EÜR Probleme nach Update zur Senkung der MWST

  • Zur Beruhigung, man kann auch mit seinem zuständigen FA sprechen und um Aufschub bitten, das kostet dann auch keinen Versäumniszuschlag!

    Man kann ja ehrlich sagen, dass es wegen der MwSt-Umstellung ein Softwareprobelm gibt. Zumindest bei unserem FA waren die Mädels immer verständnisvoll, wenn ich z.B. wegen Urlaub einen Aufschub haben wollte.


    Gruß

    Duangkamon

    • Offizieller Beitrag

    Kann die EÜR Fehler bestätigen!

    Amtliche Formular zur EÜR 2020
    Einnahmen nach 1.7. 2020 werden unter umsatzsteuerliche Betriebseinnahmen nicht korrekt gebucht. Sie heben sich auf über 2 Buchungen

  • hallo an das "meinbüro" Team!


    nachdem ihr uns alle ziemlich erschreckt habt nach der 16 /5 % Einspielung, sage ich herzlich Dankeschön für die zügige Reaktion des Patches.


    Schließlich steht ja die UsVA an, nun stimmen die Zahlen wieder. :thumbsup:


    vg cmgclaudi

  • Hi zusammen,


    wenn ich das richtig sehe, dann geht es in diesem Threat um den folgenden Bug, der laut Changelog in Patch 20.03.05.001 behoben sein soll:


    • Unter Umständen wurden nicht alle Konten in der EÜR-Auswertung angezeigt. Dieser

    Fehler wurde korrigiert.


    Bei mir wird die EÜR für 2020 und 2019 korrekt angezeigt, aber ältere Jahrgänge sind falsch. Es fehlen quasi sämtliche Erlöskonten.

    (In der Version 20.03.01.002 (vor der MwSt-Änderung) werden auch die älteren Jahrgänge korrekt angezeigt.)


    Kann das jemand von Euch so nachvollziehen?

  • Guten Abend,


    ich habe mich Mitte Juni selbstständig gemacht und möchte über WISO mein Büro meine Bareinnahmen über das Kassenbuch buchen. Ich habe diese Einnahmen dem SKR03 Konto 8400, Erlöse 19%/16% USt zugeordnet.


    Wenn ich dann über die Rechnungs- und Buchhaltungslisten -> Einnahmen-Überschuss-Rechnung die EÜR anschaue, sehe ich bei den Einnahmen nur die Konten 1775 und 1776, welche dann als Summe der Betriebseinnahmen erscheinen.


    Wo mache ich da einen Fehler? Dort müsste doch auch das Konto 8400 aufgelistet weren, oder?


    Vielen Dank und Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von SAMM () aus folgendem Grund: Verschoben

    • Offizieller Beitrag

    Du machst keine Fehler. Nach dem 1. MWST Senkung Update sind einige wichtige Stellen der Buchung aus dem Ruder geraten.

    Es gab ein Fixes Update danach. Es wird weitere Updates geben müssen.

  • Ich kann es leider nicht genau eingrenzen, ob das Problem VOR dem Update schon bestand, aufgefallen ist es mir erst gestern, als ich die UStVA für Q2 erstellt habe und mein Umsätze überflogen habe. Für Juni und Juli zeigt er mir null Einnahmen an, die Ausgaben sind vollständig. Das habe ich anhand der Eingangsrechnungen kontrolliert. Ist das tatsächlich ein Fehler oder ist mir etwas durchgerutscht, was ich im Rahmen des Updates für die MwSt.-Senkung hätte beachten müssen? Für das Update und die Anpassungen habe ich den Assistenten benutzt, die Preise wurden angepasst (reduziert).


    Danke für eure Unterstützung.

    # Mein Büro 365 PLUS in der aktuellsten Version # - Windows 10 PRO 64bit # - ESET Endpoint Security #

    Einmal editiert, zuletzt von SAMM () aus folgendem Grund: Thema verschoben

    • Offizieller Beitrag

    Wenn's denn für den "Einnahmen-automatisch-aufheben" schon ein Update gäben würde....

    Dein Gebet wurde erhört. Das 3. Update behebt im Wesentlichen die noch ausstehenden Fehler in EÜR und USTVA Juli

  • So Update auf 20.03.05.002 ist installiert.


    In meiner Auswertung, -> Einnahmen / Ausgaben heben sich die Rechnungen und die USt immer noch auf:!::evil::evil::evil:

    Habe alle Buchungsätze neu erzeugen lassen, keine Änderung:!:


    Was soll das? So langsam reicht mir das mit dieser Software:cursing::cursing: