einer Rechnung: Menü Rechnung auswählen, Offene Rechnung auswählen, Rechtsklick oder F6, Zahlungseingang zur Rechnung auswählen, fertig

  • Rechnungseingang, Zahlung: Finanzen, Zahlung auswählen, Zahlung Bank Kasse, Neu Ausgaben oder F10, Konto zuweisen ( z.B.Büro9 dann bestätigen, dann die Buchung mit Doppelklick wieder auswählen, Betrag, Beleg etc. eintragen, MWST auf 0 setzen?

    Richtig!

  • Auf welches Konto sollst Du als Heilberufler buchen? Finde bitte den Zusammenhang im Netz Dann geht's weiter.

    Steuerfreie Umsätze § 4 Nr. 8 ff UStG ??

  • zum Thema "Geschäftsentwicklung"

    Alles, was Du buchst landet in der EÜR, wie SAMM schon schrieb, daneben gibt es aber noch die Kategorie Auswertungen in WISO Mein Büro. Manche Auswertungen basieren auf der Buchhaltung und manche nicht, sie basieren ausschließlich auf im Programm erstellte "Vorgänge", also Aufträge und Rechnungen. Zu Letzterem gehört die Auswertung Geschäftsentwicklung oder z.B. auch (wie der Name schon sagt) "Rechnungsstellung". Wird keine Rechnung angelegt, sondern nur direkt ein Erlös gebucht, taucht diese Einnahme folglich dort nicht auf, umgekehrt werden dort wiederum nie bezahlte Rechnungen als Einnahme ausgewiesen.